Zu Fuß + mit den Öffis

In der Seestadt haben FußgängerInnen Vorrang.

Zu Fuß + entschleunigt

Innerhalb der Seestadt sind die Wege kurz. Ob Supermarkt, Kindergarten oder Park – alles ist gut zu Fuß erreichbar. Der öffentliche Raum gehört vor allem den FußgängerInnen und RadfahrerInnen. Autoverkehr spielt bewusst eine kleine Rolle. So gibt es mehr Platz für Baumreihen, Grünstreifen und belebte Erdgeschoßzonen zum Spazieren und Flanieren. Durch das engmaschige Wegnetz ist man in der Seestadt immer sicher unterwegs.


U-Bahn + Bus

Die U-Bahn war in der Seestadt, lange bevor die ersten BewohnerInnen eingezogen sind. Die U2 verbindet die Seestadt direkt mit der Inneren Stadt, bis zum Rathaus sind es 25 Minuten. Gleichzeitig kommt man mit der U-Bahn in kurzer Zeit zu wichtigen Verkehrsknotenpunkten in Wien – in weniger als 20 Minuten erreicht man zum Beispiel den Praterstern. An das regionale Umfeld ist die Seestadt ebenfalls sehr gut angebunden: Derzeit fahren sieben Buslinien aus allen Himmelsrichtungen die Seestadt an und verbinden sie mit dem Bezirk und den angrenzenden Gebieten. Ab 2018 bestehen mit der ÖBB-Station Aspern Nord direkte und schnelle Verbindungen nach Wien Hauptbahnhof und Bratislava Hauptbahnhof. Zukünftig soll außerdem eine Straßenbahnlinie in die Seestadt fahren.
Gehwege und Grünraum in aspern Seestadt
© Daniel Hawelka
Logo aspern mobil
Einkaufstrolley

Mobilitätsplan

Gehwege, verkehrsberuhigte Zonen, U-Bahn- und Busstationen finden Sie im Mobilitätsplan der Seestadt. 

Weiterführende Links

25
Minuten zum Wiener Rathaus
32
Minuten zum Wiener Hauptbahnhof
122
Schritte zum nächsten Shop