Qualitätsmanagement

aspern Die Seestadt Wiens ist die Aufforderung an Investoren, Bauträger, Developer, Architekt*innen und Ingenieur*innen, Altes zu überdenken und Neues zu entdecken.

Die Seestadt muss den Anforderungen des Lebensstils des 21. Jahrhunderts ebenso gerecht werden wie den ambitionierten Energie- und Klimaschutzzielen der Stadt Wien. 
Die Seestadt ist nachhaltig – in der Gebäude- und Freiraumplanung ebenso wie bei der Mobilität oder der Energieversorgung. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch. Die Wien 3420 aspern development AG ist die Qualitätsmanagerin der Seestadt. Sie hat mit ihrem Qualitätsversprechen verbindliche Werte festgeschrieben und wird vom aspern Beirat in deren Umsetzung unterstützt. Die Vergabe aller Liegenschaften erfolgt nach einem transparenten und standardisierten Qualitätssicherungsverfahren.
Portrait Peter Hinterkörner
Unsere Grundsätze und unser konsequentes Qualitätsmanagement geben Sicherheit und sorgen dafür, dass hier urbanes Lebensgefühl entstehen kann. 
Peter Hinterkörner, Städtebau Wien 3420 AG
Die 4 Säulen der Qualitätssicherung
Das Qualitätssicherungsverfahren
Der aspern Beirat
aspern Beirat Termine

Beiratssitzungen 2021:

22./23. Februar 2021
17./18. Juni 2021
23./ 24. September 2021
2./3. Dezember 2021
Wir stehen vor großen ökologischen und sozialen Herausforderungen der Städte. Es muss uns gelingen, energieneutral zu bauen, zu wohnen und zu arbeiten. Das wird die Bauweise und die Gebäudegestaltung massiv verändern. Städte müssen noch mehr ein soziales Rückgrat für die Bewohner*innen bilden und den Entfall von Sicherheiten in der Familie/der Arbeit kompensieren. Dafür braucht es attraktive ‚dritte Orte für alle‘, an denen sich die Menschen im Alltag selbstverständlich und barrierefrei treffen und kommunizieren können.
Andreas Kleboth, Beiratsvorsitzender für den aspern Beirat
4
Säulen der Qualitätssicherung
6
Köpfe für mehr Qualität
10.000
Seiten Umweltverträglichkeitserklärung