meine.seestadt.info Archiv

Hier bist du immer bestens über die Seestadt informiert!
Ladeanimation
20
Jul

Schon einen Blick auf unser Stadtteilfenster geworfen?

Manche Neuigkeiten verbreiten wir besonders gerne analog. Deswegen haben wir ein neuen Weg ins Leben gerufen, um Informationen mit dir zu teilen:

Fenster + Informationen = Stadtteilfenster

Nämlich unser Stadtteilfenster. Seit kurzem finden Sie hier laufend neue Informationen - Möchten Sie mehr darüber erfahren, mit welchen Projekten und Initiativen sich das Team des Stadtteilmanagements aktuell beschäftigt? Interessiert es Sie, welche Veranstaltungen in nächster Zeit in der Seestadt stattfinden? Oder fragen Sie sich, welche neuen Entwicklungen im Stadtteil gerade von statten gehen? Dann werfen Sie einen Blick auf unser Stadtteilfenster - und wenn noch Fragen offen sind oder Sie sich über die Seestadt unterhalten möchten, statten Sie dem Team des Stadtteilmanagements bei der Gelegenheit doch gleich einen Besuch ab.

Sie haben Informationen, die geteilt gehören?

Haben Sie Informationen oder Veranstaltungshinweise, die Sie gerne mit den anderen Menschen in der Seestadt über unser Stadtteilfenster teilen möchten? Sprechen Sie uns während unserer Öffnungszeiten darauf an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Übrigens - wir informieren natürlich auch regelmäßig digital! Haben Sie sich schon für unseren Newsletter angemeldet? Nein? Hier können Sie das gleich nachholen.


Mehr dazu
16
Jul

Einmal Stammtisch zum Mitnehmen, bitte!

Endlich wieder ein Stammtisch LIVE, danach haben sich die UnternehmerInnen in der Seestadt gesehnt. Vergangene Woche war es wieder so weit. Gabi Plank hat eingeladen und das Stadtteilmanagement hat organisiert. 

Digital sowie real

Nachdem es von März bis Juni nicht möglich war, persönliche Treffen von Unternehmen umzusetzen, wurden vom Stadtteilmanagement "digitale Stammtische" angeboten, die recht gut besucht waren. Dabei wurden viele Inputs von ExpertInnen abgeholt, aber auch die Vernetzung wurde vorangetrieben. Um so größer war die Freude, sich nun endlich persönlich kennen lernen zu können. Auch Claudia Glawischnig, die seit Jänner neu im Stadtteilmanagement ist und aufgrund von Corona noch nicht viele Möglichkeiten hatte, die Unternehmen persönlich kennen zu lernen, freute sich über die erste Zusammenkunft. 

Schlendern, vernetzen und vieles mehr

Neben den zahlreichen UnternehmerInnen war auch Christine Spiess, Mitarbeiterin der Stadt Wien und Projektleiterin für aspern Seestadt, dabei, worüber sich alle sehr freuten. Sie erzählte unter anderem über Erweiterungen in der Seestadt und dass es bald auch mehr Unternehmen in der Seestadt geben werde. Dazu trifft sich gut, denn auch Unternehmen wünschen sich, dass es mehr ArbeitgeberInnen in der Seestadt gibt (laut Befragung zum Thema Vereinbarkeit Familie, Beruf und Privatleben). Auch Gabi Plank, unsere Bezirksrätin, begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die Möglichkeit der Vernetzung. 
 
Da ein Unternehmen, nämlich "United in Cycling", an diesem Tag eine Eröffnung feierte, entschied man sich, gemeinsam zu dessen neuen Standort zu "spazieren" und genoss den Abend im Freien bei interessanten Gesprächen rund um die eigene Tätigkeit, um eine mögliche Vernetzung und den nächsten Termin (am 02.09.2020, 18.30 Uhr) bei dem es um Vernetzungsmöglichkeiten und Kooperationen der Unternehmen in der Seestadt gehen wird. Die Anwesenden brachten bereits Anregungen ein und man darf schon gespannt sein, auf das nächste Vernetzungstreffen der Unternehmen in der Seestadt.

Die Seestadt ist WIEDER aktiv und alle Unternehmen sind eingeladen, mitzuwirken!
 
Mehr dazu
14
Jul

Kundgebung und Veranstaltungen rund um den Nelson-Mandela-Tag

Wissen Sie, welcher Tag am Sonntag, den 18. Juli 2020, in der aspern Seestadt zelebriert wird? Richtig, der Nelson-Mandela-Tag! 

Der jährliche Gedenktag wurde von den Vereinigten Nationen initiiert und ruft am Geburtstag des 2013 verstorbenen Freiheitskämpfers, Politikers und Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela zu Engagement auf: Wir sollen Verantwortung übernehmen - für unsere Mitmenschen und unsere Gesellschaft.

Ein Monat zu Nelson Mandela

Bis zum 18. Juli 2020 organisiert das engagierte Team des Verein SADOCC eine Reihe an Kooperationen, die unter der künstlerischen Leitung von Marcus Neustetter erarbeitet und präsentiert werden - sowohl der physische als auch der virtuelle Raum werden hierbei eingebunden. 

Ein Beispiel: Beim Auftakt für den diesjährigen Nelson-Mandela-Tag stellte die Intervention am 12. Juni in der Seestadt dar - Passanten waren dazu eingeladen, Steine zu bemalen, um so den Nelson-Mandela-Platz in der Seestadt aktiv mitzugestalten und symbolisch aufzuladen. Mehr über die farbenfrohe Aktion finden Sie hier

Einige der Resultate der Kooperationen sind aktuell übrigens im "Raum für Nachbarschaft" (Sonnenallee 26, 1220 Wien) ausgestellt - schauen Sie vorbei!

Kommen Sie zur Kundgebung!

Der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist die Kundgebung am Nelson-Mandela-Tag (Samstag, 18.7.2020):
 
Es erwartet Sie eine symbolische Kundgebung auf dem Nelson-Mandela-Platz mit Grußadresse von Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, dem südafrikanischen Botschafter Rapulane Molekane und dem Musiker MAMOZI. Zusätzlich findet die Eröffnung der neuen U-Bahn-Wegweiser zum Nelson Mandela-Platz im Rahmen der Veranstaltung statt.
Falls Sie nicht persönlich dabei sein können, wird es auch eine Live-Übertragung geben (der Link hierzu wird auf www.sadocc.at abrufbar sein).
 
Das Programm wird ständig aktualisiert – bitte informieren Sie sich regelmäßig über etwaige Änderungen oder Ergänzungen auf https://www.sadocc.at/ 

PS - ein paar Fakten zu Nelson Mandela gefällig?

Nelson Rolihlahla Mandela war ein führender südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer sowie von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident seines Landes. Aufgrund seiner Aktivitäten gegen die Apartheidspolitik in seiner Heimat musste Mandela 27 Jahre als politischer Gefangener in Haft verbringen. Er gilt als einer der im 20. Jahrhundert international herausragendsten Vertreter im Kampf für Freiheit, gegen Rassentrennung, Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis. Mandela verstarb im Dezember 2013.
Mehr dazu
14
Jul

Du willst einfach ein bisschen Kicken? Käfig League der Caritas Wien jetzt auch in der Seestadt!

Wenn du zwischen 8 und 16 Jahren alt bist, dann komm zum kostenlosen, wöchentlichen Training der Käfig League / Caritas Wien im Fußball-Käfig hinter der Volksschule am Hannah-Arendt-Platz vorbei. Jeden Mittwoch von 18:00-19:30 zeigt euch der Trainer der youngCaritas unterschiedliche Spielformen, teilt die Teams ein, hat ausreichend Material, wie Überzieher, Bälle, Hütchen, etc. dabei, pfeift die Matches und schaut einfach, dass während der 1,5 Stunden alles geordnet abläuft.
 
Sobald sich jeweils ein U13 und ein U17 Team gefunden hat, können diese an den Ligaspieltagen, die ab September 2020 beginnen sollen, mitmachen. Dafür holt der Trainer die Kids samstags in der Seestadt ab, fährt mit ihnen zu den Matches und bringt die - hoffentlich siegreichen - Teams dannach wieder nach Hause.
 
Zusätzlich gibt es weitere tolle kostenlose Angebote für die SpielerInnen, wie beispielsweise Stadionbesuche bei der Austria und bei Rapid, Ausflüge, Workshops und vieles mehr.
UND: Ende August bietet die Käfigleague günstige Sommercamps, die für nur € 50,- pro Kind und Woche ein abwechslungsreiches Programm bieten.

Schaut doch mal vorbei auf www.kaefigleague.at oder am besten gleich zum gemeinsamen Kicken im Hannah-Arendt-Park!
Mehr dazu
14
Jul

Uferbereiche im Norden noch nicht fertiggestellt - achten Sie darüber hinaus auf saubere Uferbereiche

Das Baden am Nordufer ist aus Sicherheitsgründen momentan noch verboten!

Aus diesem Grund erfolgen mehrmalige Durchgänge eines Security Dienstes zu unbestimmten Zeiten entlang des nördlichen Seeufers. Der Security-Dienst weist darauf hin, dass man sich nachts am Nordufer nicht aufhalten und verweilen sollte.

Damit auch auch andere Seenutzer*innen ordentliche Uferbereiche im Süden sowie sauberes Wasser vorfinden, bitte wir um Rücksichtnahme!

Nehmen Sie Ihren Müll und vor allem Ihre Glasflaschen wieder mit oder entsorgen Sie diese in den dafür vorgesehenen Mistkübeln. In den vergangenen Jahren haben engagierte Seestädterinnen und Seestädter gemeinsam Müll gesammelt, dieses Jahr war eine solche Aktion aufgrund von COVID-19 leider nicht möglich.

Ideal wäre daher, wenn alle Nutzergruppen der Seestadt und des Sees gemeinsam auf saubere Uferbereiche achten!

Mehr dazu
13
Jul

Unternehmen des Monats: Nachhaltig und sportlich

Bewegung und Sport sind für Jürgen Smrz, unseren Unternehmer des Monats, wichtige Mittel zur Bewältigung von Krisen - weshalb er dazu einlädt, Corona beim Seestadt:Einzel:Zeitlauf (19.07 und 16.08.2020) joggend den Kampf anzusagen. 

Vor fünf Jahren hat sich Jürgen Smrz mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in der Seestadt niedergelassen und wissen sie seitdem als offenen, freundlichen und innovationen Ort zum Leben und Arbeiten sehr zu schätzen.
 Sein größtes Interesse, hat er Unternehmer zu seinem Job gemacht: Er veranstaltet Sportevents. Mit seiner Sportevent-Agentur Fairsport Events e.U. wurde er 2018 als bundesweit erste Sportevent-Agentur mit dem Österreichischen Umweltzeichen lizenziert. Green Event, Nachhaltigkeit und Fairness: Diese Werte begleiteten seine Arbeit von Anfang an.

In der Seestadt wird wieder gelaufen!

Auf der Suche nach Möglichkeiten, trotz Corona-Einschränkungen Sportevents anbieten zu können, hat er zwei neue Formate entwickelt: Dies ist erstens die App „V-Race“, mit der virtuelle Wettkämpfe abgehalten werden können. Und zweitens hat er den Seestadt:Einzel:Zeitlauf ins Leben gerufen: "Ich sehe den Seestadt:Einzel:Zeitlauf als wichtigen Schritt zurück in eine relative Normalität – nicht nur für mich als Veranstalter, sondern auch für die Läuferinnen und Läufer! Bewegung und Sport sind so ein wichtiges und effizientes Mittel zur Bewältigung von Krisen und zur Förderung der Resilienz!"

Seestadt:Einzel:Zeitlauf - so funktioniert's

  • Datum: Sonntag, 19.07. und Sonntag, 16.08.2020
  • Distanz: 5 Kilometer
  • Strecke: Die Strecke im Nordteil der Seestadt (großteils eine bereits asphaltierte Baustraße) ist ideal abgeschirmt und deshalb bestens für den Lauf geeignet
  • Green Event: Die Veranstaltung wird mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert
  • Infos und Anmeldung: https://seestadt-einzel-zeitlauf.at/
 
Da lt. derzeit gültigen Bestimmungen maximal 100 Personen (TeilnehmerInnen, exklusive Veranstaltungspersonal) gleichzeitig anwesend sein dürfen, haben sie sich für Einzelstarts in 1-Minuten-Invervallen entschieden - eine Anmeldung ist deswegen unbedingt notwendig. 

Event-Stimmung ohne Massenstart? Ja, das geht!

Dessen ist sich Jürgen Smrz sicher: "Zusammen mit meinem engagierten Team freue ich mich schon sehr darauf, endlich wieder veranstalten und Eventluft schnuppern zu dürfen! Gemeinsam mit allen Anwesenden werden wir eine tolle, sehr persönliche Event-Stimmung zaubern, sodass alle LäuferInnen mit voller Motivation und Freude teilnehmen können."

Da bleibt uns nur noch eines zu sagen: Rein in die Laufschuhe und gut aufwärmen nicht vergessen! :) 
 
 
 
Mehr dazu
13
Jul

Saatgut-Tauschbörse im Stadtteilmanagement

So funktioniert's

Sie haben zu viel vom gleichen Saatgut zuhause und/oder wollen etwas mehr Vielfalt in Ihren Garten, auf Ihren Balkon oder in Ihr Blumenkisterl bringen? Dann greifen Sie zu und lassen Sie für andere Gärtner*innen auch etwas da.

Saatgut nehmen:

Sie wollen nur ein paar Samen von etwas? Kein Problem, nehmen Sie sich ein kleines Papiersackerl und füllen Sie die gewünschte Menge ab.

Saatgut bringen:

Entweder Sie bringen dieses schon in einem eigenen Sackerl, oder Sie nehmen eines von uns - einfach abfüllen und wichtig - beschriften! Beschriftung: Art und Sorte z.B. Art: Paprika Sorte: Ferenc Tender, Kaufdatum bzw. Erntejahr Falls bekannt: Aussaat, Auspflanzung & Abstand, Keimzeit, Erntezeit, Standort, Pflege, Höhe.

Initiiert und zur Verfügung gestellt von essbare Seestadt. Infos und Anmeldung zu Veranstaltungen der essbaren Seestadt auf www.essbareseestadt.at
Mehr dazu
09
Jul

Wochenendarbeiten Jane-Jacobs-Steg und Baufeld H7b

Im Zuge der Herstellungsarbeiten zum Jane-Jacobs Steg und von Baufeld H7b „Gründer am See“ kommt es am kommenden Wochenende zu Samstags- als auch Sonntagsarbeiten.

Bei den Bauarbeiten zum Jane-Jacobs-Steg werden über das Wochenende die Geländerrahmen befestigt, verspannt und gleichzeitig gesichert. Ein durchgehender Einbau der Absturzsicherung ist für die zukünftige Nutzung zwingend erforderlich.

Beim Gebäude „Gründer am See“ wird am Samstag aufgrund eines bautechnischen Erfordernisses, dem Versetzen der Sickeranlagen, mit dem Kran gearbeitet.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass das Betreten der Baustelle gefährlich und nur auf den gekennzeichneten Wegen erlaubt ist.

Mehr dazu
09
Jul

Draußen ist es heiß!

Manche konnten den Sommer kaum erwarten, andere mögen ihn nicht besonders gerne. Eines ist klar, der Sommer ist da und heiße Tage stehen uns bevor.

Mit dieser Reihe wollen wir Ihnen immer wieder Tipps geben, wo und wie Sie sich in der Seestadt abkühlen können. Wir stellen Ihnen kühle Orte oder erfrischende Rezepte vor und geben Tipps für die eigenen vier Wände weiter. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Abkühlung gewünscht?

Auch heuer gibt es wieder den Sprühnebel im Hannah-Arendt-Park. Spazieren Sie durch und gießen Sie die feuchte Abkühlung.

Unser heutige Tipp für zuhause

Wenn es in der Wohnung manchmal schon sehr heiß ist, so kann das Stiegenhaus noch angenehm kühl sein. Probieren Sie es aus! Nehmen Sie sich ein Getränk ins Stiegenhaus mit und machen Sie eine kleine Hitzepause.

Kunst und Kultur in der Seestadt

Heiße Tage und laue Abende. Der Sommer ist auch die Zeit für Musik und mehr. In den nächsten Tagen und Wochen gibt es buntes Programm in der Seestadt. Der Kultur Sommer 2020 ist zu Gast. ImpulsTanz ist heuer auch in der Seestadt - tanzen Sie mit!
Mehr dazu
08
Jul

Das Stadtteilmodell ist bereit!

Seit gestern die Grundplatte für das Stadtteilmodell fertig. Wir sind also bereit für Gespräche im Freien. Wir nutzen den Sommer und touren mit dem Modell durch die Seestadt. Am 14. Juli ist es soweit. Von 14 bis 16 Uhr sind wir unterwegs und bestücken gemeinsam mit Ihnen das Modell. Ihre Geschichten aus der Seestadt, Ihre nachbarschaftlichen Erfahrungen oder Ihre Lieblingsorte sollen im Modell einen Platz finden und das Modell zum Lebens erwecken.

Außerdem können Sie während der Öffnungszeiten des Stadtteilmanagements am Modell arbeiten. Kommen Sie vorbei!

Für alle die das Stadtteilmodell online kennenlernen wollen bzw. einen digitalen Austausch bevorzugen bieten wir die Möglichkeit einen Termin mit uns zu vereinbaren. Am besten sie schreiben eine Email an: fragen@meine.seestadt.info

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!
Mehr dazu
07
Jul

Das Ferienspiel ist wieder da!

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Es ist wieder soweit. Das Ferienspiel von wienXtra startet auch heuer wieder mit einer großen Auswahl an spannenden Angeboten: Bis September könnt ihr von Sport über Kinderuni, Lesen im Park, Theater oder Expeditionen in die Natur viel erleben! Da ist für alle etwas dabei.

Das komplette Ferienspiel-Programm gibt es bereits online auf ferienspiel.at, die Anmeldung ist seit 27. Juni möglich. Seit dem 3. Juli kann das Programm auch in der neuen kinderaktiv-App (für Android und iPhone) entdeckt werden. 
Ferienspiel-Hotline: Tel. 4000-84 400, ferienspiel@wienXtra.at

Alle 256 Veranstaltungen finden Sie hier:

https://www.wienxtra.at/kinderaktiv/#events

Hier gibt's:

kostenlose Aktivitäten in der Donaustadt, die man ohne Anmeldung besuchen kann.

Wir wünschen viel Spaß und schöne Ferien!
Mehr dazu
Die Skyline der Seestadt im Süden
06
Jul

Digital findet Stadt: Seestadt demonstriert Zukunft des Bauens

Mit dem Innovationslabor „Digital findet Stadt“ wurde Ende Juni Österreichs größte, phasenübergreifende Plattform zur Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft unter Federführung der IG Lebenszyklus Bau und dem AIT Austrian Institute of Technology GmbH gestartet. Mit dabei ist auch die Seestädter Entwicklungsgesellschaft Wien 3420 aspern Development AG.


Netzwerk zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche

Landesweit werden die relevantesten Branchenvertretungen und Initiativen aus den Bereichen Planen, Bauen und Betreiben miteinander vernetzt, Innovationsaktivitäten im Bereich Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche gebündelt und damit Synergieeffekte geschaffen. Ziel der Initiative ist es, die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit von Gebäuden zu verbessern und mithilfe von Innovation die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Bau- und Planungsunternehmen zu fördern.

Standort für Digital Building Demonstration Lab

Als Teil des Innovationslabors entsteht in der Seestadt das Digital Building Demonstration Lab, in dem neue Technologien firmenübergreifend präsentiert und nutzergerecht für EntwicklerInnen, BetreiberInnen und NutzerInnen von Immobilien aufbereitet werden.


"Herausragende Initiative"

Das Innovationslabor „Digital findet Stadt“ wurde von einer internationalen Jury als herausragend bewertet und wird mit 1,5 Millionen Euro von der FFG (Forschungsförderungsgesellschaft mbH) unterstützt. Los ging's am 23. Juni mit einem digitalen Kick-off mit über 60 TeilnehmerInnen und 20 Vortragenden. In den kommenden Monaten werden die Arbeitsbereiche des Innovationslabors programmatisch festgelegt.

ZUM NEWSLETTER DES INNOVATIONSLABORS
Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 1753