meine.seestadt.info

Aktuelles rund um Nachbarschaft und Stadtteil lesen Sie hier!
Archiv ansehen
Ladeanimation
Eine neue Augenärztin zieht in die Seestadt!
19
Sep

Eine neue Augenärztin eröffnet in der Seestadt!

Wussten Sie bereits, dass die Seestadt eine neue Kassenvertragsärztin für Augenheilkunde und Optometrie bekommt? Frau Dr. Stiegler-Dobrovits eröffnet am 1.10.2018 ihre Ordination und ergänzt dadurch das Gesundheitsangebot im Stadtteil wesentlich!
 
 
Zu den wesentlichen Aufgaben als niedergelassene Augenärztin gehören:
  • Sehtest,
  • Brillenbestimmung,
  • Mutter-Kind-Pass Untersuchung,
  • Vorsorgeuntersuchung,
  • Augendruckmessung,
  • Führerscheinuntersuchung,
  • Diagnose und Behandlung des grünen Stars und grauen Stars,
  • Diagnose und Therapie von Netzhautverkalkungen,
  • Diagnose und Korrektur von Schlupflidern,
  • OCT-Untersuchung, ...
 
Ebenso können in der Ordination nach genauer Vermessung Kontaktlinsen angepasst und erworben werden.
 
„In unserer Ordination erhalten Sie immer schnell einen Termin (auch Abendtermine möglich), persönliche Betreuung und kurze Wartezeit haben maximale Priorität.“, so Dr. Nike Stiegler-Dobrovits über ihre neue Ordination in der Seestadt.


  • Dr.med.univ. Nike Stiegler-Dobrovits
  • Terminvereinbarungen sind ab sofort unter 01/2802089 möglich.
  • Ordinationszeiten: MO 9.00-13.00, DI 13.00-18.00, MI 07.00-12.00, DO 13.00-19.00
  • Alle Kassen und privat
  • Adresse: Maria-Tusch-Straße 9, 1220 Wien
  • www.sehstadt.at
 
 Wussten Sie bereits, dass die Seestadt eine neue Kassenvertragsärztin für Augenheilkunde und Optometrie bekommt? Frau Dr. Stiegler-Dobrovits eröffnet am<strong> 1.10.2018 </strong>ihre Ordination und ergänzt dadurch das Gesundheitsangebot im Stadtteil wesentlich!<br />&#160;<br />&#160;<br />Zu den wesentlichen Aufgaben als niedergelassene Augenärztin gehören:<ul class="plusStyleList"><li>Sehtest,</li><li>Brillenbestimmung,</li><li>Mutter-Kind-Pass Untersuchung,</li><li>Vorsorgeuntersuchung,</li><li>Augendruckmessung,</li><li>Führerscheinuntersuchung,</li><li>Diagnose und Behandlung des grünen Stars und grauen Stars,</li><li>Diagnose und Therapie von Netzhautverkalkungen,</li><li>Diagnose und Korrektur von Schlupflidern,</li><li>OCT-Untersuchung, ...</li></ul>&#160;<br />Ebenso können in der Ordination nach genauer Vermessung Kontaktlinsen angepasst und erworben werden.<br />&#160;<br /><em>„In unserer Ordination erhalten Sie immer schnell einen Termin (auch Abendtermine möglich), persönliche Betreuung und kurze Wartezeit haben maximale Priorität.“</em>, so Dr. Nike Stiegler-Dobrovits über ihre neue Ordination in der Seestadt.<br /><br /><br /><ul class="plusStyleList"><li>Dr.med.univ. Nike Stiegler-Dobrovits</li><li>Terminvereinbarungen sind ab sofort unter 01/2802089 möglich.</li><li>Ordinationszeiten: MO 9.00-13.00, DI 13.00-18.00, MI 07.00-12.00, DO 13.00-19.00</li><li>Alle Kassen und privat</li><li>Adresse: Maria-Tusch-Straße 9, 1220 Wien</li><li><a href="http://www.sehstadt.at/">www.sehstadt.at</a></li></ul>&#160;<br />&#160;
Mehr dazu
18
Sep

Dschungel Wien bringt Theaterworkshop in die Seestadt!

Du wolltest schon immer mal in andere Rollen schlüpfen, gemeinsam mit anderen Kindern ein Stück erarbeiten und auf der Bühne stehen? Dann gibt es ab Oktober genau das richtige Angebot für dich!
 

Ganzjährige Theaterwerkstatt für 9-  bis 13-Jährige

 
Von Oktober 2018 bis Mai 2019 können Kinder einmal pro Woche in die vielfältige Welt des Theaters eintauchen. Unter professioneller Leitung von Philip Aleksiev wird zum aktuellen Spielzeitmotto des Dschungel Wien „Glaub nicht alles, was du denkst“ ein Theaterstück erarbeitet. Dabei wird zusammen Neues entdeckt, zur Sprache gebracht und verschiedene Blickwinkel und Sichtweisen untersucht. Gemeinsam wird viel riskiert und ausprobiert, gespielt und natürlich Spaß gehabt. Anmeldungen an tickets@dschungelwien.at
 

Die Theaterwild:Werkstatt 

Die Theaterwild:Werkstatt begibt sich auf eine 7-monatige Reise: Einmal wöchentlich findet eine zweistündige Kurseinheit statt. In den Osterferien sowie an den darauf folgenden Wochenende wird geprobt wie bei den Profis. Das fertige Stück wird in 4 bis 5 Vorstellungen auf der Bühne im Dschungel Wien gezeigt!

Theaterstück "Ich bin du und du bist ich!"

Leitung des Theaterstücks: Philip Aleksiev
 
Was wäre, wenn Mama ein Mann wäre, Ronaldo eine Frau und der Gott der Christen seine Tochter zu den Menschen gesandt hätte? Gemeinsam wird die Welt auf den Kopf gestellt. Es wird geforscht, kritisiert, hinterfragt und gemeinsam nach neuen Geschlechterbildern gesucht.
 
Unterschiedliche Schauspieltechniken geben die Grundlage, um die Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers kennenzulernen und eigene Sprech- und Darstellungsweise zu entwickeln. Am Ende wird ein eigenes Stück kreiert, mit passenden Kostümen und einem Bühnenbild.
 

  • Was: einmal pro Woche Theaterwerkstatt von Oktober 2018 bis Mai 2019 (insgesamt 24 Einheiten) 
  • Wer: alle Kinder zwischen 9 und 13 Jahren (keine Theatererfahrung nötig)
  • Wann: Beginn am 3. Oktober 2018
  • Kurs: jeden Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr (außer Schulferien und Feiertage)
  • Premiere: 7. Mai 2019 im Dschungel Wien

Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum  

Dschungel Wien ist ein Theaterhaus für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mitten im Herzen von Wien, dessen gesellschaftliche Verantwortung und Aufgabe es ist, Aufgabe es ist, bewegtes Theater in bewegten Zeiten zu machen. Ein Theater, das sich mit den Menschen und den Themen unserer Stadt, unserer Zeit und den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auseinandersetzt. Die Stücke umfassen nahezu alle Theaterformen von Sprechtheater bis Tanztheater, Objekttheater und Musiktheater. Aber im Dschungel Wien gibt es nicht nur jede Menge Stücke zu sehen. Theater- und tanzinteressierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 6 und 26 Jahren können auch selbst die Bühne erobern und bei zahlreichen Projekten mitmischen, umstürzen, spielen und performen.

Der Autor

Philip Aleksiev ist Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur. Er leitet zahlreiche Projekte im Kunst- und Kulturbereich und ist Kurator von Kindervernissagen. Bisher sind mehr als 15 Theaterstücke und mehr als 22 Inszenierungen entstanden.Du wolltest schon immer mal in andere Rollen schlüpfen, gemeinsam mit anderen Kindern ein Stück erarbeiten und auf der Bühne stehen? Dann gibt es ab Oktober genau das richtige Angebot für dich!<br />&#160;<h2>Ganzjährige Theaterwerkstatt für 9-&#160; bis 13-Jährige</h2>&#160;<br />Von Oktober 2018 bis Mai 2019 können Kinder einmal pro Woche in die vielfältige Welt des Theaters eintauchen. Unter professioneller Leitung von Philip Aleksiev wird zum aktuellen Spielzeitmotto des Dschungel Wien <em>„Glaub nicht alles, was du denkst“</em> ein Theaterstück erarbeitet. Dabei wird zusammen Neues entdeckt, zur Sprache gebracht und verschiedene Blickwinkel und Sichtweisen untersucht. Gemeinsam wird viel riskiert und ausprobiert, gespielt und natürlich Spaß gehabt. Anmeldungen an <a href="mailto:tickets@dschungelwien.at">tickets@dschungelwien.at</a><br />&#160;<h3>Die Theaterwild:Werkstatt&#160;</h3>Die Theaterwild:Werkstatt begibt sich auf eine 7-monatige Reise: Einmal wöchentlich findet eine zweistündige Kurseinheit statt. In den Osterferien sowie an den darauf folgenden Wochenende wird geprobt wie bei den Profis. Das fertige Stück wird in 4 bis 5 Vorstellungen auf der Bühne im Dschungel Wien gezeigt!<br /><br /><h3>Theaterstück "Ich bin du und du bist ich!"</h3>Leitung des Theaterstücks: Philip Aleksiev<br />&#160;<br />Was wäre, wenn Mama ein Mann wäre, Ronaldo eine Frau und der Gott der Christen seine Tochter zu den Menschen gesandt hätte? Gemeinsam wird die Welt auf den Kopf gestellt. Es wird geforscht, kritisiert, hinterfragt und gemeinsam nach neuen Geschlechterbildern gesucht.<br />&#160;<br />Unterschiedliche Schauspieltechniken geben die Grundlage, um die Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers kennenzulernen und eigene Sprech- und Darstellungsweise zu entwickeln. Am Ende wird ein eigenes Stück kreiert, mit passenden Kostümen und einem Bühnenbild.<br />&#160;<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Was:</strong> einmal pro Woche Theaterwerkstatt von Oktober 2018 bis Mai 2019 (insgesamt 24 Einheiten)&#160;</li></ul><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wer:</strong> alle Kinder zwischen 9 und 13 Jahren (keine Theatererfahrung nötig)</li></ul><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wann:</strong>&#160;Beginn am 3. Oktober 2018</li><li><strong>Kurs: </strong>jeden Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr (außer Schulferien und Feiertage)</li><li><strong>Premiere:&#160;</strong>7. Mai 2019 im Dschungel Wien</li></ul><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wo:</strong> <a href="http://www.brot-aspern.at/">B.R.O.T. ASPERN Seestadt</a>, Hannah-Arendt-Platz 9, 1220 Wien</li><li><strong>Anmeldung und Fragen: </strong><a href="mailto:tickets@dschungelwien.at">tickets@dschungelwien.at</a></li><li><strong>Jahresbeitrag: </strong>€ 250</li></ul><br /><h3>Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum&#160;&#160;</h3><a href="https://www.dschungelwien.at/">Dschungel Wien </a>ist ein Theaterhaus für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mitten im Herzen von Wien, dessen gesellschaftliche Verantwortung und Aufgabe es ist, Aufgabe es ist, bewegtes Theater in bewegten Zeiten zu machen. Ein Theater, das sich mit den Menschen und den Themen unserer Stadt, unserer Zeit und den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auseinandersetzt. Die Stücke umfassen nahezu alle Theaterformen von Sprechtheater bis Tanztheater, Objekttheater und Musiktheater. Aber im Dschungel Wien gibt es nicht nur jede Menge Stücke zu sehen. Theater- und tanzinteressierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 6 und 26 Jahren können auch selbst die Bühne erobern und bei zahlreichen Projekten mitmischen, umstürzen, spielen und performen.<br /><br /><h3>Der Autor</h3>Philip Aleksiev ist Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur. Er leitet zahlreiche Projekte im Kunst- und Kulturbereich und ist Kurator von Kindervernissagen. Bisher sind mehr als 15 Theaterstücke und mehr als 22 Inszenierungen entstanden.
Mehr dazu
Einladung Erntedankfest "Kraut und Blüten"
18
Sep

Gemeinschaftsgarten "Kraut und Blüten" lädt zum Erntedankfest!

Der Gemeinschaftsgarten "Kraut und Blüten" feiert ein erfolgreiches erstes Gartenjahr und möchte Sie an der Ernte teilhaben lassen. Kommen Sie zum Erntedankfest am 6. Oktober ab 16.00 Uhr (bis 22.00 Uhr)! Von Gartenführungen bis hin zu kreativem Töpfe bemalen und bepflanzen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Programm:

  • 17.00 Uhr: Schnitzeljagd (für Kinder bis 12 Jahre)
  • 19.00 Uhr: Live-Konzert von Der Wulli aus der Seestadt
  • Infostand, Gartenführungen, Töpfe kreativ gestalten und bepflanzen

Ort: Gemeinschaftsgarten "Kraut und Blüten" - zwischen Hundezone und Opelwerk

Kommen Sie vorbei, die Gartengruppe erwartet Sie!
 

Gemeinsam garteln und Ernte teilen


Mit dem Bewirtschaftungskonzept „Community made agriculture“ - kurz CMA - ist dieser ein besonderer Garten. GärtnerInnen bewirtschaften die Fläche gemeinsam und teilen dann auch die Ernte.

Die Fläche von rund 1.000 Quadratmetern wird der Gartengemeinschaft von der wien 3420 zur Verfügung gestellt und liegt zwischen Hundezone und dem Opelwerk. Das Stadtteilmanagement unterstützt die interessierten GärtnerInnen beim Aufbau des neuen Gemeinschaftsgartens und freut sich über neue GärtnerInnen!

Kontakt:

Der Gemeinschaftsgarten "Kraut und Blüten" feiert ein erfolgreiches erstes Gartenjahr und möchte Sie an der Ernte teilhaben lassen. Kommen Sie zum <strong>Erntedankfest am 6. Oktober ab 16.00 Uhr</strong> (bis 22.00 Uhr)!<strong> </strong>Von Gartenführungen bis hin zu kreativem Töpfe bemalen und bepflanzen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.<br /><br /><h3 class="avtext"><span class="avtext">Programm:</span></h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><span class="avtext">17.00 Uhr: Schnitzeljagd (für Kinder bis 12 Jahre)</span></li><li class="avtext"><span class="avtext">19.00 Uhr: Live-Konzert von </span><strong class="avtext"><span class="avtext">Der Wulli aus der Seestadt</span></strong></li></ul><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><span class="avtext">Infostand, Gartenführungen, Töpfe kreativ gestalten und bepflanzen</span></li></ul><div class="avtext"><br /><span class="avtext"><strong>Ort:</strong> Gemeinschaftsgarten "Kraut und Blüten" - zwischen Hundezone und Opelwerk</span><br /><br />Kommen Sie vorbei, die Gartengruppe erwartet Sie!</div><div class="avtext">&#160;</div><h2>Gemeinsam garteln und Ernte teilen</h2><br />Mit dem Bewirtschaftungskonzept <strong>„Community made agriculture“ </strong>- kurz CMA - ist dieser ein besonderer Garten. GärtnerInnen bewirtschaften die Fläche gemeinsam und teilen dann auch die Ernte.<br /><br />Die Fläche von rund 1.000 Quadratmetern wird der Gartengemeinschaft von der wien 3420 zur Verfügung gestellt und liegt zwischen Hundezone und dem Opelwerk. Das Stadtteilmanagement unterstützt die interessierten GärtnerInnen beim Aufbau des neuen Gemeinschaftsgartens und freut sich über neue GärtnerInnen!<h3 class="avtext"><span class="avtext">Kontakt:</span></h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><a class="avtext" href="https://www.facebook.com/pg/krautundblueten/about/?ref=page_internal" target="_blank"><span class="avtext">https://www.facebook.com/pg/krautundblueten</span></a></li><li class="avtext"><span class="avtext">E-Mail: <a href="mailto:kraut-und-blueten@gmx.at">kraut-und-blueten@gmx.at</a></span></li></ul>
Veranstaltung am: 06. Oktober 2018
Mehr dazu
Unternehmerinnen beim Netzwerken in der Seestadt.
17
Sep

Arbeiten in der Seestadt – Netzwerk-Frühstück im Café LEO

Sie arbeiten in der Seestadt? Und möchten andere Menschen kennen lernen, die ebenfalls hier arbeiten? Beim gemeinsamen Frühstück können Sie Menschen von Ein-Personen-Unternehmen bis VertreterInnen von Unternehmen kennen lernen, gemeinsam Pläne schmieden und sich vernetzen.
 

Der Mehrwert des Treffens für SIE!


Die Seestadt ist ein junger und wachsender Unternehmensstandort. Viel Neues, viel Interessantes, viel Innovatives entsteht hier und kann auch noch entstehen. Und das gemeinsam mit Ihnen! Nutzen Sie die Möglichkeit sich zu vernetzen und andere in der Seestadt arbeitende Menschen kennen zu lernen. Vielleicht haben Sie gemeinsam eine zündende Idee, auf die die Seestadt schon lange gewartet hat?
 
Hier geht es zum Registrierungs-Link!

Veranstaltung

  • 20.09.2018, 10:00-12:00
 

Adresse

 

Die nächsten Termine im Oktober 2018:

Stammtisch für Unternehmen:
Come2gether – DAS Vernetzungsevent:

Kontakt für Rückfragen

<p>Sie arbeiten in der Seestadt? Und möchten andere Menschen kennen lernen, die ebenfalls hier arbeiten? Beim gemeinsamen Frühstück können Sie Menschen von Ein-Personen-Unternehmen bis VertreterInnen von Unternehmen kennen lernen, gemeinsam Pläne schmieden und sich vernetzen.<br />&#160;</p><h2 style="color: rgb(51, 51, 51); letter-spacing: normal;">Der Mehrwert des Treffens für SIE!</h2><br /><p>Die Seestadt ist ein junger und wachsender Unternehmensstandort. Viel Neues, viel Interessantes, viel Innovatives entsteht hier und kann auch noch entstehen. Und das gemeinsam mit Ihnen! Nutzen Sie die Möglichkeit sich zu vernetzen und andere in der Seestadt arbeitende Menschen kennen zu lernen. Vielleicht haben Sie gemeinsam eine zündende Idee, auf die die Seestadt schon lange gewartet hat?<br />&#160;<br />Hier geht es zum <a href="https://doodle.com/poll/aabg94fuh73myps3">Registrierungs-Link</a>!</p><p style="letter-spacing: normal;"><strong>Veranstaltung</strong></p><ul class="plusStyleList"><li style="letter-spacing: normal;">20.09.2018, 10:00-12:00</li></ul><div style="letter-spacing: normal;">&#160;</div><p style="letter-spacing: normal;"><strong>Adresse</strong></p><ul class="plusStyleList"><li class="plusStyle">Café Leo</li><li class="plusStyle">Maria-Tusch-Straße 8/6, 1220</li><li class="plusStyle">01 / 210 25 27</li><li class="plusStyle"><a href="mailto:bestellung@riederich.at">bestellung@riederich.at</a></li><li class="plusStyle"><a href="https://www.riederich.at/filialen-1/cafe-s/">https://www.riederich.at</a></li></ul><div class="plusStyle">&#160;</div><h3 style="letter-spacing: normal;">Die nächsten Termine im Oktober 2018:</h3><strong>Stammtisch für Unternehmen:</strong><br /><ul class="plusStyleList"><li>03.10.2018, 18.30 Uhr</li><li>bei <a href="http://hashemi.at/">Orthopädie- und Maßschuhmacher Asghar Hashemi</a>,</li><li>Maria-Tusch-Straße 8/4-5, 1220 Wien<br />&#160;</li></ul><strong>Come2gether – DAS Vernetzungsevent:</strong><br /><ul class="plusStyleList"><li>16.10.2018, 18.30 Uhr</li><li>bei <a href="https://www.wienwork.at/de/speiseamt-seestadt">Speiseamt Seestadt – Wien Work</a>,</li><li>Sonnenallee 31, 1220 Wien</li></ul><br /><p class="plusStyle"><strong>Kontakt für Rückfragen</strong></p><ul class="plusStyleList"><li class="plusStyle">Anita Stix,</li><li class="plusStyle">01/4 676 8118 65 128,</li><li class="plusStyle"><a href="mailto:anita.stix@meine.seestadt.info">anita.stix@meine.seestadt.info</a></li></ul>
Veranstaltung am: 20. September 2018
Mehr dazu
Das SeestadtForum informiert: Im Norden der Seestadt tut sich was!
17
Sep

Der Norden der Seestadt startet durch!

Nach Ablauf der Einspruchsfristen zur Umweltverträglichkeitsprüfung ist nun gesichert, dass die nördliche Etappe der Seestadt beginnen kann. Beim SeestadtForum des Stadtteilmanagements am Freitag, den 14. September waren alle SeestädterInnen und auch BewohnerInnen der Umgebung eingeladen, sich ein Bild von den bevorstehenden Entwicklungen zu machen.

 

Infoausstellung im Raum für Nachbarschaft

Im Raum für Nachbarschaft in der Sonnenallee 26 stellten ExpertInnen der Wien 3420 AG, der Projektleitung Seestadt aspern sowie der IBA_Wien aktuelle Planungen vor. Eröffnet wurde die Ausstellung von Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy. In der Informationsausstellung standen drei Bereiche im Zentrum:

  • das Seeparkquartier mit seinen Geschäfts- und Fußgängerzonen,
  • das Quartier am Seebogen als  Teil der Internationalen Bauausstellung Wien,
  • und der Bereich nördlich des Sees mit den nun beginnenden Erdarbeiten.


Teile der Infoausstellung wandern nun ins Foyer des Stadtteilmanagements und können dort zu den Öffnungszeiten angesehen werden!

 

Abschied vom Seestadt Pier im Norden des Sees

Die Entwicklung im Norden des Sees bringt auch eine landschaftliche Veränderung mit sich: Noch im September wird mit den Erdarbeiten am Nordufer begonnen, um die Fernwärmeleitung zu verlegen. Der Seestadt Pier und der Holzsteg, welche als Zwischennutzung für einige Jahre gute Dienste geleistet haben, werden somit bereits im September abgetragen. TeilnehmerInnen des SeestadtForums verabschiedeten sich daher von Pier und Steg: Sie ließen Laternen auf ehemaligen Planken des Stegs auf den See hinausgleiten.

 

Nachnutzung des Stegs

Nur noch wenige Tage kann der Steg betreten werden. Danach wird er von Baumaschinen abgetragen. Die Planken des Stegs werden im Baulogistikzentrum für zwei bis drei Wochen aufbewahrt. Bastlerinnen und Selbermacher können sich Holz für den Eigenbedarf dort abholen.

 

Die Zukunft des Nordufers

Nach Herstellung der Fernwärmeleitung und der Baustraße im Norden werden auch im Norden wieder Bereiche des Ufers zugänglich sein. Im nächsten Sommer steht einer behutsamen Freizeitnutzung nichts im Wege. Erst ab Herbst 2019 wird dann die endgültige Seekante am Nordufer und abschnittweise mit den angrenzenden Hochbauten dann die endgültige Ausgestaltung hergestellt.
 
Wenn Sie mehr zu den Entwicklungen der Seestadt erfahren wollen, besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten im Stadtteilmanagement!


Adresse:  

Öffnungszeiten

  • Montag 9.00–13.00 Uhr
  • Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
  • Mittwoch geschlossen
  • Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr
  • Freitag 13.00–17.00 Uhr
 <p>Nach Ablauf der Einspruchsfristen zur Umweltverträglichkeitsprüfung ist nun gesichert, dass die nördliche Etappe der Seestadt beginnen kann. Beim SeestadtForum des Stadtteilmanagements am Freitag, den 14. September waren alle SeestädterInnen und auch BewohnerInnen der Umgebung eingeladen, sich ein Bild von den bevorstehenden Entwicklungen zu machen.</p>&#160;<h3>Infoausstellung im Raum für Nachbarschaft</h3><p>Im Raum für Nachbarschaft in der Sonnenallee 26 stellten ExpertInnen der Wien 3420 AG, der Projektleitung Seestadt aspern sowie der <a href="www.iba-wien.at">IBA_Wien</a> aktuelle Planungen vor. Eröffnet wurde die Ausstellung von Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy. In der Informationsausstellung standen drei Bereiche im Zentrum:</p><ul class="plusStyleList green"><li>das Seeparkquartier mit seinen Geschäfts- und Fußgängerzonen,</li><li>das Quartier am Seebogen als&#160; Teil der Internationalen Bauausstellung Wien,</li><li>und der Bereich nördlich des Sees mit den nun beginnenden Erdarbeiten.</li></ul><p><br />Teile der Infoausstellung wandern nun ins <a href="www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement"><strong>Foyer des Stadtteilmanagements</strong></a> und können dort zu den Öffnungszeiten angesehen werden!</p>&#160;<h3>Abschied vom Seestadt Pier im Norden des Sees</h3><p>Die Entwicklung im Norden des Sees bringt auch eine landschaftliche Veränderung mit sich: Noch im September wird mit den Erdarbeiten am Nordufer begonnen, um die Fernwärmeleitung zu verlegen. Der Seestadt Pier und der Holzsteg, welche als Zwischennutzung für einige Jahre gute Dienste geleistet haben, werden somit bereits im September abgetragen. TeilnehmerInnen des SeestadtForums verabschiedeten sich daher von Pier und Steg: Sie ließen Laternen auf ehemaligen Planken des Stegs auf den See hinausgleiten.</p>&#160;<h3>Nachnutzung des Stegs</h3><p>Nur noch wenige Tage kann der Steg betreten werden. Danach wird er von Baumaschinen abgetragen. Die Planken des Stegs werden im Baulogistikzentrum für zwei bis drei Wochen aufbewahrt. Bastlerinnen und Selbermacher können sich Holz für den Eigenbedarf dort abholen.</p>&#160;<h3>Die Zukunft des Nordufers</h3><p>Nach Herstellung der Fernwärmeleitung und der Baustraße im Norden werden auch im Norden wieder Bereiche des Ufers zugänglich sein. Im nächsten Sommer steht einer behutsamen Freizeitnutzung nichts im Wege. Erst ab Herbst 2019 wird dann die endgültige Seekante am Nordufer und abschnittweise mit den angrenzenden Hochbauten dann die endgültige Ausgestaltung hergestellt.<br />&#160;<br />Wenn Sie mehr zu den Entwicklungen der Seestadt erfahren wollen, besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten im Stadtteilmanagement!</p><br /><strong>Adresse: </strong><ul class="plusStyleList green"><li>Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien</li><li>T: +43 1 33 66 00 99</li><li>E: <a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a></li></ul>&#160;<br /><p><strong>Öffnungszeiten</strong></p><ul class="plusStyleList green"><li>Montag 9.00–13.00 Uhr</li><li>Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr</li><li>Mittwoch geschlossen</li><li>Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr</li><li>Freitag 13.00–17.00 Uhr</li></ul>&#160;
Mehr dazu
Raum für Nachbarschaft
17
Sep

Mein Raum? Dein Raum? Unser Raum!

Der Raum für Nachbarschaft sucht seine Mission. Wollen Sie mitreden? Am 8. Oktober 2018 um 18.30 Uhr haben Sie Gelegenheit dazu – kommen Sie im Raum für Nachbarschaft vorbei und entscheiden Sie mit!
 
Der Raum für die Nachbarschaft liegt im Erdgeschoß des Parkdecks Seepark (Sonnenallee 26). Die rund 80 Quadratmeter stehen allen Interessierten für nicht-kommerzielle Zwecke gratis zur Verfügung. Der Raum ist noch nicht eingerichtet und die Nutzungen sind noch nicht näher festgelegt. Was aus diesem Raum wird, liegt auch in Ihren Händen!

Gemeinsam planen!


Zusammen mit Ihnen wollen wir am 8. Oktober darüber nachdenken, was der Raum alles braucht, damit er gut für verschiedene Ansprüche funktioniert – eine Teeküche, versperrbare Kästen, Schallschutz, eine Tonanlage? Und was müssen wir organisatorisch alles bedenken, damit die Vermietungen reibungslos funktionieren?

Gemeinsam planen im Raum für Nachbarschaft
  • Dienstag, 8. Oktober 2018
  • 18.30 Uhr
  • Raum für Nachbarschaft (Sonnenallee 26)
 
Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen, Ideen und Energie!
 
Der Raum ist Teil jener neuen EG-Lokale, die explizit für Kunst, Kultur, innovative Ideen und Nachbarschaftsaktivitäten zur Verfügung stehen. Die Palette an möglichen Nutzungen ist vielfältig, so lange sie nicht kommerziell ausgerichtet sind und niemanden ausgrenzen.

Kontakt


Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien
+43 1 33 66 00 99
fragen@meine.seestadt.info
 
Öffnungszeiten
Montag 9.00–13.00 Uhr
Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr
Freitag 13.00–17.00 Uhr
 Der Raum für Nachbarschaft sucht seine Mission. Wollen Sie mitreden? Am <strong>8. Oktober 2018 </strong>um <strong>18.30 Uhr</strong> haben Sie Gelegenheit dazu – kommen Sie im <strong>Raum für Nachbarschaft</strong> vorbei und entscheiden Sie mit!<br />&#160;<br />Der <a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/sommer_im_raum_fuer_die_nachbarschaft">Raum für die Nachbarschaft</a> liegt im Erdgeschoß des Parkdecks Seepark (<a href="https://www.google.com/maps/place/Sonnenallee+26,+1220+Wien/data=!4m2!3m1!1s0x476d0109d698bf9b:0xbe5360a2562f52b6?sa=X&amp;ved=2ahUKEwiJ1_2eisLdAhVN-YUKHR7HCs0Q8gEwAHoECAQQAQ">Sonnenallee 26</a>). Die rund 80 Quadratmeter stehen allen Interessierten für nicht-kommerzielle Zwecke gratis zur Verfügung. Der Raum ist noch nicht eingerichtet und die Nutzungen sind noch nicht näher festgelegt. Was aus diesem Raum wird, liegt auch in Ihren Händen!<br /><br /><h2>Gemeinsam planen!</h2><br />Zusammen mit Ihnen wollen wir am 8. Oktober darüber nachdenken, was der Raum alles braucht, damit er gut für verschiedene Ansprüche funktioniert – eine Teeküche, versperrbare Kästen, Schallschutz, eine Tonanlage? Und was müssen wir organisatorisch alles bedenken, damit die Vermietungen reibungslos funktionieren?<br /><br />Gemeinsam planen im Raum für Nachbarschaft<ul class="plusStyleList green"><li>Dienstag, 8. Oktober 2018</li><li>18.30 Uhr</li><li>Raum für Nachbarschaft (Sonnenallee 26)</li></ul>&#160;<br /><strong>Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen, Ideen und Energie!</strong><br />&#160;<br />Der Raum ist Teil jener neuen EG-Lokale, die explizit für Kunst, Kultur, innovative Ideen und Nachbarschaftsaktivitäten zur Verfügung stehen. Die Palette an möglichen Nutzungen ist vielfältig, so lange sie nicht kommerziell ausgerichtet sind und niemanden ausgrenzen.<br /><br /><h2>Kontakt</h2><br />Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien<br />+43 1 33 66 00 99<br />fragen@meine.seestadt.info<br />&#160;<br />Öffnungszeiten<br />Montag 9.00–13.00 Uhr<br />Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr<br />Mittwoch geschlossen<br />Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr<br />Freitag 13.00–17.00 Uhr<br />&#160;
Veranstaltung am: 08. Oktober 2018
Mehr dazu
Das SeestadtForum fndet am 14. September statt.
14
Sep

Einladung zum SeestadtForum: Die Seestadt wächst!

Die Seestadt wächst weiter und wir informieren Sie gerne über die zukünftige Entwicklung des Stadtteils! Kommen Sie am 14. September im Zeitraum von 16.30 bis 20.00 Uhr in den Raum der Nachbarschaft und holen Sie sich Ihr Update zu den Bau- und Planungsprojekten in der Seestadt.

SeestadtForum


Besuchen Sie die Informationsausstellung und sprechen Sie mit ExpertInnen unterschiedlicher Fachbereiche an folgenden Themeninseln:



Wo + Wann?

  • Raum für Nachbarschaft - Ergeschoß Parkdeck Seepark, 22., Sonnenallee 26
  • 14. September
  • Im Zeitraum von 16.30 bis 20.00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!


Bauarbeiten im Norden


Ab Beginn der Bauarbeiten im Norden finden Sie aktuelle Infos zu Wegeführungen und Bautätigkeit unter www.aspern-seestadt.at/bauinfo.

Mit Fragen und Beschwerden wenden Sie sich bitte an die
Ombudsstelle aspern Seestadt unter:

  • T: +43 1 774 02 74-774
  • E: ombudsstelle@aspern-seestadt.at
Die Seestadt wächst weiter und wir informieren Sie gerne über die zukünftige Entwicklung des Stadtteils! Kommen Sie <strong>am 14. September</strong> im Zeitraum <strong>von 16.30 bis 20.00 Uhr</strong> in den Raum der Nachbarschaft und holen Sie sich Ihr Update zu den Bau- und Planungsprojekten in der Seestadt.<br /><br /><h2>SeestadtForum</h2><br />Besuchen Sie die Informationsausstellung und sprechen Sie mit ExpertInnen unterschiedlicher Fachbereiche an folgenden Themeninseln:<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Update zum <a href="https://www.aspern-seestadt.at/wirtschaftsstandort/quartiere__stadtraeume/seeparkquartier"><strong>Seeparkquartier</strong></a></li><li>Infos zum bevorstehenden Start der Tiefbauarbeiten im <strong>Norden</strong></li><li>Planung: <a href="https://www.aspern-seestadt.at/wirtschaftsstandort/quartiere__entwicklung/quartier_am_seebogen"><strong>Das Quartier Am Seebogen</strong></a></li></ul><h3><br /><br />Wo + Wann?</h3><ul class="plusStyleList green"><li>Raum für Nachbarschaft - Ergeschoß Parkdeck Seepark, 22., Sonnenallee 26</li></ul><ul class="plusStyleList green"><li><strong>14. September</strong></li><li>Im Zeitraum <strong>von 16.30 bis 20.00 Uhr</strong></li></ul><br />Wir freuen uns auf Sie!<br /><br /><br /><h3>Bauarbeiten im Norden</h3><br />Ab Beginn der Bauarbeiten im Norden finden Sie aktuelle Infos zu Wegeführungen und Bautätigkeit unter<a href="https://www.aspern-seestadt.at/bauinfo"> www.aspern-seestadt.at/bauinfo</a><a href="www.aspern-seestadt.at/jart/prj3/aspern/main.jart?rel=de&amp;content-id=1535630633509&amp;reserve-mode=active">.</a><br /><br />Mit Fragen und Beschwerden wenden Sie sich bitte an die<br />Ombudsstelle aspern Seestadt unter:<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li>T: +43 1 774 02 74-774</li><li>E: ombudsstelle@aspern-seestadt.at</li></ul>
Veranstaltung am: 14. September 2018
Mehr dazu
Blutspenden in der Seestadt
14
Sep

Spenden Sie Blut in der Seestadt!

Es ist wieder einmal soweit: am Freitag, den 14.September 2018 können Sie in der Seestadt Ihr Blut spenden! Die Möglichkeit dazu haben Sie ganz bequem am Hannah-Arendt-Platz.
 
  • Wo? Rot Kreuz-Bus am Hannah-Arendt-Platz, 1220 Wien
  • Wann?  Freitag, 14.September 2018, 15.00 – 19.30 Uhr
 
Annahmeschluss ist 30 Minuten vor Ende der Blutspendeaktion.
Blutspenden können alle gesunden Frauen und Männer ab dem 18. Lebensjahr.
Bitte bringen Sie unbedingt einen amtlichen Lichtbildausweis zur Blutspende mit.

 

Notfallmedikament Nummer 1

Ob bei Unfällen, Operationen, im Rahmen einer Geburt oder zur Behandlung schwerer Krankheiten. Blut ist das wichtigste Medikament, kann jedoch nicht künstlich hergestellt werden.

Bei medizinische Fragen steht Ihnen die kostenlose Servicehotline 0800 190 190 zur Verfügung oder die Website des Roten Kreuzes http://www.roteskreuz.at/blutspende/
 
Blut spenden, rettet Leben!

Es ist wieder einmal soweit: am Freitag, den<strong> 14.September 2018</strong> können Sie in der Seestadt Ihr Blut spenden! Die Möglichkeit dazu haben Sie ganz bequem am Hannah-Arendt-Platz.<br />&#160;<br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wo?</strong> Rot Kreuz-Bus am Hannah-Arendt-Platz, 1220 Wien</li><li><strong>Wann?&#160; </strong>Freitag, 14.September 2018, 15.00 – 19.30 Uhr</li></ul>&#160;<br />Annahmeschluss ist 30 Minuten vor Ende der Blutspendeaktion.<br />Blutspenden können alle gesunden Frauen und Männer ab dem 18. Lebensjahr.<br />Bitte bringen Sie unbedingt einen amtlichen Lichtbildausweis zur Blutspende mit.<h3>&#160;</h3><strong>Notfallmedikament Nummer 1</strong><br /><br />Ob bei Unfällen, Operationen, im Rahmen einer Geburt oder zur Behandlung schwerer Krankheiten. Blut ist das wichtigste Medikament, kann jedoch nicht künstlich hergestellt werden<strong>.</strong><br /><br />Bei medizinische Fragen steht Ihnen die kostenlose <strong><em>Servicehotline 0800 190 190</em></strong> zur Verfügung oder die Website des Roten Kreuzes <a href="https://www.roteskreuz.at/blutspende/">http://www.roteskreuz.at/blutspende/</a><br />&#160;<br /><strong>Blut spenden, rettet Leben!</strong><br /><br />
Veranstaltung am: 14. September 2018
Mehr dazu
Die Suburbinale findet von 13. bis 16. September statt.
13
Sep

Die "Suburbinale" ruft! Das 2. internationale Stadtrand-Filmfestival

Die "Suburbinale" - ein facettenreicher Perspektivenwechsel auf den Lebensraum Stadtrand! Das Filmfestival bietet von 13. bis 16. September ein abwechslungsreiches Programm mit einer Selektion aus knapp 300 Einreichungen aus 60 Ländern!

Suburbinale - 2. internationales Stadtrand Filmfestival


Die „SUBURBINALE“ zeigt als einziges Filmfestival weltweit filmische Projekte, die sich mit den Herausforderungen und Chance des Lebensraumes Stadtrand auseinander setzen. Die Suburbinale findet dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in der Seestadt-Nachbarschaft statt.

"Zwischen Stadt und Land verschwinden die Grenzen, wo die Siedlungsgebiete in weite Felder münden, ist Stadtrand. Menschen ziehen hier her, auf der Suche nach Ruhe, einem Fleckchen Grün, dem beschaulichen Leben. Was macht die Vorstadt als Lebensraum aus? Was kann uns das Kino darüber erzählen?"

Lassen Sie sich inspirieren und diskutieren Sie mit!


Wann + Wo?

  • von 13. bis 16. September
  • Ort: ehemalige Eskimo/Inglo-Kantine, 22., Marchfelderstraße 2


Tickets und weitere Informationen finden Sie unter:


Fotografische Stadtrand-Pespektiven gesucht!


Für die Foyer-Galerie werden Fotografien mit Bezug auf den Lebensraum "Suburbia" gesucht. Eine Auswahl wird während des Festivals gezeigt. Die FinalistInnen erhalten einen Festivalpass und das Poster ihres Siegerfotos.
Maximal drei Bilder pro Einreichung. Durch die Teilnahme stimmen die FotografInnen zu, dass die Fotos im Rahmen der "Suburbinale" veröffentlicht werden dürfen.


Die "Suburbinale" - ein facettenreicher Perspektivenwechsel auf den Lebensraum Stadtrand! Das <strong>Filmfestival</strong> bietet <strong>von 13. bis 16. September</strong> ein abwechslungsreiches Programm mit einer Selektion aus knapp 300 Einreichungen aus 60 Ländern!<br /><br /><h2>Suburbinale - 2. internationales Stadtrand Filmfestival</h2><br />Die „SUBURBINALE“ zeigt als einziges&#160;Filmfestival weltweit&#160;filmische Projekte, die sich mit den Herausforderungen und Chance des Lebensraumes Stadtrand auseinander setzen. Die Suburbinale findet dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in der Seestadt-Nachbarschaft statt.<br /><br />"Zwischen Stadt und Land verschwinden die Grenzen, wo die Siedlungsgebiete in weite Felder münden, ist Stadtrand. Menschen ziehen hier her, auf der Suche nach Ruhe, einem Fleckchen Grün, dem beschaulichen Leben. Was macht die Vorstadt als Lebensraum aus? Was kann uns das Kino darüber erzählen?"<br /><br />Lassen Sie sich inspirieren und diskutieren Sie mit!<br /><h3><br />Wann + Wo?</h3><ul class="plusStyleList green"><li><strong>von 13. bis 16. September</strong></li><li><strong>Ort:</strong> ehemalige Eskimo/Inglo-Kantine, 22., Marchfelderstraße 2</li></ul><h3><br />Tickets und weitere Informationen finden Sie unter:</h3><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Web: </strong><a href="http://www.machbarschaft.at/suburbinale/">http://www.machbarschaft.at/suburbinale/ </a></li><li><a href="https://www.facebook.com/suburbinale/?__xts__[0]=68.ARAntwt7ag7wQuvEHB1hs8v5ikfXIMKBj2bCqdld_yO_NiKypWwsRwWk3LN-SBNjR6HXPavlLoAiS1mytVjQz0mT92zXiwTvdNc14uTInP4xr2AHw9lH7HdJETlS_kIhUl6wO-Q">Facebook </a></li></ul><br /><h2>Fotografische Stadtrand-Pespektiven gesucht!</h2><br />Für die Foyer-Galerie werden Fotografien mit Bezug auf den Lebensraum "Suburbia" gesucht. Eine Auswahl wird während des Festivals gezeigt. Die FinalistInnen erhalten einen Festivalpass und das Poster ihres Siegerfotos.<br />Maximal drei Bilder pro Einreichung. Durch die Teilnahme stimmen die FotografInnen zu, dass die Fotos im Rahmen der "Suburbinale" veröffentlicht werden dürfen.<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Fotos in Druckqualität jpeg/min. A1 Format/300dpi (nicht RAW)</li><li>Einreichungen an: <a href="mailto:photo@suburbinale.com">photo@suburbinale.com</a></li></ul><br />
Veranstaltung am: 13. September 2018
Mehr dazu
11
Sep

Die Seestadt feierte Straßenfest!

Die Straße als Bühne eines ganzen Stadtteils – das ließ sich beim Straßenfest in aspern Seestadt am 8. September 2018 bereits zum dritten Mal erleben. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten zahlreiche SeestädterInnen sowie Seestadt-interessierte Personen den Stadtteil und genoßen die entspannte Stimmung des Festes!

Die Involvierung verschiedenster Initiativen und Unternehmen bot ein buntes und abwechslungsreiches Programm:


  • Der Donaustädter Jazz- und Genusstag rund um Michaela Rabitsch brachte hochkarätige Jazz-Acts in die Seestadt.

  • Zeitgleich startete eine sportliche Zeit im Stadtteil – die IBA_Wien eröffnete die „Woche des Tennis“.

  • „Mitmachen“ stand im „Dorf der Initiativen“ am Hannah-Arendt-Platz am Programm. BesucherInnen legten selbst Hand an – das Angebot reichte dabei von Kulinarik bis Heimwerken.

  • Über 30 Seestadt-Unternehmen informierten interessierte BesucherInnen über die breite Palette an Geschäften, Dienstleistern und in der Seestadt aktive Organisationen und trugen zum lebendigen Treiben bei.

  • Im Rahmen des Forschungsprojekts „auto.Bus – Seestadt“  konnte außerdem ein autonomer E-Bus der Wiener Linien aus nächster Nähe besichtigt werden.

  • Auch das Highlight des Vorjahres – die beliebte Rätselrallye mit anschließender Preisverlosung – gab es heuer wieder: Gemeinsam veranstalteten lokale Initiativen und Unternehmen der Seestadt eine Rätselrallye, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gab! Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy ließ es sich nicht nehmen, die Preise persönlich zu übergeben.

  • Mit verschiedenen Gesundheitscheckpoints und ExpertInnen-Live-Talks gab es heuer unter dem Motto „Gesunde Seestadt“ praktische Tipps für den Alltag und Gelegenheit zur Überprüfung der eigenen Gesundheit.

  • Seestadt-KünstlerInnen präsentierten die musikalische Vielfalt des Stadtteiles auf drei Straßenkunstbühnen.

  • Und nicht zuletzt gab es natürlich auch den beliebten Nachbarschaftsflohmarkt: Bei zahlreichen Verkaufsständen konnte das eine oder andere Schnäppchen ergattert werden.

Das Team des Stadtteilmanagements bedankt sich bei allen BewohnerInnen, Initiativen, UnternehmerInnen, UnterstützerInnen und KooperationspartnerInnen für dieses wirklich gelungene Straßenfest!
Die Straße als Bühne eines ganzen Stadtteils – das ließ sich beim Straßenfest in <strong>aspern</strong> Seestadt am 8. September 2018 bereits zum dritten Mal erleben. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten zahlreiche SeestädterInnen sowie Seestadt-interessierte Personen den Stadtteil und genoßen die entspannte Stimmung des Festes!<br /><br /><h2>Die Involvierung verschiedenster Initiativen und Unternehmen bot ein buntes und abwechslungsreiches Programm:</h2><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Der<strong> Donaustädter Jazz- und Genusstag</strong> rund um Michaela Rabitsch brachte <strong>hochkarätige Jazz-Acts</strong> in die Seestadt.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Zeitgleich startete eine sportliche Zeit im Stadtteil – die<strong> IBA_Wien</strong> eröffnete die <strong>„Woche des Tennis“.</strong></li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>„Mitmachen“ stand im <strong>„Dorf der Initiativen“</strong> am Hannah-Arendt-Platz am Programm. BesucherInnen legten selbst Hand an – das Angebot reichte dabei von Kulinarik bis Heimwerken.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Über <strong>30 Seestadt-Unternehmen </strong>informierten interessierte BesucherInnen über die breite Palette an Geschäften, Dienstleistern und in der Seestadt aktive Organisationen und trugen zum lebendigen Treiben bei.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Im Rahmen des Forschungsprojekts <strong>„auto.Bus – Seestadt“</strong>&#160; konnte außerdem ein autonomer E-Bus der Wiener Linien aus nächster Nähe besichtigt werden.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Auch das Highlight des Vorjahres – die beliebte <strong>Rätselrallye</strong> mit anschließender Preisverlosung – gab es heuer wieder: Gemeinsam veranstalteten lokale Initiativen und Unternehmen der Seestadt eine Rätselrallye, bei der es attraktive Preise zu gewinnen gab! Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy ließ es sich nicht nehmen, die Preise persönlich zu übergeben.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Mit verschiedenen Gesundheitscheckpoints und ExpertInnen-Live-Talks gab es heuer unter dem Motto <strong>„Gesunde Seestadt“</strong> praktische Tipps für den Alltag und Gelegenheit zur Überprüfung der eigenen Gesundheit.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Seestadt-KünstlerInnen</strong> präsentierten die musikalische Vielfalt des Stadtteiles auf drei Straßenkunstbühnen.</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Und nicht zuletzt gab es natürlich auch den beliebten <strong>Nachbarschaftsflohmarkt</strong>: Bei zahlreichen Verkaufsständen konnte das eine oder andere Schnäppchen ergattert werden.</li></ul><br /><em>Das Team des Stadtteilmanagements bedankt sich bei allen BewohnerInnen, Initiativen, UnternehmerInnen, UnterstützerInnen und KooperationspartnerInnen für dieses wirklich gelungene Straßenfest!</em><br />
Mehr dazu
Lebensstrassen - Stationentheater in der Seestadt aspern
10
Sep

Über die Frauen, die den Seestadt-Straßen ihre Namen geben

Die meisten Straßen in der Seestadt sind nach Frauen benannt. Eine Theaterproduktion lässt diese Frauen nun lebendig werden und gibt Ihnen die Chance, in deren Biografien einzutauchen. Lesen Sie weiter!

Lebensstraßen


Die Produktion "Lebensstraßen" von Vanessa Payer Kumar und Anselm Lipgens widmet sich jenen Frauen, die den Seestadt-Straßen ihre Namen geben. An einigen Orten und Wegen in der Seestadt werden Szenen, Monologe, Erzählungen und Lieder und andere Zeugnisse aus dem Leben und Werken jener Frauen aufgeführt.

Lebensstrassen

  • So 23. 9. 2018, 11.00 und 17.00 Uhr
  • So 30. 9. 2018, 11.00 und 17.00 Uhr 

Treffpunkt und Beginn:

  • Büro Stadtteilmanagement Seestadt aspern,
  • Hannah-Arendt-Platz 1, 1220 Wien
 
Eintritt frei! Begrenzte Platzanzahl
Reservierung erbeten: +43 676 38 487 94 oder liptim@web.de

Frauen im Portrait


In doppeltem Sinne ist es für die ZuseherInnen ein Erwandern von Seestadt-Welten: ein Wandern durch das Leben der „Seestadt-Frauen“ und ein Wandern durch die Seestadt von Station zu Station. Sechs Schauspielerinnen und Schauspieler porträtieren diese Frauenleben und interagieren auch mit Institutionen und KünstlerInnen vor Ort, z.B. mit der Malerin Milu Löff-Löffko, die parallel eine Ausstellung ihrer „Seestadt- Frauen“-Bilder zeigt:

Porträtreihe „Bedeutende Frauen der Seestadt Aspern“

der Bildenden Künstlerin Milu Löff-Löffko
  • Vernissage: 23. September 2018 im Salon JAspern
  • Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr
  • Hannah-Arendt-Platz 10/EG,
  • 1220 Wien

Kontakt

Verein Theater 7
Rolandgasse 15
1220 Wien

Telefon: +43 699 19 43 25 95
E-Mail: act@vanessapayerkumar.com

Die meisten Straßen in der Seestadt sind nach Frauen benannt. Eine Theaterproduktion lässt diese Frauen nun lebendig werden und gibt Ihnen die Chance, in deren Biografien einzutauchen. Lesen Sie weiter!<br /><br /><h2>Lebensstraßen</h2><br />Die Produktion "Lebensstraßen" von Vanessa Payer Kumar und Anselm Lipgens widmet sich jenen Frauen, die den Seestadt-Straßen ihre Namen geben. An einigen Orten und Wegen in der Seestadt werden Szenen, Monologe, Erzählungen und Lieder und andere Zeugnisse aus dem Leben und Werken jener Frauen aufgeführt.<br /><br /><h3>Lebensstrassen</h3><ul class="plusStyleList green"><li>So 23. 9. 2018, 11.00 und 17.00 Uhr</li><li>So 30. 9. 2018, 11.00 und 17.00 Uhr&#160;</li></ul><br /><h3>Treffpunkt und Beginn:</h3><ul class="plusStyleList green"><li>Büro Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong>,</li><li>Hannah-Arendt-Platz 1, 1220 Wien</li></ul>&#160;<br />Eintritt frei! Begrenzte Platzanzahl<br />Reservierung erbeten: +43 676 38 487 94 oder <a href="mailto:liptim@web.de">liptim@web.de</a><br /><br /><h2>Frauen im Portrait</h2><br />In doppeltem Sinne ist es für die ZuseherInnen ein Erwandern von Seestadt-Welten: ein Wandern durch das Leben der „Seestadt-Frauen“ und ein Wandern durch die Seestadt von Station zu Station. Sechs Schauspielerinnen und Schauspieler porträtieren diese Frauenleben und interagieren auch mit Institutionen und KünstlerInnen vor Ort, z.B. mit der Malerin Milu Löff-Löffko, die parallel eine Ausstellung ihrer „Seestadt- Frauen“-Bilder zeigt:<br /><br /><h3>Porträtreihe „Bedeutende Frauen der Seestadt Aspern“</h3>der Bildenden Künstlerin Milu Löff-Löffko<br /><ul class="plusStyleList green"><li>Vernissage: 23. September 2018 im Salon JAspern</li><li>Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr</li><li>Hannah-Arendt-Platz 10/EG,</li><li>1220 Wien</li></ul><br /><h2>Kontakt</h2>Verein Theater 7<br />Rolandgasse 15<br />1220 Wien<br /><br />Telefon: +43 699 19 43 25 95<br />E-Mail: <a href="mailto:liptim@web.de">act@vanessapayerkumar.com</a><br /><br />
Veranstaltung am: 23. September 2018
Mehr dazu
Seestadtlauf 2018
09
Sep

Laufen Sie mit beim Seestadtlauf 2018!

Sie sind begeisterte Läuferin, begeisterter Läufer? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie! Am 16.09.2018 findet wieder der allseits beliebte Seestadtlauf statt!

Welche Bewerbe gibt es beim Seestadtlauf 2018?
 

  • Kids Run: 1,25 km, 6 bis 9 Jahre, Jahrgänge 2012, 2011, 2010, 2009
  • Junior Run: 2,5 km, 10 bis 15 Jahre, Jahrgänge 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003
  • Hauptläufe: 5 km(1 Runde; Lauf und Nordic Walking), 10 km (2 Runden), 15 km (3 Runden)
  • Nordic Walking: 5 km

Startzeiten:

  • 09:30 Uhr Kids Run
  • 09:45 Uhr Junior Run
  • 10:15 Uhr Hauptläufe
  • 10:20 Nordic Walking

 

Start und Ziel:

  • Maria-Trapp-Platz

 

Startnummernausgabe:

  • Freitag 14. September 14:00 – 18:00 Uhr, Ort: Bundesgymnasium am Maria Trapp Platz (BG-BRG Seestadt)
  • Samstag 15. September 12:00 – 18:00 Uhr, Ort: Bundesgymnasium am Maria Trapp Platz (BG-BRG Seestadt)
  • Sonntag 16. September 07:30 Uhr bis 1 Stunde vor Ort und vor dem jeweiligen Start

 

Laufveranstalter:

Veranstaltet wird der Seestadtlauf vom ASKÖ WAT Landesverband Wien. Was der Sportverband sonst noch an Aktivitäten zu bieten hat, finden Sie unter http://www.askoewat.wien/de


Haben Sie Lust bekommen, mit zu laufen? Dann melden sie sich an und holen Sie sich einen 3 Euro-Gutschein bei der  Anmeldung bis 9. September 2018! (Codewort: seestadtlauf2018)
 

Anmeldung & Infos unter:


Also, rein in die Laufschuhe und los gehts!

<div class="cont"><p class="avtext"><span class="avtext">Sie sind begeisterte Läuferin, begeisterter Läufer? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie!</span> Am <strong class="avtext">16.09.2018</strong> findet wieder der allseits beliebte <strong class="avtext">Seestadtlauf</strong> statt!</p><h2 class="avtext">Welche Bewerbe gibt es beim Seestadtlauf 2018?<br />&#160;</h2><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><strong class="avtext"><span class="avtext">Kids Run</span></strong><span class="avtext">: 1,25 km, 6 bis 9 Jahre, Jahrgänge 2012, 2011, 2010, 2009</span></li><li class="avtext"><strong class="avtext"><span class="avtext">Junior Run</span></strong><span class="avtext">: 2,5 km, 10 bis 15 Jahre, Jahrgänge 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003</span></li><li class="avtext"><strong class="avtext"><span class="avtext">Hauptläufe</span></strong><span class="avtext">: 5 km(1 Runde; Lauf und Nordic Walking), 10 km (2 Runden), 15 km (3 Runden)</span></li><li class="avtext"><strong class="avtext"><span class="avtext">Nordic Walking</span></strong><span class="avtext">: 5 km</span></li></ul><h3 class="avtext"><span class="avtext">Startzeiten:</span></h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><span class="avtext">09:30 Uhr Kids Run</span></li><li class="avtext"><span class="avtext">09:45 Uhr Junior Run</span></li><li class="avtext"><span class="avtext">10:15 Uhr Hauptläufe</span></li><li class="avtext"><span class="avtext">10:20 Nordic Walking</span></li></ul><p class="avtext">&#160;</p><h3 class="avtext">Start und Ziel:</h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext">Maria-Trapp-Platz</li></ul><p class="avtext">&#160;</p><h3 class="avtext">Startnummernausgabe:</h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><strong>Freitag 14. September</strong> 14:00 – 18:00 Uhr, Ort: Bundesgymnasium am Maria Trapp Platz (BG-BRG Seestadt)</li><li class="avtext"><strong>Samstag 15. September</strong>&#160;12:00 – 18:00 Uhr, Ort: Bundesgymnasium am Maria Trapp Platz (BG-BRG Seestadt)</li><li class="avtext"><strong>Sonntag 16. September&#160;</strong>07:30 Uhr bis 1 Stunde vor Ort und vor dem jeweiligen Start</li></ul><p class="avtext">&#160;</p><h3>Laufveranstalter:</h3>Veranstaltet wird der Seestadtlauf vom <strong>ASKÖ WAT Landesverband Wien</strong>. Was der Sportverband sonst noch an Aktivitäten zu bieten hat, finden Sie unter&#160;<a href="http://www.askoewat.wien/de">http://www.askoewat.wien/de</a><br /><p class="avtext"><br />Haben Sie Lust bekommen, mit zu laufen? Dann melden sie sich an und holen Sie sich einen 3 Euro-Gutschein bei der&#160; Anmeldung bis 9. September 2018! (Codewort: seestadtlauf2018)<br />&#160;</p><h3 class="avtext">Anmeldung &amp; Infos unter:</h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><a class="avtext" href="http://www.seestadtlauf.at/" target="_blank">www.seestadtlauf.at</a></li></ul><p class="avtext"><br />Also, rein in die Laufschuhe und los gehts!</p></div>
Veranstaltung am: 16. September 2018
Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 65
Kontakticon Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Ich bin für Sie da.
Kontakticon Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Kontakticon Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Stadtteilmanagement 
Telefon: +43 1 33 66 00 99
Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.