Business News

Ladeanimation
Gruppenfoto
24
Feb

Unternehmen des Monats: tech2people GmbH

Wir freuen uns Ihnen, das Unternehmen des Monats vorzustellen: tech2people GmbH

Mein Unternehmen, Was bieten Sie Ihren Kund*innen mit Ihrem Unternehmen?

Wir sind tech2people - eines der modernsten und größten ambulanten Neuro-Rehabilitationszentren in Europa. 
Wir bieten robotische und konventionelle Physio- und Ergotherapie für Menschen mit neurologisch bedingten Bewegungseinschränkungen (z.B. aufgrund eines Schlaganfalles, Querschnittlähmung, Schädel-Hirn-Trauma, Multiple Sklerose, Parkinson).
 

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?

Auf 700m² bieten wir mehr als 20 hochmoderne Therapiegeräte, die es derzeit teilweise nicht einmal in stationären Rehabilitationseinrichtungen gibt. Jede*r Patient*in erhält bei uns ein individuell an ihre Bedürfnisse angepasstes Therapieprogramm.  
 

Warum haben Sie die Seestadt als Unternehmensstandort ausgewählt?

Wir haben uns für die Seestadt entschieden, weil wir mit dem HoHo die perfekte Location gefunden haben. Die Nähe zur U-Bahn-Station, die großzügige Fläche von 700m² mit einem besonderen Wohlfühlcharakter, die schöne Aussicht insbesondere auf den See waren ausschlaggebend.
 

Was würden Sie anderen Unternehmen über die Seestadt erzählen?

Wir bereuen es keine Sekunde, dass wir uns für die Seestadt als Standort für unser Therapiezentrum entschieden haben. Die Seestadt hat wirklich alles zu bieten, ist gut zu erreichen und zusätzlich ist sie ein sehr rollsuhlfreundlicher Ort und viele unserer Patient*innen sitzen im Rollstuhl. 
 
 
Kontaktdaten 
tech2people GmbH
Julia Speiser
T: +4369914334889

Mehr dazu
Menschen in einer Besprechung
17
Feb

Businessvernetzung in der Seestadt

Die Seestadt hat sich zu einem etablierten Standort für Unternehmen entwickelt. Das nicht nur aufgrund seiner Lage und Infrastruktur, sondern auch aufgrund seines starken Engagements für Innovation und Zusammenarbeit.

Das nächste Business Frühstück findet am 16. April 2024, 9.30 – 11.00 Uhr bei my-bookings und dem Installationsbetrieb Deilijas statt (Janis-Joplin-Promenade 14/Top 8). Es wird einen Kurzinput zum Thema "Netzwerken und Kooperieren" geben. Sie können sich bereits für den Termin anmelden: claudia.glawischnig@meine.seestadt.info

Veranstaltung am: 16. April 2024
Mehr dazu
Ein farbenfrohes Wohngebäude, davor ein Spielplatz mit Kindern und Erwachsenen.
16
Feb

In den Medien: Themenschwerpunkt Wohnen in Wien auf "Rai"

In Zeiten der steigenden Mieten und Immobilienpreise reüssiert das Modell des "Wiener Wohnens" auch international und wurde schon von vielen Medien - u. a. dem Guardian, Bloomberg etc. - beleuchtet. Nun widmete der italienische Sender Rai in seiner Sendereihe "Report" dem Thema einen Schwerpunkt. 

Pool am Dach, viele Freiräume, gute Anbindung, Geschäfte und Spielplätze ums Eck - anhand vieler bekannter Wiener Beispiele wie Alt-Erlaa und der Seestadt - zeigt der Beitrag, wie die lange Tradition der Wiener Wohnbaupolitik das Wohnen nicht nur leistbar macht, sondern auch die hohe Qualität für die Wiener*innen sicherstellt.

Hier nachsehen: Quando la politica è di casa

Mehr dazu
08
Feb

nagene revolutioniert DNA-Synthese

Die Seestadt ist Hotspot für innovativen Unternehmensgeist. Das zeigen immer wieder neue Ansiedelungen erfolgreicher Start-ups, so auch der Einzug das Wiener Jungunternehmens nagene im Technologiezentrum Seestadt.
 
nagene konnte mit einem revolutionierten Gensynthese-Prozess die branchenübliche Lieferzeit von DNA-Sequenzen von 7-10 Tagen auf nur 4-5 Tage verkürzen. Die synthetisch hergestellten DNA-Bausteine können so in Rekordzeit zur Herstellung von mRNA-Impfstoffen, Arzneimitteln und auch Krebstherapien bereitgestellt werden. Das ermöglicht optimierte Therapiemöglichkeiten und einen leichteren Zugang zu mRNA-Arzneimitteln.
 
Momentan werden Laborräumlichkeiten im tz2 des Technologiezentrums Seestadt für den Produktionsstart eingerichtet. Die Zukunftspläne sehen eine Expansion 2025 in den neuen Bauteil tz3 vor, wo eine Fläche von 1.800 m² an das Start-up vermietet wird.
 
Mehr Informationen zu nagene finden Sie hier!
Mehr dazu
ein Kind sitzt am Klavier
31
Jan

Unternehmen des Monats: MusikQuartier 1220

Wir freuen uns Ihnen, das Unternehmen des Monats vorzustellen: MusikQuartier 1220

Was bieten Sie Ihren Kund*innen mit Ihrem Unternehmen?

Das MusikQuartier 1220 ist der ideale Ort für Musiker*innen, die ihre Kreativität entfalten möchten. Unser neu eröffneter Standort in der Ilse-Buck-Straße 28 bietet Ihnen 12 Proberäume sowie den Konzertsaal "See-Saal".
Bei uns können Sie ganz unkompliziert und flexibel über unser Online-Buchungssystem einen Raum mit Piano oder Flügel stundenweise ab nur €4,- reservieren. Der Zugang vor Ort erfolgt bequem über Ihr Smartphone, sodass Sie sofort mit dem Musizieren beginnen können. 
 

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?

Es steht Ihnen sogar ein spezieller Raum mit professionellem Schlagzeug zur Verfügung.
Das MusikQuartier 1220 bietet Ihnen den perfekten Platz, um Ihrer Leidenschaft für Musik nachzugehen – egal, ob Sie Anfänger*in sind, Ihre Fähigkeiten verbessern möchten oder bereits ein erfahrene*r Musiker*in sind. Entdecken Sie unsere inspirierende Umgebung und nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Träume klangvoll zu verwirklichen.
 
Kontaktdaten 
Musikquartier
Ilse-Buck-Straße 28
1220 Wien
T: +43 1 524 15 68 1220

Mehr dazu
25
Jan

wienwork bezieht das HoHo Wien

Das HoHo Wien bekommt einen neuen Mieter: wienwork zieht in das 8. Geschoß des Holzhochhauses in der Seestadt und verwirklicht hier ein Schulungs- und Coachingzentrum für Erwachsene mit Behinderungen.
 
wienwork ist ein wahrer Seestadt-Pionier, schafft und fördert hier bereits seit 2015 Jobs für am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen. Weiter wachsen wird der integrative Betrieb nun mit dem Coachingzentrum im HoHo Wien und bündelt damit seine Dienstleistungsbetriebe, Ausbildungs- und Beratungsstätten sowie zahlreiche Projekte bei uns in der Seestadt.

Auch auf der Suche nach einer Immoblie für Ihr Unternehmen? Im HoHo finden Sie einen einzigartigen Unternehmensstandort mit flexibel gestaltbaren Flächen in einer ökologischen und zukunftsorientierten Immobilie.
Mehr dazu
Der Gemeindebau NEU in aspern Seestadt.
24
Jan

In den Medien: Sozialer Wohnbau in der lebenswertesten Stadt der Welt

Wie kann es sein, dass Mieter*innen in Wien, der lebenswertesten Stadt der Welt, eklatant weniger für ihren Wohnraum bezahlen als Bewohner*innen in anderen europäischen Hauptstädten? The Guardian findet in einem ausführlichen Artikel die Antwort im Konzept des städtischen Gemeindebaus.
 
Soziale Nachhaltigkeit und das Zusammenfinden von Menschen aus den verschiedensten Lebensbereichen sind zentrale Anliegen des Wiener Wohnkonzepts. So auch beim Gemeindebau NEU in der Seestadt des Architekturbüros WUP, den The Guardian als jüngstes Beispiel des Erfolgsmodells heranzieht.

Um auf zukünftige gesellschaftliche Entwicklungen zu reagieren und um möglichst lange für seine Bewohner*innen ein attraktiver Lebensraum zu bleiben, muss er anpassungsfähig und flexibel sein und so neue Wohntypologien und unterschiedlichste Formen des Zusammenlebens ermöglichen. Die 76 ökologisch nachhaltigen Einheiten punkten mit einem durchdachten Tragsystem, räumlicher Flexibilität durch Schiebewände, farbenfroher Gestaltung, zwei barrierefreien Wohnungen und vor allem leistbaren Mieten.

Den Artikel in The Guardian zum sozialen Wohnbau Wiens lesen Sie hier.
Mehr zum neuen Gemeindebau in der Seestadt erfahren Sie hier.
Mehr dazu
Technologiezentrum Seestadt
18
Jan

Biotech Start-up Arkeon wächst in der Seestadt

Die Seestadt lebt Innovation und übt unverkennbar eine gewisse Anziehungskraft auf Unternehmen aus, die sich Zukunftsthemen verschrieben haben. Ein besonders spannendes Beispiel ist das Wiener Foodtech Start-up Arkeon, das mittels Gasfermentation CO2 zu essbaren Proteinen macht.
 
Gregor Tegl, Simon Rittmann, Michael Mitsakos und Günther Bochmann sind die Gründer von Arkeon und beschäftigen sich mit der Frage, wie klimaschädliches CO2, das wir ausstoßen, wieder aus dem Umlauf genommen und sinnvoll eingesetzt werden kann. Die Lösung scheint auf den ersten Blick erstaunlich. Mittels Gasfermentation wird Kohlendioxid von sogenannten Archaeen verstoffwechselt. Am Ende der Umwandlung bleiben Aminosäuren als Bausteine von Eiweißen. Das Ziel ist es, diese Bausteine in der Lebensmittelindustrie zur Erzeugung von Nahrungsmitteln zu verwenden. Im Sommer wurde eine erste 150-Liter-Pilotanlage für die Fermentation in Betrieb genommen, 2024 soll eine 3.000-Liter-Anlage folgen.
 
Den Raum für ihre Forschung und Produktion haben sie im tz2 des Technologiezentrums Seestadt gefunden. Expansionspläne inklusive! Der dritte Teil tz3 befindet sich derzeit in Bau. Arkeon wird dorthin übersiedeln, sobald dieser Ende 2024 fertiggestellt ist. Mit der nächsten Ausbaustufe des Technologiezentrums tz3 setzt die Wirtschaftsagentur Wien einen weiteren Schwerpunkt auf den Wirtschaftsstandort Seestadt und schafft flexibel nutzbare Räume für Unternehmen in den Bereichen Technologie, Forschung und Produktion.
 
Mehr zu Arkeon lesen Sie hier.
Informationen zum Technologiezentrum Seestadt finden Sie hier.
Mehr dazu
Portrait
16
Jan

Unternehmen des Monats: Life Coachin Sabine Schiefer

Wir freuen uns Ihnen, das Unternehmen des Monats vorzustellen: Life Coachin Sabine Schiefer

Was bieten Sie Ihren Kund*innen mit Ihrem Unternehmen?

Als Life Coachin (ausgebildete psychosoziale Beraterin) unterstütze ich Klient*innen, die einen Wunsch nach Veränderung haben, sich in herausfordernden Lebenssituationen befinden (z.B. Trennung, toxische Beziehung, unerfüllter Kinderwunsch, Auszug der Kinder) oder schwierige Entscheidungen treffen müssen (z.B. Jobwechsel, Umzug) mit unterschiedlichsten Methoden und Tools.
Der Wunsch nach einer persönlichen Veränderung kann sehr unterschiedlich motiviert sein: Vielleicht werden eigene Bedürfnisse vernachlässigt, kaum Grenzen gesetzt und selten „nein“ gesagt. Vielleicht möchte man gelassener sein oder mehr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstliebe ins Leben bringen. Vielleicht ist man unzufrieden, funktioniert nur mehr und fühlt sich wie im Hamsterrad oder grübelt viel und hängt in Gedankenkreisen fest. Vielleicht aber möchte man auch einen anderen Umgang mit „unangenehmen“ Emotionen erlernen und nicht mehr so automatisch – im Blindflug – reagieren.
Wichtig zu sagen ist mir: Sich im Bedarfsfall Unterstützung zu suchen, zeigt Mut und Stärke.
 

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?

Wir Menschen sind verschieden. Und daher gibt es bei mir auch unterschiedliche Möglichkeiten der Unterstützung: Natürlich das bewährte und klassische 1:1-Coaching, aber auch Kurse & Workshops sowie die gerade entstehenden 1:1-Coaching-Programme, die sich durch einen klar abgegrenzten Zeitrahmen und eine laufende Unterstützung zwischen den Einheiten auszeichnen.
Ein Herzensthema von mir ist das "Innere Kind". Wenn es für meine Klient*innen thematisch passt und es sie anspricht, dann arbeite ich sehr gerne damit. Denn das "Innere Kind" zeigt sich auch im Erwachsenenleben häufig. Beispielsweise durch überbordende Emotionen (Wut, Neid, Schuld, Scham, …), Ängste (vor Verlust, Bindung, Konflikten, dem Alleinsein) oder immer wieder ähnliche, schwierige Beziehungen bzw. Beziehungsmuster.
Inneres-Kind-Coaching ist für mich ein Weg, auf dem man raus aus einschränkenden Prägungen und alten Mustern kommen und Kreativität, Freude, Lebendigkeit, Leichtigkeit (wieder)entdecken kann und der letztendlich auch zur Selbstliebe führt.
 

Warum haben Sie die Seestadt als Unternehmensstandort ausgewählt?

In der Seestadt spürt man einen Pioniergeist, eine Aufbruchstimmung, eine stete Entwicklung. Das finde ich toll, auch, weil es gut zu dem passt, was ich tue.
Außerdem gefällt mir die Kombi von Naherholungsgebiet und guter Erreichbarkeit, v.a. mit der U2, sehr gut. 
Ich liebe den Blick auf den See, wenn ich auf dem Weg in die Praxis bin und ich mag es, dort meine Pausen zu verbringen. Ich bin froh darüber, dass ich die Seestadt als Standort gewählt habe und sehr gespannt darauf, wie sich dieser Stadtteil zukünftig entwickeln wird.
 

Was würden Sie anderen Unternehmen über die Seestadt erzählen?

Die Seestadt ist ein sehr innovativer Stadtteil in 1220 Wien in der Nähe von Niederösterreich. Er entwickelt sich laufend und von daher ist da auch noch ganz viel Potenzial.
 
 
Kontaktdaten 
Mag.a Sabine Schiefer
Sonnenallee 110, 1220 Wien / Österreich
T: ‪+43 670 651 99 31

Mehr dazu
Die VHS Kulturgarage
11
Jan

Auf KulTOUR in der Seestadt

Wie kann man Menschen motivieren, das kulturelle Angebot ihres Stadtteils zu nutzen? Darüber diskutieren Lisa Kerlin, Leiterin des „Volkstheater in den Bezirken“, und Daniel Schönherr, Autor der Sora-Studie „Kulturelle Beteiligung in Österreich“, bei einem Spaziergang durch die Seestadt.

In der aktuellen Ausgabe des „workflow-Magazins“ erfahren Sie außerdem, ob künstlerische Aktivitäten die kulturelle Teilhabe fördern können und warum Lisa Kerlin es als Kompliment versteht, wenn sie sagt, dass es das Volkstheater in der Seestadt nicht leicht hat.

 

Unser Kulturtipps im Frühjahr:

„Volkstheater in den Bezirken“ in der Seestadt:
Die 39 Stufen, 03.03.2024
Elektra, 21.04.2024

www.volkstheater.at/spielplan

Mehr dazu
Ein Bild von Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt
20
Dez

Unternehmen des Monats: Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt

Wir freuen uns Ihnen, das Unternehmen des Monats vorzustellen: Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt
 

Was bieten Sie Ihren Kund*innen mit Ihrem Unternehmen?

Ich biete Familienberatung für Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren an.
 
Dies bedeutet, in herausfordernden Situationen (wie z.B.: Ihr Kind ist plötzlich verändert, hat Ängste, Aggressionen, möchte nicht in die Schule oder in die Lehre gehen, verbringt zu viel Zeit am Handy bzw. vor Fernseher oder kann nicht einschlafen). Ich berate und unterstütze Sie beim Thema Eltern-Kind-Beziehungsgestaltung, Tagesstruktur oder adäquate Spiele. Ich begleite ebenso beim Einkaufen oder beim Thema Ernährung. Gemeinsames Kochen kann ebenso auch am Tagesordnungspunkt stehen, wie Situationen am Spielplatz, oder Ausflüge gemeinsam zu gestalten und begleiten, wenn hier das Problem besteht. Damit das Familienleben wieder in Lot kommt.
 

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?

Ich komme zur Familie nach Hause - ins gewohnte Umfeld. Dort arbeite ich mit der Familie gemeinsam und auf Augenhöhe. Dies ist mir sehr wichtig! Hier kann bereits Bewährtes oder Neues sowie meine Expertise eingesetzt werden. Ebenso ist mir ein GEMEINSAM wichtig; an einem Strang zu ziehen. Jede Meinung ist wichtig und wertvoll!
 

Warum haben Sie die Seestadt als Unternehmensstandort ausgewählt?

Weil es hier viele Familien gibt und die Seestadt einfach toll ist. Für jeden ist das Passende dabei. Durch die mobile Begleitung gelingt es mir flexibel zu den Familien zu kommen.
 

Was würden Sie anderen Unternehmen über die Seestadt erzählen?

Die Seestadt ist einfach wunderbar. Mit ihrem See und der Vielfalt an Angeboten. Sie ist einfach außergewöhnlich und wird von Tag zu Tag grüner, was der Seele guttut.

 
Kontaktdaten 
Familiengesundheitsberatung Elisabeth Schmidt
Seestadtstraße 27, 1220 Wien / Österreich
T: +43 664 992 86 416

... gehen wir GEMEINSAM diesen Weg!
NEU: Jeden Montag kostenfreie Informationsveranstaltung über Zoom!

Mehr dazu
08
Dez

Unternehmen des Monats: Privatuniversität Schloss Seeburg GmbH

Wir freuen uns Ihnen, das Unternehmen des Monats vorzustellen: Privatuniversität Schloss Seeburg GmbH
 

Was bieten Sie Ihren Kund*innen mit Ihrem Unternehmen?

Die Privatuniversität Schloss Seeburg fokussiert sich auf die akademische Qualifikation von Führungsnachwuchs auf Weiterbildungs-, Bachelor-, Master- und Doktoratsebene. Inhaltliche Schwerpunkte setzt die Privatuniversität Schloss Seeburg bei den Themen „Responsible Leadership“, „Innovation“ und „Handlungs- und Veränderungskompetenz“.  Die Privatuniversität sieht sich als Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis, die das durch ihre Forschung generierte Wissen aktiv der Wirtschaft sowie der Gesellschaft zur Verfügung stellt und dieses zugleich als Basis für eine forschungsgeleitete Lehre nutzt.
Neben unterschiedlichen Studiengängen im semi-virtuellen Format, Vollzeit sowie berufsbegleitend werden auch Weiterbildungslehrgänge in wirtschaftsnahen Disziplinen angeboten. Die Privatuniversität Schloss Seeburg hat sich damit zu einer der führenden privaten Wirtschaftsuniversitäten Europas entwickelt. Dieser erfolgreiche Wachstumskurs wird auch in der Zukunft konsequent seine Fortsetzung finden. 
 

Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?

Das semi-virtuelle Studienkonzept sowie dessen Umsetzung im Blockformat ist praxis- und erwachsenengerecht sowie österreichweit einzigartig. Die Privatuniversität Schloss Seeburg vermittelt in ihrer Lehre praktische Relevanz und Aktualität, was durch eine bewusste Zusammensetzung des Kollegiums aus forschungsorientierten Wissenschaftler*innen sowie praxiserfahrenen Assistenzprofessor*innen erreicht wird. Die angebotenen Programme orientieren sich an den Bedarfen des Marktes und der Studierenden, die die Flexibilität haben ihr Studium mit Familie, Sport und Beruf zu vereinbaren. Zudem finden sie ideale Voraussetzungen vor, um die personalen, sozialen, fachlichen und methodischen Kompetenzen zu einem persönlichen, ganzheitlichen Kompetenzprofil zu entwickeln. Lehrveranstaltungen können am Sitz der Universität im Schloss Seeburg in Seekirchen am Wallersee oder an der Präsenzstätte in der Seestadt, in einem der modernsten Gebäude Wiens, besucht werden.
 

Warum haben Sie die Seestadt als Unternehmensstandort ausgewählt?

Die Präsenzstätte in der Seestadt bietet der Privatuniversität ein modernes Umfeld, das zukunftsorientiert und innovativ ist. Die Seestadt wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen und sich entwickeln - wir freuen uns, Teil dieses innovativen Stadtentwicklungsprojekts zu sein. Zudem schätzen wir die nachhaltige Bauweise und die direkte Anbindung an ein Naherholungsgebiet. Das Umfeld spielt sowohl für unsere Mitarbeiter*innen als auch unsere Studierenden eine wichtige Rolle. Eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie eine städtische Infrastruktur sind wichtig - beides ist in der Seestadt gegeben. Zudem sind (zukünftige) Unternehmenspartner*innen und sonstige Stakeholder in unmittelbarer Nähe, so lässt sich z.B. auch der ÖFB in der Seestadt nieder. 
 

Was würden Sie anderen Unternehmen über die Seestadt erzählen?

Die Seestadt Aspern ist ein modernes, nachhaltiges Stadtentwicklungsprojekt in Wien. Es handelt sich um eines der größten städtischen Entwicklungsgebiete in Europa und befindet sich im 22. Wiener Gemeindebezirk, Donaustadt. Die Privatuniversität konnte den Aufbau der Seestadt miterleben, was uns sehr freut. 
 
Kontaktdaten 
Privatuniversität Schloss Seeburg GmbH
Seestadtstraße 27, 1220 Wien / Österreich
T: +43 6212 2626 -0

Ab Herbst 2024
Privatuniversität Schloss Seeburg GmbH
Gertrud-Bodenwieser-Gasse 4
1220 Wien / Österreich

 

Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 15