Presse Publikationen

Hier finden Sie die wichtigsten Publikationen zur Seestadt als Download.

Publikationen zum Download

Ladeanimation
pdf

workflow (2019)

Moderne Arbeitswelten in der Seestadt

workflow steht für innovative Konzepte, um Arbeit und Lebensqualität zu verbinden – sie liegen den Leuchtturmprojekten im Wiener Stadtteil aspern Seestadt zugrunde. Die 2. Ausgabe von "workflow" widmet sich den sukzessive fertiggestellten Projekten im neuen Seeparkquartier.
pdf

Städtebaulicher Wettbewerb Quartier Seeterrassen

Dokumentation der Wettbewerbsergebnisse (Dezember 2018)

Während der See und der angrenzende Park seit 2014 einen der Anziehungspunkte der Seestadt darstellen und nebenan die Silhouette des benachbarten Seeparkquartiers langsam in die Höhe wächst, gerät nun der Stadtraum nördlich des Sees zusehends in den Fokus der Entwicklung. Das „Herzstück“ der Seestadt mit seinen Freiräumen und Gebäuden in unverwechselbarer Lage am Wasser und im Schnittpunkt wichtiger Entwicklungsräume, mit seinen markanten Hochpunkten und mit seiner Aussicht in die nähere und fernere Umgebung soll in den nächsten Jahren zum Leben erwachen.
pdf

workflow (2018)

Moderne Arbeitswelten in der Seestadt

Als workflow bezeichnet man in der Regel reibungslose Arbeitsabläufe. In aspern Seestadt steht workflow für innovative Konzepte, um Arbeit und Lebensqualität zu verbinden. 
pdf

Grüne Saite

Ergänzung zur Partitur des öffentlichen Raums

Die Grüne Saite stellt eine Abfolge an lokal verankerten, erholsamen, grünen Freiräumen dar, die im Verbund mit dem übergeordneten Netzwerk an Landschaftsräumen stehen. Dieses Netzwerk wird von Landschaftskorridoren gebildet, die den Bisamberg im Nordwesten und den Nationalpark Donau-Auen im Südosten miteinander verbinden. Im näheren Zusammenhang betrachtet, steht die Grüne Saite in direkter Verbindung zu dem Grünen Gürtel, der die Seestadt in Form eines natürlich gestalteten Freiraums umrahmt. 
pdf

Lessons Learned

Ergänzung zur Partitur des öffentlichen Raums

In den Jahren 2008 bis 2009 entwickelte Gehl das Handbuch „Partitur des öffentlichen Raums“ (kurz: „Partitur“) für aspern Die Seestadt Wiens, welches auf dem Masterplan von Tovatt Architects basierte. Im Jahr 2018 wurde Gehl erneut in die Seestadt eingeladen, um sowohl eine Evaluierung der Nutzung des Handbuchs als auch der gebauten Seestadt vorzunehmen („Lessons Learned“). Diese Evaluierung konzentriert sich auf die wichtigsten öffentlichen Räume, die den Saiten der ursprünglichen Partitur entsprechen. 
Eintrag 1 bis 5 von 25