Öffentliche Räume

Natürlich grün und urban für die perfekte Work-Life-Balance.

Hannah-Arendt-Platz und Hannah-Arendt-Park mit vielen Menschen  mit dem Bildungscampus im Hintergrund.
© Daniel Hawelka
Portrait Jakob Kastner
Die Qualität des öffentlichen Raums einer Stadt ist entscheidend für das Lebensgefühl, das sie vermittelt. Der Freiraum ist sozusagen das Rückgrat der Seestadt.
Jakob Kastner, Projektmanager Öffentlicher Raum wien 3420 AG

Lebensgefühl + Freiraum

Auf den Plätzen, Straßen und in den Parks: Das Lebensgefühl einer Stadt entsteht zwischen den Gebäuden. Der öffentliche Raum ist Impulsgeber für wesentliche Funktionen in der Stadt - für Mobilität, Handel, Kultur sowie Freizeit und Naherholung. 

Hohe Ansprüche + sorgfältige Planung

Der Freiraum bildet das Rückgrat der Seestadt und macht sie zu einem Top-Standort für Unternehmen, die Wert auf ein hochwertiges Umfeld legen. Daher liegt auf der Planung und Gestaltung des öffentlichen Raums ein besonderes Augenmerk. Der hohe Anspruch, den die Seestadt an sich selbst als intelligente Stadt stellt, ermöglicht, dass hier Einzigartiges entstehen kann.

Arbeiten + Durchatmen

Der namensgebende See bildet gemeinsam mit dem Seepark die grüne Lunge der Seestadt. Straßen, Wege sowie Park- und Grünflächen betragen gemeinsam 50 Prozent der Gesamtfläche. In der Seestadt arbeitet man im Grünen und doch inmitten einer pulsierenden Stadt mit all ihren urbanen Annehmlichkeiten.

Starke Frauen + Straßennamen

Janis Joplin, Hannah Arendt und Agnes Primocic – die Straßen in der Seestadt tragen große Frauennamen.

Der Beitrag zur Verbesserung der Balance zwischen den Geschlechtern bei der Benennung der Wiener Straßen ist ein kleiner und doch setzt die Seestadt damit ein großes Zeichen. Die Straßennamen in einer Stadt sind ihr kollektives Gedächtnis und prägen ihre Identität. Auch im Seeparkquartier wird das Konzept fortgesetzt und öffentliche Räume ausschließlich nach Frauen benannt.

Die Biografien der NamensgeberInnen finden Sie in der Broschüre "Die Seestadt ist weiblich".  

Partitur des öffentlichen Raums

Die renommierten dänischen Freiraumplaner Gehl Architects haben in der "Partitur des öffentlichen Raums" Grundsätze und Strategien für den öffentlichen Raum formuliert. Dieses Planungshandbuch ist essenzieller Bestandteil von Ausschreibungen und Gestaltungswettbewerben für die Freiräume in der Seestadt. 

See + Parks

50 Prozent der Seestadt sind Straßen, Plätze und Parks. Der öffentliche Raum trägt wesentlich zur Wohn- und Lebensqualität in der Seestadt bei. Hier finden Sie das Angebot an öffentlichen Parks im Überblick! 
50.000 m²
großer See
50
Prozent öffentlicher Raum
4
Saiten in der Partitur des öffentlichen Raums