meine.seestadt.info Archiv

Hier bist du immer bestens über die Seestadt informiert!
Zu den aktuellen City News
Ladeanimation
Asghar Hashemi (rechts im Bild) im Gespräch mit Roland Ebhart, Wiener Städtische Versicherung
17
Aug

Unternehmen des Monats August – Orthopädie-Maßschuhmacher Asghar Hashemi

Asghar Hashemi zählt mit seinem Unternehmen „Schuhe nach Maß“ zu den Seestädtern der ersten Stunde. Vor kurzem erweiterte er sein Angebot um orthopädische Schuhe. Und auch räumlich vergrößerte sich Asghar deutlich. Was ihn so erfolgreich macht? Lesen Sie mehr!

Orthopädie-Meisterprüfung, dreimal so große neue Räume und ein interessantes erweitertes Angebot: so lässt sich die unternehmerische Entwicklung von Orthopädie-Maßschuhmacher Asghar Hashemi in wenigen Worten beschreiben. Orthopädische Schuhe oder Einlagen bzw. angepasste Konfektionsschuhe ersparen Schmerzen, steigern das Wohlbefinden und fördern eine gesunde Körperhaltung. Dafür braucht es eine spezielle Ausbildung und bestimmte räumliche Voraussetzungen. „Im 22. Bezirk bin ich jetzt der Einzige, der dieses Voraussetzungen erfüllen kann,“ berichtet Asghar.
 

Ein Seestädter der ersten Stunde

Asghar Hashemi ist mit sein Frau und zwei Kindern im Oktober 2015 in die Seestadt gezogen. Er bemerkte sofort die noch leer stehenden Geschäfte und nutzte seine Chance. „Ich konnte die Werkstatt noch 100% nach meinen Vorstellungen gestalten und so für optimale Produktionsbedingungen sorgen,“ beschreibt Hashemi die Vorzüge des frühen Startes in der Seestadt.


Besser geht es immer....

Hashemi zählt sich selbst zu den besten Schuhmachermeistern der Welt. Wieso er davon so überzeugt ist? „Ein guter Schuhmacher, so wie ich, passt den Schuh ganz genau an die Leiste des Fußes an und liefert eine exakte Arbeit beim Modellieren des Schuhes,“ erklärt Asghar.


... wenn man es mit Leidenschaft macht.

In der Seestadt ist Asghar Hashemi bereits sehr gut bekannt. Dies ist seiner Meinung deshalb so gut gelungen, weil er auch viele moderne Schuhe anbiete und auf die Wünsche der Kundinnen und Kundinnen voll und ganz eingehe. Außerdem kombiniere er unterschiedliche Methoden der Schuhfertigung, um so immer das beste Ergebnis für die Kundinnen und Kunden zu erzielen.
 

Was Asghar Hashemi mit der Seestadt verbindet

 „Ich bin deshalb so gerne in der Seestadt, weil ich das familiäre Umfeld so schätze. Ich habe das Gefühl in einem Dorf zu leben. Die Menschen hier vertrauen mir und ich vertraue ihnen. Meiner Meinung nach ist das die optimale Voraussetzung für ein gut florierendes Dienstleistungsgeschäft.“

 

Kontaktdaten

  • Orthopädie-Maßschuhmacher Asghar Hashemi

<p><span style="font-size: 1.5rem; letter-spacing: 0px;">Asghar Hashemi zählt mit seinem Unternehmen „Schuhe nach Maß“ zu den Seestädtern der ersten Stunde. Vor kurzem erweiterte er sein Angebot um orthopädische Schuhe. Und auch räumlich vergrößerte sich Asghar deutlich. Was ihn so erfolgreich macht? Lesen Sie mehr!</span><br /><br />Orthopädie-Meisterprüfung, dreimal so große neue Räume und ein interessantes erweitertes Angebot: so lässt sich die unternehmerische Entwicklung von Orthopädie-Maßschuhmacher Asghar Hashemi in wenigen Worten beschreiben. Orthopädische Schuhe oder Einlagen&#160;bzw. angepasste Konfektionsschuhe ersparen Schmerzen, steigern das Wohlbefinden und fördern eine gesunde Körperhaltung. Dafür braucht es eine spezielle Ausbildung und bestimmte räumliche Voraussetzungen. „Im 22. Bezirk bin ich jetzt der Einzige, der dieses Voraussetzungen erfüllen kann,“ berichtet Asghar.<br />&#160;</p><h2 style="color: rgb(51, 51, 51); letter-spacing: normal;">Ein Seestädter der ersten Stunde</h2><p>Asghar Hashemi ist mit sein Frau und zwei Kindern im Oktober 2015 in die Seestadt gezogen. Er bemerkte sofort die noch leer stehenden Geschäfte und nutzte seine Chance. „Ich konnte die Werkstatt noch 100% nach meinen Vorstellungen gestalten und so für optimale Produktionsbedingungen sorgen,“ beschreibt Hashemi die Vorzüge des frühen Startes in der Seestadt.</p><br /><h3 style="letter-spacing: normal;">Besser geht es immer....</h3><p>Hashemi zählt sich selbst zu den besten Schuhmachermeistern der Welt. Wieso er davon so überzeugt ist? „Ein guter Schuhmacher, so wie ich, passt den Schuh ganz genau an die Leiste des Fußes an und liefert eine exakte Arbeit beim Modellieren des Schuhes,“ erklärt Asghar.</p><br /><h3 style="letter-spacing: normal;">... wenn man es mit Leidenschaft macht.</h3>In der Seestadt ist Asghar Hashemi bereits sehr gut bekannt. Dies ist seiner Meinung deshalb so gut gelungen, weil er auch viele moderne Schuhe anbiete und auf die Wünsche der Kundinnen und Kundinnen voll und ganz eingehe. Außerdem kombiniere er unterschiedliche Methoden der Schuhfertigung, um so immer das beste Ergebnis für die Kundinnen und Kunden zu erzielen.<br />&#160;<h3 style="letter-spacing: normal;">Was Asghar Hashemi mit der Seestadt verbindet</h3><p>&#160;„Ich bin deshalb so gerne in der Seestadt, weil ich das familiäre Umfeld so schätze. Ich habe das Gefühl in einem Dorf zu leben. Die Menschen hier vertrauen mir und ich vertraue ihnen. Meiner Meinung nach ist das die optimale Voraussetzung für ein gut florierendes Dienstleistungsgeschäft.“</p><p style="letter-spacing: normal;">&#160;</p><h3 style="letter-spacing: normal;">Kontaktdaten</h3><ul class="plusStyleList"><li class="plusStyle"><strong>Orthopädie-Maßschuhmacher Asghar Hashemi</strong></li></ul><ul class="plusStyleList"><li class="plusStyle">Maria-Tusch-Straße 8/4-5, 1220</li><li class="plusStyle">+43 699 192 11 775</li><li class="plusStyle"><a href="mailto:asghar@hashemi.at">asghar@hashemi.at</a></li><li class="plusStyle"><a href="http://www.mini-medpraxis.at/team_zotter.php">http://</a><a href="www.hashemi.at">www.hashemi.at</a><br />&#160;</li></ul><br />
Mehr dazu
Kommen Sie zur Summer Closing Party des Seestadt Radios!
16
Aug

Seestadtradio Summer Closing Party

Kommen Sie zur Summer Closing Party mit DJ´s Merhelik & Tom Xlade des SeestadtRadios am 1. September!

Summer Closing Party


Der Sommer 2018 neigt sich langsam dem Ende zu. Aber bevor der Herbst hereinbricht, wird nochmal gefeiert! Dazu startet am 1. September ab 19.00 Uhr die Summer Closing Party in der Fabrik. Die aus dem Seestadtradio bekannten DJs DJ Merhelik und DJ Tom Xlade liefern die passende Musik. Auch für Getränke und Longdrinks ist gesorgt, der Eintritt ist freiwillige Spende.

Kommen Sie in die coolste Partylocation der Seestadt - die Fabrik!  Die Party findet bei jedem Wetter statt. Das Team des Seestadtradios heißt alle SeestädterInnen und Partygäste aus ganz Wien willkommen!

Facts:


Das Seestadtradio - hören Sie rein!

Sie haben Interesse am Seestadtradio mitzuwirken?

Kommen Sie zur Summer Closing Party mit DJ´s Merhelik &amp; Tom Xlade des SeestadtRadios am<strong> 1. September</strong>!<br /><br /><h2>Summer Closing Party</h2><br />Der Sommer 2018 neigt sich langsam dem Ende zu. Aber bevor der Herbst hereinbricht, wird nochmal gefeiert! Dazu startet am 1. September ab 19.00 Uhr die Summer Closing Party in der Fabrik. Die aus dem <a href="https://www.seestadtradio.at/">Seestadtradio</a> bekannten DJs DJ Merhelik und DJ Tom Xlade liefern die passende Musik. Auch für Getränke und Longdrinks ist gesorgt, der Eintritt ist freiwillige Spende.<br /><br />Kommen Sie in die coolste Partylocation der Seestadt - die <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/bildung_und_kultur/buehnen__events">Fabrik</a>!&#160; Die Party findet bei jedem Wetter statt. Das Team des Seestadtradios heißt alle SeestädterInnen und Partygäste aus ganz Wien willkommen!<br /><br /><h3>Facts:</h3><ul class="plusStyleList green"><li>1. September 2018, ab 19.00 Uhr</li><li>FABRIK, 22., Sonnenallee 137, beim Baulogistikzentrum</li><li>Facebook: <a href="https://www.facebook.com/events/2243297515685895/">https://www.facebook.com/events/2243297515685895/</a></li></ul><br /><a href="https://www.seestadtradio.at/">Das Seestadtradio </a>- hören Sie rein!<br /><br /><h3>Sie haben Interesse am Seestadtradio mitzuwirken?</h3><ul class="plusStyleList green"><li>Melden Sie sich bei uns unter <a href="mailto:mitmachen@seestadtradio.at?subject=Mitmachen">mitmachen@seestadtradio.at</a></li></ul>
Veranstaltung am: 01. September 2018
Mehr dazu
13
Aug

Sommer, Sonne, Kino! - VOLXkino Vol. II

Ein lauer Abend, ein lauschiges Plätzchen im Seepark, kühle Getränke, gute Snacks und ein ansprechender Film? Genau das erwartet Sie wieder am 24. August!

Open-Air-Kino im Seepark


In Zusammenarbeit mit dem VOLXkino organisiert das Stadtteilmanagement Seestadt aspern zwei Open-Air-Kino-Abende im August. Damit Hunger und Durst nicht zu kurz kommen, bietet die Fundgrube Seestadt entsprechende Verpflegung. Dem Filmgenuß steht somit nichts mehr im Wege. Kommen Sie vorbei und genießen Sie die Sommerabende!

  • Das Volxkino findet im Seepark statt, direkt beim Ausgang der U2 Station "Seestadt"!

Diesmal: Arthur und Claire

Auch Ende August wird im Seepark wieder die Leinwand aufgebaut. Am 24. August gibt es dann  "Arthur und Claire". Wer hinter diesem Film einen englischsprachigen Film vermutet liegt falsch. Dieser Abend steht ganz im Zeichen des österreichischen Films:
Das tragikomische Kammerstück um die Begegnung zweier Menschen im Moment ihres größten Unglücks wird zur Berg- und Talfahrt der Gefühle. Arthur, Anfang 50, ist nach Amsterdam gekommen, um mit ärztlicher Hilfe auf menschenwürdige Weise zu sterben. Als laute Musik durch die Zimmerwand von nebenan dringt, folgt Athur dem störenden Geräusch und trifft auf Claire, die gerade ihren eigenen Suizid vorbereitet ...
 

  • Freitag, 24. August 2018
    20.30 Uhr
    Arthur und Claire
    AT/DE/NL 2018, 100 min., dF | Regie: Miguel Alexandre, mit Hannah Hoekstra, Josef Hader, Rainer Bock, Florence Kasumba u.a

 

am rand: die stadt – ein Projekt des Filmmuseums

Sie werden am 24. August auch Zeugen von Uraufführungen sein. Vor dem Spielfilm "Arthur und Claire" werden Kurzfilme gezeigt. Die Kurzfilme sind im Rahmen des Projekts am rand: die stadt entstanden, die an diesem Abend unter dem Titel "Reportagen und Nachrichten aus Wien" ausgestrahlt werden. Was Sie erwartet? Lassen Sie sich überraschen!
 

VOLXkino – Kostenloses Open-Air-Kino in ganz Wien

Sie fragen sich, was das VOLXkino ist? In den Sommermonaten tourt das VOLXkino durch ganz Wien. Und das geht ganz einfach: Eine aufblasbare Leinwand, ein Projektor und ein paar Sessel oder eine Picknickdecke – schon ist der Kinoabend perfekt.
Das Kino unter freiem Himmel läuft noch bis Anfang September das Programm finden Sie hier. Einen unvergesslichen Filmgenuss wünscht das Stadtteilmanagement Seestadt aspern.

Nicht vergessen, nehmen Sie Ihre NachbarInnen mit!
 

<p>Ein lauer Abend, ein lauschiges Plätzchen im Seepark, kühle Getränke, gute Snacks und ein ansprechender Film? Genau das erwartet Sie wieder am 24. August!</p><h2>Open-Air-Kino im Seepark</h2><br /><p>In Zusammenarbeit mit dem VOLXkino organisiert das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> zwei Open-Air-Kino-Abende im August. Damit Hunger und Durst nicht zu kurz kommen, bietet die Fundgrube Seestadt entsprechende Verpflegung. Dem Filmgenuß steht somit nichts mehr im Wege. Kommen Sie vorbei und genießen Sie die Sommerabende!</p><ul class="plusStyleList green"><li>Das Volxkino findet im&#160;<a href="https://www.google.at/maps/place/Seepark,+Janis-Joplin-Promenade,+1220+Wien/@48.2265189,16.5025888,16z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x476d01a0b60426ad:0xc927239c6db96506!8m2!3d48.2268084!4d16.5054236"><strong>Seepark</strong>&#160;</a>statt, direkt beim Ausgang der U2 Station "Seestadt"!</li></ul><br /><h3>Diesmal: Arthur und Claire</h3><p>Auch Ende August wird im Seepark wieder die Leinwand aufgebaut. Am <strong>24. August </strong>gibt es dann&#160; "<em>Arthur und Claire"</em>. Wer hinter diesem Film einen englischsprachigen Film vermutet liegt falsch. Dieser Abend steht ganz im Zeichen des österreichischen Films:<br />Das tragikomische Kammerstück um die Begegnung zweier Menschen im Moment ihres größten Unglücks wird zur Berg- und Talfahrt der Gefühle. Arthur, Anfang 50, ist nach Amsterdam gekommen, um mit ärztlicher Hilfe auf menschenwürdige Weise zu sterben. Als laute Musik durch die Zimmerwand von nebenan dringt, folgt Athur dem störenden Geräusch und trifft auf Claire, die gerade ihren eigenen Suizid vorbereitet ...<br />&#160;</p><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Freitag, 24. August 2018</strong><br />20.30 Uhr<br /><em>Arthur und Claire</em><br />AT/DE/NL 2018, 100 min., dF | Regie: Miguel Alexandre, mit Hannah Hoekstra, Josef Hader, Rainer Bock, Florence Kasumba u.a</li></ul><p>&#160;</p><h3>am rand: die stadt – ein Projekt des Filmmuseums</h3><p>Sie werden am <strong>24. August</strong> auch Zeugen von Uraufführungen sein. Vor dem Spielfilm "<em>Arthur und Claire</em>" werden <strong>Kurzfilme </strong>gezeigt. Die Kurzfilme sind im Rahmen des Projekts am<a href="http://www.filmmuseum.at/forschung__vermittlung/forschung/am_rand_die_stadt"> </a><a href="http://www.filmmuseum.at/forschung__vermittlung/forschung/am_rand_die_stadt"><strong>rand: die stadt </strong></a>entstanden, die an diesem Abend unter dem Titel "Reportagen und Nachrichten aus Wien" ausgestrahlt werden. Was Sie erwartet? Lassen Sie sich überraschen!<br />&#160;</p><h3>VOLXkino – Kostenloses Open-Air-Kino in ganz Wien</h3><p>Sie fragen sich, was das <a href="http://volxkino.at">VOLXkino</a> ist? In den Sommermonaten tourt das VOLXkino durch ganz Wien. Und das geht ganz einfach: Eine aufblasbare Leinwand, ein Projektor und ein paar Sessel oder eine Picknickdecke – schon ist der Kinoabend perfekt.<br />Das Kino unter freiem Himmel läuft noch bis Anfang September das Programm finden Sie <a href="http://volxkino.at/wp-content/uploads/2018/06/VOLXkino-2018-online-korr.pdf">hier</a>. Einen unvergesslichen Filmgenuss wünscht das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern.</strong><br /><br /><strong>Nicht vergessen, nehmen Sie Ihre NachbarInnen mit!</strong><br />&#160;</p>
Veranstaltung am: 24. August 2018
Mehr dazu
Wave of Life Yoga
07
Aug

"Wave of Life" - Neuer Yogakurs in der Seestadt

Haben Sie schon vom neuen Hatha Yogakurs in der Seestadt mit Michael Herdina von "Wave of Life" gehört? 

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens wählte Michael (un)bewusst den Weg des Yoga. Die 5 Säulen bestehend aus Asanas (Yoga Stellungen), Pranayamas (Atemübungen), Shavasanas (Tiefenentspannung), gesunder Ernährung und Meditation, ermöglichten ihm die nötige Entspannung und Balance im Leben.
 

Offene Hatha Yogakurse in der Seestadt


Die Yogakurse mit Michael finden im Yoga Raum im Que[e]rbau Seestadt aspern (Maria-Tusch-Straße 2/1/1) statt.
An folgenden Tagen ( Feiertage ausgenommen) und Zeiten steht der Raum zur Verfügung:
 

  • Dienstags 19.00 - 21.00 Uhr
  • Donnerstags 19.00 - 21.00 Uhr
  • Freitags 17.00 - 19.00 Uhr


Eine Einheit dauert ca. 90 Minuten. Eigenes Yogamaterial (Matte, Block, Decke, Trinkflasche, etc.) und und bequeme Kleidung bitte mitbringen.

Kosten:

  • Die erste Schnuppereinheit ist kostenfrei
  • 10er Block: 140€
  • Einzelstunde: 16€

 

Sie haben Lust auf Hatha Yoga bekommen? Dann lassen Sie sich den neuen Yogakurs mit Michael im Que[e]rbau nicht entgehen!

 

<p>Haben Sie schon vom neuen Hatha Yogakurs in der Seestadt mit Michael Herdina von <a href="http://www.waveoflife.at" target="_blank">"Wave of Life" </a>gehört?<a href="http://www.waveoflife.at" target="_blank">&#160;</a></p><p>Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens wählte Michael (un)bewusst den Weg des Yoga. Die 5 Säulen bestehend aus Asanas (Yoga Stellungen), Pranayamas (Atemübungen), Shavasanas (Tiefenentspannung), gesunder Ernährung und Meditation, ermöglichten ihm die nötige Entspannung und Balance im Leben.<br />&#160;</p><h2>Offene Hatha Yogakurse in der Seestadt</h2><br /><p>Die Yogakurse mit Michael finden im Yoga Raum im <a href="http://www.queerbau.at/">Que[e]rbau</a> Seestadt aspern (Maria-Tusch-Straße 2/1/1) statt.<br />An folgenden Tagen ( Feiertage ausgenommen) und Zeiten steht der Raum zur Verfügung:<br />&#160;</p><ul class="plusStyleList green"><li>Dienstags 19.00 - 21.00 Uhr</li><li>Donnerstags 19.00 - 21.00 Uhr</li><li>Freitags 17.00 - 19.00 Uhr</li></ul><p><br />Eine Einheit dauert ca. 90 Minuten. Eigenes Yogamaterial (Matte, Block, Decke, Trinkflasche, etc.) und und bequeme Kleidung bitte mitbringen.<br /><br /><strong>Kosten:</strong></p><ul class="plusStyleList green"><li>Die erste Schnuppereinheit ist kostenfrei</li><li>10er Block: 140€</li><li>Einzelstunde: 16€</li></ul><p>&#160;</p><p>Sie haben Lust auf Hatha Yoga bekommen? Dann lassen Sie sich den neuen Yogakurs mit Michael im Que[e]rbau nicht entgehen!</p><p>&#160;</p>
Mehr dazu
Volxkino am See
03
Aug

Sommer, Sonne, Kino!

Ein lauer Abend, ein lauschiges Plätzchen im Seepark, kühle Getränke, gute Snacks und ansprechende Filme? Genau das erwartet Sie im August!

Open-Air-Kino im Seepark


In Zusammenarbeit mit dem VOLXkino organisiert das Stadtteilmanagement Seestadt aspern zwei Open-Air-Kino-Abende im August. Damit Hunger und Durst nicht zu kurz kommen, bietet die Fundgrube Seestadt entsprechende Verpflegung. Dem Filmgenuß steht somit nichts mehr im Wege. Kommen Sie vorbei und genießen Sie die Sommerabende!

  • Das Volxkino findet im Seepark statt, direkt beim Ausgang der U2 Station "Seestadt"!

Eine Bretonische Liebe

Gleich nächste Woche, am Freitag, den 3. August, können Sie sich von der französischen Komödie "Eine Bretonische Liebe" verzaubern lassen:
Erwan ist 45 Jahre alt, verwitwet und arbeitet als Mitglied eines Minenräumkommandos. Er hat also gute Nerven – die aber mächtig beansprucht werden: Durch Zufall erfährt er, dass sein Vater Bastien nicht sein biologischer Vater ist. Er macht sich auf die Suche nach seinem Erzeuger und lernt dabei die ungestüme Anna kennen, in die er sich prompt verliebt, bevor er feststellt, dass diese Liebe nicht sein darf. Und um das Maß der Verwirrung voll zu machen, offenbart Erwans eigene Tochter Juliette ihre Schwangerschaft, weigert sich aber, den Namen des Vaters zu verraten.


  • Freitag, 3. August 2018

    21.00 Uhr
    Eine Bretonische Liebe
    FR 2017, 100 min., dF | Regie: Carine Tardieu, mit François Damiens, Cécile De France, Alice de Lencquesaing u.a


Arthur und Claire

Auch Ende August wird im Seepark wieder die Leinwand aufgebaut. Am 24. August gibt es dann mit "Arthur und Claire". Wer hinter diesem Film einen englischsprachigen Film vermutet liegt falsch. Dieser Abend steht ganz im Zeichen des österreichischen Films:
Das tragikomische Kammerstück um die Begegnung zweier Menschen im Moment ihres größten Unglücks wird zur Berg- und Talfahrt der Gefühle. Arthur, Anfang 50, ist nach Amsterdam gekommen, um mit ärztlicher Hilfe auf menschenwürdige Weise zu sterben. Als laute Musik durch die Zimmerwand von nebenan dringt, folgt Athur dem störenden Geräusch und trifft auf Claire, die gerade ihren eigenen Suizid vorbereitet ...
 

  • Freitag, 24. August 2018
    20.30 Uhr
    Arthur und Claire
    AT/DE/NL 2018, 100 min., dF | Regie: Miguel Alexandre, mit Hannah Hoekstra, Josef Hader, Rainer Bock, Florence Kasumba u.a

 

am rand: die stadt – ein Projekt des Filmmuseums

Sie werden am 24. August auch Zeugen von Uraufführungen sein. Vor dem Spielfilm "Arthur und Claire" werden Kurzfilme gezeigt. Die Kurzfilme sind im Rahmen des Projekts am rand: die stadt entstanden, die an diesem Abend unter dem Titel "Reportagen und Nachrichten aus Wien" ausgestrahlt werden. Was Sie erwartet? Lassen Sie sich überraschen!
 

VOLXkino – Kostenloses Open-Air-Kino in ganz Wien

Sie fragen sich, was das VOLXkino ist? In den Sommermonaten tourt das VOLXkino durch ganz Wien. Und das geht ganz einfach: Eine aufblasbare Leinwand, ein Projektor und ein paar Sessel oder eine Picknickdecke – schon ist der Kinoabend perfekt.
Das Kino unter freiem Himmel läuft noch bis Anfang September das Programm finden Sie hier. Einen unvergesslichen Filmgenuss wünscht das Stadtteilmanagement Seestadt aspern.

Nicht vergessen, nehmen Sie Ihre NachbarInnen mit!
 

<p>Ein lauer Abend, ein lauschiges Plätzchen im Seepark, kühle Getränke, gute Snacks und ansprechende Filme? Genau das erwartet Sie im August!</p><h2>Open-Air-Kino im Seepark</h2><br /><p>In Zusammenarbeit mit dem VOLXkino organisiert das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> zwei Open-Air-Kino-Abende im August. Damit Hunger und Durst nicht zu kurz kommen, bietet die Fundgrube Seestadt entsprechende Verpflegung. Dem Filmgenuß steht somit nichts mehr im Wege. Kommen Sie vorbei und genießen Sie die Sommerabende!</p><ul class="plusStyleList green"><li>Das Volxkino findet im&#160;<a href="https://www.google.at/maps/place/Seepark,+Janis-Joplin-Promenade,+1220+Wien/@48.2265189,16.5025888,16z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x476d01a0b60426ad:0xc927239c6db96506!8m2!3d48.2268084!4d16.5054236"><strong>Seepark</strong>&#160;</a>statt, direkt beim Ausgang der U2 Station "Seestadt"!</li></ul><br /><h3>Eine Bretonische Liebe</h3><p>Gleich nächste Woche, am <strong>Freitag, den 3. August, </strong>können Sie sich von der französischen Komödie <em>"Eine Bretonische Liebe"</em> verzaubern lassen:<br />Erwan ist 45 Jahre alt, verwitwet und arbeitet als Mitglied eines Minenräumkommandos. Er hat also gute Nerven – die aber mächtig beansprucht werden: Durch Zufall erfährt er, dass sein Vater Bastien nicht sein biologischer Vater ist. Er macht sich auf die Suche nach seinem Erzeuger und lernt dabei die ungestüme Anna kennen, in die er sich prompt verliebt, bevor er feststellt, dass diese Liebe nicht sein darf. Und um das Maß der Verwirrung voll zu machen, offenbart Erwans eigene Tochter Juliette ihre Schwangerschaft, weigert sich aber, den Namen des Vaters zu verraten.</p><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Freitag, 3. August 2018</strong><p>21.00 Uhr<br /><em>Eine Bretonische Liebe</em><br />FR 2017, 100 min., dF | Regie: Carine Tardieu, mit François Damiens, Cécile De France, Alice de Lencquesaing u.a</p></li></ul><br /><h3>Arthur und Claire</h3><p>Auch Ende August wird im Seepark wieder die Leinwand aufgebaut. Am <strong>24. August </strong>gibt es dann mit "<em>Arthur und Claire"</em>. Wer hinter diesem Film einen englischsprachigen Film vermutet liegt falsch. Dieser Abend steht ganz im Zeichen des österreichischen Films:<br />Das tragikomische Kammerstück um die Begegnung zweier Menschen im Moment ihres größten Unglücks wird zur Berg- und Talfahrt der Gefühle. Arthur, Anfang 50, ist nach Amsterdam gekommen, um mit ärztlicher Hilfe auf menschenwürdige Weise zu sterben. Als laute Musik durch die Zimmerwand von nebenan dringt, folgt Athur dem störenden Geräusch und trifft auf Claire, die gerade ihren eigenen Suizid vorbereitet ...<br />&#160;</p><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Freitag, 24. August 2018</strong><br />20.30 Uhr<br /><em>Arthur und Claire</em><br />AT/DE/NL 2018, 100 min., dF | Regie: Miguel Alexandre, mit Hannah Hoekstra, Josef Hader, Rainer Bock, Florence Kasumba u.a</li></ul><p>&#160;</p><h3>am rand: die stadt – ein Projekt des Filmmuseums</h3><p>Sie werden am <strong>24. August</strong> auch Zeugen von Uraufführungen sein. Vor dem Spielfilm "Arthur und Claire" werden Kurzfilme gezeigt. Die Kurzfilme sind im Rahmen des Projekts am<a href="http://www.filmmuseum.at/forschung__vermittlung/forschung/am_rand_die_stadt"> </a><a href="http://www.filmmuseum.at/forschung__vermittlung/forschung/am_rand_die_stadt"><strong>rand: die stadt </strong></a>entstanden, die an diesem Abend unter dem Titel "Reportagen und Nachrichten aus Wien" ausgestrahlt werden. Was Sie erwartet? Lassen Sie sich überraschen!<br />&#160;</p><h3>VOLXkino – Kostenloses Open-Air-Kino in ganz Wien</h3><p>Sie fragen sich, was das <a href="http://volxkino.at">VOLXkino</a> ist? In den Sommermonaten tourt das VOLXkino durch ganz Wien. Und das geht ganz einfach: Eine aufblasbare Leinwand, ein Projektor und ein paar Sessel oder eine Picknickdecke – schon ist der Kinoabend perfekt.<br />Das Kino unter freiem Himmel läuft noch bis Anfang September das Programm finden Sie <a href="http://volxkino.at/wp-content/uploads/2018/06/VOLXkino-2018-online-korr.pdf">hier</a>. Einen unvergesslichen Filmgenuss wünscht das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern.</strong><br /><br /><strong>Nicht vergessen, nehmen Sie Ihre NachbarInnen mit!</strong><br />&#160;</p>
Veranstaltung am: 03. August 2018
Mehr dazu
Das Straßenfest bietet ein buntes Programm für Groß und Klein!
30
Jul

Straßenfest 2018 – Bühne frei für KünstlerInnen!

Sie besitzen ein Talent und wollen es einmal mit einem Publikum teilen? Sie trainieren und proben schon lange und haben noch keine Bühne für Ihre Darbietungen gefunden? Von Akrobatikvorführung bis zur Lesung aus dem eigenen Werk - das Straßenfest ist genau der richtige Ort für Sie!

Straßenbühnen bieten Ihnen Platz!


Wie jedes Jahr wird es auch am Straßenfest 2018 mehrere Straßenkunstbühnen geben. Auf diesen Bühnen findet alles Platz: Von Musik über Tanz, Akrobatik, Volkskultur und vieles mehr. Wenn Sie die Straßenbühne für Ihre Idee oder Ihr Kunstprojekt nutzen möchten, wenden Sie sich an das Stadtteilmanagement.


Schicken Sie ein E-Mail an: fragen@meine.seestadt.info

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Beteiligung am Straßenfest 2018!

Kommen Sie vorbei!


Das Straßenfest hat auch 2018 viel zu bieten. Das Motto: flanieren, genießen, neue NachbarInnen kennenlernen und gemeinsam feiern!
Was genau Sie als BesucherIn erwartet, bleibt noch geheim! Eines sei gesagt: Es wird ein buntes Fest mit unterschiedlichsten Beiträgen, die auch zum Mitmachen einladen: Unternehmen, Initiativen, KünstlerInnen, Forschungsprojekte, Infostände, Unterhaltungsprogramm, Rätselrallye und vieles mehr werden dabei geboten. Details zu den verschiedenen Programmpunkten folgen - bleiben Sie dran!


Bis bald am Straßenfest in aspern Seestadt!<p>Sie besitzen ein Talent und wollen es einmal mit einem Publikum teilen? Sie trainieren und proben schon lange und haben noch keine Bühne für Ihre Darbietungen gefunden? Von Akrobatikvorführung bis zur Lesung aus dem eigenen Werk - das Straßenfest ist genau der richtige Ort für Sie!</p><h2>Straßenbühnen bieten Ihnen Platz!</h2><br /><p>Wie jedes Jahr wird es auch am Straßenfest 2018 mehrere Straßenkunstbühnen geben. Auf diesen Bühnen findet alles Platz: Von Musik über Tanz, Akrobatik, Volkskultur und vieles mehr. Wenn Sie die Straßenbühne für Ihre Idee oder Ihr Kunstprojekt nutzen möchten, wenden Sie sich an das Stadtteilmanagement.</p><br /><strong>Schicken Sie ein E-Mail an: <a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info?subject=Stra%C3%9Fenfest%202018">fragen@meine.seestadt.info</a></strong><p>Wir freuen uns auf Sie und Ihre Beteiligung am Straßenfest 2018!</p><h2>Kommen Sie vorbei!</h2><br /><p>Das Straßenfest hat auch 2018 viel zu bieten. Das Motto: flanieren, genießen, neue NachbarInnen kennenlernen und gemeinsam feiern!<br />Was genau Sie als BesucherIn erwartet, bleibt noch geheim! Eines sei gesagt: Es wird ein buntes Fest mit unterschiedlichsten Beiträgen, die auch zum Mitmachen einladen: Unternehmen, Initiativen, KünstlerInnen, Forschungsprojekte, Infostände, Unterhaltungsprogramm, Rätselrallye und vieles mehr werden dabei geboten. Details zu den verschiedenen Programmpunkten folgen - bleiben Sie dran!</p><br /><strong>Bis bald am Straßenfest in aspern Seestadt!</strong>
Veranstaltung am: 08. September 2018
Mehr dazu
Die Seestadt ist ein junger Stadtteil
26
Jul

Nachbarschaftsbudget: Die geförderten Ideen - Teil 4

Die Seestadt ist ein junger Stadtteil mit vielen innovativen Ansätzen – nicht zuletzt hinsichtlich Mobilität. Im letzten Teil unserer kleinen Blog-Reihe stellen wir Ideen vor, die sich mit Kindern, Mobilität oder mit beiden Themen gleichzeitig auseinandersetzen. Gemeinsam mit neun weiteren Ideen, werden diese Projekte heuer durch das Ich. Du. Wir. Seestadt. Nachbarschaftsbudget gefördert.

Seestadt Piraten

Einreicherin: Tanja Thron
Eine Seestadt ohne Piraten? Das kann nicht sein. Das haben sich auch fünf Familien in der Seestadt gedacht und gründen derzeit dazu einen Verein. Zweck des Vereines ist es, dass sich Eltern mit Kindern von 0 bis 7 Jahren vernetzen, untereinander Erfahrungen austauschen und regelmäßig gemeinsame Aktivitäten unternehmen. Haben Sie selbst auch junge SeeräuberInnen daheim und würden gerne mit Gleichgesinnten auf Beutezug gehen? Dann halten Sie die Augen offen und besuchen Sie regelmäßig unseren Blog. Wir werden hier über Aktivitäten der Seestadt Piraten informieren.

Radgemälde mit Chalktrails

Einreicher: Radverein United in Cycling
Was bitte sind Chalktrails? Wir haben uns informiert: es handelt sich dabei um Halterungen für große Straßenkreiden, die an Fahrräder angehängt werden. Wenn der/die RadlerIn dann fleißig in die Pedale tritt, zeichnet er/sie einen Kreidenstrich während des Fahrens. Beim diesjährigen Straßenfest am 8. September 2018 wird der Radverein United in Cycling mit vielen jungen RadlerInnen ein Radgemälde in der Seestadt zaubern. Wir sind schon gespannt!

SeestadtAuto

Einreicher: Verein Seestadtauto
Der Verein Seestadtauto hat es sich zum Ziel gesetzt ein „community based carsharing“ in der Seestadt zu etablieren: Mehrere Personen aus dem Stadtteil nutzen gemeinsam ein oder mehrere Autos und organisieren das Carsharing selbst. Der Besitz eines eigenen Autos ist für die meisten BewohnerInnen eines öffentlich gut angebundenen Stadtteils nicht sinnvoll,  doch für manche Zwecke/Strecken ist das Auto das ideale Verkehrsmittel. Das Seestadtauto bietet den Komfort eines zur Verfügung stehenden Autos  – ohne den laufenden (finanziellen) Aufwand eines eigenen Fahrzeugs tragen zu müssen. Durch das Teilen von Autos bleibt auch mehr Platz für Leben im Stadtteil – und davon profitieren letztendlich alle.


Bleiben Sie dran! Wir informieren hier auf dem Blog regelmäßig über die durch das Ich. Du. Wir. Seestadt. Nachbarschaftsbudget geförderten Ideen.
Denn: Seestadt ist das, was wir gemeinsam daraus machen.


Hier finden Sie auch noch die ersten drei Teile der Blog-Reihe:
Teil 1: Drei Ideen, die Anlässe für NachbarInnen bieten, um einander kennen zu lernen
Teil 2: Drei Ideen, die kulturelle Impulse für die Seestadt bieten
Teil 3: Drei Ideen, die sich Freiräumen der Seestadt widmen
Die Seestadt ist ein junger Stadtteil mit vielen innovativen Ansätzen – nicht zuletzt hinsichtlich Mobilität. Im letzten Teil unserer kleinen Blog-Reihe stellen wir Ideen vor, die sich mit Kindern, Mobilität oder mit beiden Themen gleichzeitig auseinandersetzen. Gemeinsam mit neun weiteren Ideen, werden diese Projekte heuer durch das <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/nachbarschaftsbudget">Ich. Du. Wir. Seestadt. Nachbarschaftsbudget</a> gefördert.<br /><br /><h2>Seestadt Piraten</h2><h5>Einreicherin: Tanja Thron</h5>Eine Seestadt ohne Piraten? Das kann nicht sein. Das haben sich auch fünf Familien in der Seestadt gedacht und gründen derzeit dazu einen Verein. Zweck des Vereines ist es, dass sich Eltern mit Kindern von 0 bis 7 Jahren vernetzen, untereinander Erfahrungen austauschen und regelmäßig gemeinsame Aktivitäten unternehmen. Haben Sie selbst auch junge SeeräuberInnen daheim und würden gerne mit Gleichgesinnten auf Beutezug gehen? Dann halten Sie die Augen offen und besuchen Sie regelmäßig unseren Blog. Wir werden hier über Aktivitäten der Seestadt Piraten informieren.<br /><br /><h2>Radgemälde mit Chalktrails</h2><h5>Einreicher: <a href="https://www.unitedincycling.com/">Radverein United in Cycling</a></h5>Was bitte sind Chalktrails? Wir haben uns informiert: es handelt sich dabei um Halterungen für große Straßenkreiden, die an Fahrräder angehängt werden. Wenn der/die RadlerIn dann fleißig in die Pedale tritt, zeichnet er/sie einen Kreidenstrich während des Fahrens. Beim <a href="https://www.aspern-seestadt.at/veranstaltungen/strassenfest_mit_jazz__genusstag">diesjährigen Straßenfest</a> am 8. September 2018 wird der Radverein <a href="https://www.unitedincycling.com/">United in Cycling</a> mit vielen jungen RadlerInnen ein Radgemälde in der Seestadt zaubern. Wir sind schon gespannt!<br /><br /><h2>SeestadtAuto</h2><h5>Einreicher: <a href="https://www.seestadtauto.at/">Verein Seestadtauto</a></h5>Der Verein <a href="https://www.seestadtauto.at/">Seestadtauto</a> hat es sich zum Ziel gesetzt ein „community based carsharing“ in der Seestadt zu etablieren: Mehrere Personen aus dem Stadtteil nutzen gemeinsam ein oder mehrere Autos und organisieren das Carsharing selbst. Der Besitz eines eigenen Autos ist für die meisten BewohnerInnen eines öffentlich gut angebundenen Stadtteils nicht sinnvoll,&#160; doch für manche Zwecke/Strecken ist das Auto das ideale Verkehrsmittel. Das Seestadtauto bietet den Komfort eines zur Verfügung stehenden Autos&#160;&#160;– ohne den laufenden (finanziellen) Aufwand eines eigenen Fahrzeugs tragen zu müssen. Durch das Teilen von Autos bleibt auch mehr Platz für Leben im Stadtteil – und davon profitieren letztendlich alle.<br /><br /><br />Bleiben Sie dran! Wir informieren hier auf dem Blog regelmäßig über die durch das <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/nachbarschaftsbudget">Ich. Du. Wir. Seestadt. Nachbarschaftsbudget</a> geförderten Ideen.<br />Denn: Seestadt ist das, was wir gemeinsam daraus machen.<br /><br /><br />Hier finden Sie auch noch die ersten drei Teile der Blog-Reihe:<br /><a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/nachbarschaftsbudget_die_gefoerderten_ideen__teil_1">Teil 1: Drei Ideen, die Anlässe für NachbarInnen bieten, um einander kennen zu lernen</a><br /><a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/nachbarschaftsbudget_die_gefoerderten_ideen_-_teil_2">Teil 2: Drei Ideen, die kulturelle Impulse für die Seestadt bieten</a><br /><a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/nachbarschaftsbudget_die_gefoerderten_ideen__teil_3">Teil 3: Drei Ideen, die sich Freiräumen der Seestadt widmen</a><br />
Mehr dazu
24
Jul

Das Stadtteilmanagement hat am 27. Juli geschossen

Liebe BewohnerInnen und Seestadt-Interessierte,

das Stadtteilmanagement Seestadt aspern bleibt am Freitag, den 27.Juli geschlossen.

Ab 30. Juli sind wir wieder zu den gewohnten Zeiten erreichbar.

Sie können uns gerne eine E-Mail schreiben an fragen@meine.seestadt.info oder unter der Telefonnummer 01/33 66 00 99 eine Nachricht hinterlassen. Wir bearbeiten Ihre Anfrage zu unseren nächsten Öffnungszeiten.

 

Viele Grüße vom Team des Stadtteilmanagements!

Liebe BewohnerInnen und Seestadt-Interessierte,<br /><br />das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> bleibt am<strong> Freitag, den 27.Juli geschlossen.</strong><br /><br /><p><strong>Ab 30. Juli sind wir wieder zu den gewohnten<a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement_1"> Zeiten</a> erreichbar.</strong><br /><br />Sie können uns gerne eine E-Mail schreiben an<a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info"> fragen@meine.seestadt.info</a> oder unter der Telefonnummer<strong> </strong>01/33 66 00 99<strong> </strong>eine Nachricht hinterlassen. Wir bearbeiten Ihre Anfrage zu unseren nächsten <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement_1" target="_blank">Öffnungszeiten</a><a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement">.</a></p><p>&#160;</p><p>Viele Grüße vom Team des Stadtteilmanagements!</p>
Mehr dazu
23
Jul

Kleine Stadt Farm - Verband ökologischer und sozialer Initiativen

Ihnen liegt ein nachhaltiger und sorgsamer Umgang mit Mensch, Tier und Natur am Herzen? Gesunde und Bio-Lebensmittel sind Ihnen wichtig? Dann sollten Sie auf alle Fälle die "Kleine Stadt Farm" kennen lernen!
 
Der Verband Kleine Stadt Farm fördert Aktivitäten von politisch unabhängigen Vereinen und Initiativen mit ökologischen und sozialen Zielen. 

Gemeinsam für mehr Achtsamkeit und Nachhaltigkeit

Bei den Mitgliederorganisationen der Kleinen Stadt Farm dreht sich alles um:
  • einen aufmerksamen und sorgsamen Umgang mit Natur, Tier und Mensch
  • die Herstellung und Verarbeitung gesunder Lebensmittel
  • die Förderung kleinteiliger biologisch nachhaltiger Landwirtschaft
  • regionale Lebensmittelnetzwerken
  • die Wiederverwendung von Ressourcen und Kreislaufwirtschaft
  • lebenslanges Lernen und Lehren

Baumpatenschaften für eine bessere Welt

Die Mitglieder der Kleinen Stadt Farm wollen mit dem Baumpatenschaften-Projekt einerseits ihren Beitrag zur essbaren Stadt leisten, andererseits neue Arbeitsplätze schaffen. Gemeinsam mit Arche Noah werden in der Lobau auf Anbauflächen der Kleinen Stadtfarm und einiger ihrer Initiativen ausgewählte Obstsorten gepflanzt und nachhaltig gepflegt. Expertinnen und Experten der Arche Noah treffen die Sortenauswahl und unterstützen bei der Kultivierung der Bäume. Die Kleine Stadt Farm kümmert sich um die Pflege und schafft somit Arbeitsplätze.

Sie interessieren sich für eine Baumpatenschaft? Hier erfahren Sie mehr zu diesem besonderen Projekt!

Ein bunter Haufen

Sie fragen sich wer beim Verband der Kleinen Stadt Farm mitmischt? Folgende Vereine und Initiativen sind derzeit Mitglieder der Kleinen Stadt Farm:

Tolle und vielfältige Projekte

Folgende Projekte wurden, neben den Obstbaumpatenschaften, von Initiatoren und Initiatorinnen der Kleinen Stadt Farm bereits ins Leben gerufen und unterstützt:
Ihnen liegt ein nachhaltiger und sorgsamer Umgang mit Mensch, Tier und Natur am Herzen? Gesunde und Bio-Lebensmittel sind Ihnen wichtig? Dann sollten Sie auf alle Fälle die "<a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/">Kleine Stadt Farm"</a> kennen lernen!<br />&#160;<br />Der Verband <a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/">Kleine Stadt Farm</a> fördert Aktivitäten von politisch unabhängigen Vereinen und Initiativen mit ökologischen und sozialen Zielen.&#160;<br /><h2>Gemeinsam für mehr Achtsamkeit und Nachhaltigkeit</h2>Bei den Mitgliederorganisationen der Kleinen Stadt Farm dreht sich alles um:<ul class="plusStyleList green"><li>einen aufmerksamen und sorgsamen Umgang mit Natur, Tier und Mensch</li><li>die Herstellung und Verarbeitung gesunder Lebensmittel</li><li>die Förderung kleinteiliger biologisch nachhaltiger Landwirtschaft</li><li>regionale Lebensmittelnetzwerken</li><li>die Wiederverwendung von Ressourcen und Kreislaufwirtschaft</li><li"> lebenslanges Lernen und Lehren </li"><br /><br /></ul><h2>Baumpatenschaften für eine bessere Welt</h2>Die Mitglieder der Kleinen Stadt Farm wollen mit dem Baumpatenschaften-Projekt einerseits ihren Beitrag zur essbaren Stadt leisten, andererseits neue Arbeitsplätze schaffen. Gemeinsam mit <a href="https://www.arche-noah.at/">Arche Noah</a> werden in der Lobau auf Anbauflächen der Kleinen Stadtfarm und einiger ihrer Initiativen ausgewählte Obstsorten gepflanzt und nachhaltig gepflegt. Expertinnen und Experten der Arche Noah treffen die Sortenauswahl und unterstützen bei der Kultivierung der Bäume. Die Kleine Stadt Farm kümmert sich um die Pflege und schafft somit Arbeitsplätze.<br /><br />Sie interessieren sich für eine Baumpatenschaft? <a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/baumpatenschaft/">Hier </a>erfahren Sie mehr zu diesem besonderen Projekt!<br /><br /><h2>Ein bunter Haufen</h2>Sie fragen sich wer beim Verband der Kleinen Stadt Farm mitmischt? Folgende Vereine und Initiativen sind derzeit Mitglieder der Kleinen Stadt Farm:<br /><ul class="plusStyleList green"><li><a href="http://www.lebenskoppel.at" target="_blank">Lebenskoppel</a></li><li><a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/lobauerinnen">LobauerInnen</a></li><li><a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/operation-gruener-daumen">Operation Grüner Daumen</a></li><li><a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/agil15">AGIL15</a></li><li><a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/wilde-rauke">Gemeinsame Landwirtschaft Wilde Rauke</a></li><li><a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/nalela">NaLeLa – Platz für Wissen und Natur</a></li><li><a href="http://blog.kleinestadtfarm.at/startworking">STARTWORKING – Verein zur Integration am Arbeitsmarkt</a></li></ul><br /><h2>Tolle und vielfältige Projekte</h2>Folgende Projekte wurden, neben den Obstbaumpatenschaften, von Initiatoren und Initiatorinnen der Kleinen Stadt Farm bereits ins Leben gerufen und unterstützt:<br /><ul class="plusStyleList green"><li><a href="https://www.facebook.com/gartenwerkstadtmariahilf/" target="_blank">GartenWerkStadt Mariahilf</a></li><li><a href="http://butzundstingl.net" target="_blank">Butz &amp; Stingl</a></li><li><a href="https://www.facebook.com/Barbenhaeufel/" target="_blank">Lebensraum Barbenhäufel</a></li><li><a href="http://gartenderbegegnung.at">Garten der Begegnung&#160; </a>in Traiskirchen</li><li>Paradiesgarten</li><li>Biomeiler</li><li>Hennriettes Eierei</li><li>Eigenbrot – ökologisch und sozial nachhaltige Lebensmittel</li><li>Erntezeit – Gartentherapie für SeniorInnen</li><li>Essbare Stadtlandschaften</li></ul>
Mehr dazu
20
Jul

Initiativen bereichern die Seestadt!

Wussten Sie schon, wie viele Initiativen und Vereine es eigentlich in der Seestadt bereits gibt?
Wollten Sie immer schon Ihre Ideen einbringen, an gemeinschaftlichen Aktionen teilnehmen oder mit Gleichgesinnten tanzen, singen oder turnen?

 

Verschaffen Sie sich einen Überblick über vorhandene Initiativen


Mitmachen + Nachbarschaft

Gemeinsam singen, tanzen, diskutieren, planen, vernetzen, feiern, handwerken, pflanzen – für die Seestadt und die Nachbarschaft. Die Seestadt-Initiativen sind Projekte von und für SeestädterInnen, die Spaß machen und Nachbarschaft fördern.
Darunter zu finden sind zu verschiedensten Themenbereichen, wie,...

  • rund um Kunst und Kultur,
  • Nachhaltigkeit,
  • Natur und Gemeinschaftsgärten,
  • Treffen und Austauschen und rund um die Seestadt.


Diese und weitere Initiativen, deren Kontaktdaten und Detail-Informationen finden Sie übersichtlich zusammengefasst hier.
 

Initiative starten + Stadtteil mitgestalten

Sie wollen sich kreativ austoben, Ihre Talente mit anderen teilen und sich mit NachbarInnen vernetzen? Dann wenden Sie sich mit Ihrer Idee an das Stadtteilmanagement! Das Team begleitet Sie bei der Vorbereitung und Umsetzung Ihrer Ideen.
 

Adresse:


Öffnungszeiten

  • Montag 9.00–13.00 Uhr
  • Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
  • Mittwoch geschlossen
  • Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr
  • Freitag 13.00–17.00 Uhr

Veranstaltungskalender

Ob Chorstunde, Kräuterstammtisch oder Gartentreffen - mit dem Kalender haben Sie alle Termine rund um die Seestadt-Initiativen im Blick unter diesem Link.
 

Blog meine.seestadt.info

Aktuelles rund um Nachbarschaft und Stadtteil lesen Sie auf meine.seestadt.info – dem Blog des Stadtteilmanagements - unter folgendem Link.

<p class="plusStyle"><span class="avtext">Wussten Sie schon, wie viele Initiativen und Vereine es eigentlich in der Seestadt bereits gibt?<br />Wollten Sie immer schon Ihre Ideen einbringen, an gemeinschaftlichen Aktionen teilnehmen oder mit Gleichgesinnten tanzen, singen oder turnen?</span><br />&#160;</p><h2>Verschaffen Sie sich einen Überblick über vorhandene Initiativen</h2><br /><h3><span class="avtext">Mitmachen + Nachbarschaft</span></h3><p>Gemeinsam singen, tanzen, diskutieren, planen, vernetzen, feiern, handwerken, pflanzen – für die Seestadt und die Nachbarschaft. Die Seestadt-Initiativen sind Projekte von und für SeestädterInnen, die Spaß machen und Nachbarschaft fördern.<br />Darunter zu finden sind zu verschiedensten Themenbereichen, wie,...</p><ul class="plusStyleList green"><li>rund um Kunst und Kultur,</li><li>Nachhaltigkeit,</li><li>Natur und Gemeinschaftsgärten,</li><li>Treffen und Austauschen und rund um die Seestadt.</li></ul><p><br />Diese und weitere Initiativen, deren Kontaktdaten und Detail-Informationen finden Sie übersichtlich zusammengefasst <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/seestadt-initiativen">hier</a>.<br />&#160;</p><h3><span class="avtext">Initiative starten + Stadtteil mitgestalten</span></h3><span class="avtext">Sie wollen sich kreativ austoben, Ihre Talente mit anderen teilen und sich mit NachbarInnen vernetzen? Dann wenden Sie sich mit Ihrer Idee an das Stadtteilmanagement! Das Team begleitet Sie bei der Vorbereitung und Umsetzung Ihrer Ideen.</span><br /><div class="avtext"><span class="avtext">&#160;</span></div><h3 class="avtext"><span class="avtext">Adresse: </span></h3><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><span class="avtext">Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien</span></li><li class="avtext"><span class="avtext">T: +43 1 33 66 00 99</span></li><li class="avtext"><span class="avtext">E: </span><a class="avtext" href="mailto:fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a></li></ul><h4 class="avtext"><br /><span class="avtext">Öffnungszeiten</span></h4><ul class="plusStyleList green"><li><span class="avtext">Montag 9.00–13.00 Uhr</span></li><li><span class="avtext">Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr</span></li><li><span class="avtext">Mittwoch geschlossen</span></li><li><span class="avtext">Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr</span></li><li><span class="avtext">Freitag 13.00–17.00 Uhr</span></li></ul><br /><h3>Veranstaltungskalender</h3><div><span class="avtext">Ob Chorstunde, Kräuterstammtisch oder Gartentreffen - mit dem Kalender haben Sie alle Termine rund um die Seestadt-Initiativen im Blick unter diesem <a href="https://www.aspern-seestadt.at/kalender">Link</a>.</span><br />&#160;</div><h3>Blog meine.seestadt.info</h3><p><span class="avtext">Aktuelles rund um Nachbarschaft und Stadtteil lesen Sie auf meine.seestadt.info – dem Blog des Stadtteilmanagements - unter folgendem <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/meine_seestadt_info">Link</a>.</span></p>
Mehr dazu
Die Seestadt ist essbar
19
Jul

Nachbarschaftsbudget: Die geförderten Ideen – Teil 3

Lieben Sie die großzügigen Frei- und Grünräume der Seestadt und ihrer Umgebung? Dann werden Ihnen die folgenden drei Ideen gefallen, die dieses Jahr durch das Ich. Du. Wir. Seestadt. Nachbarschaftsbudget gefördert werden. Im dritten Teil unserer kleinen Blog-Reihe stellen wir Ihnen nämlich Ideen vor, die sich auf unterschiedliche Weise mit Freiräumen im Stadtteil auseinandersetzen.

Spontan Grün – Lässt die Seestadt blüh’n.

Einreicherin: Katarina Rimanoczy
Die Seestadt wächst und mit ihr entstehen großzügige Frei- und Grünräume inmitten eines urbanen Stadtteils. Eine Bewohnerin möchte zusätzlich zu einem attraktiven Straßenraum beitragen und eine Gestaltungszone in der Seestadt begrünen. So wird der Stadtteil durch Eigen-Engagement aktiv mitgestaltet und mittels entsprechender Begleitinformation NachbarInnen zur Nachahmung eingeladen.

Wasser für den Gemeinschaftsgarten

Einreicher: Verein Kraut und Blüten
Ohne Wasser kein Leben! Der junge Gemeinschaftsgarten Kraut und Blüten hat sich im Frühling mit viel Engagement formiert und bestellt bereits das gemeinsame Feld nach CMA-Prinzip. CMA steht für „Community Made Agriculture“ und bedeutet, dass die GärtnerInnen eine Fläche gemeinsam bewirtschaften und die Ernte teilen. Damit es zu einer Ernte kommt, braucht es natürlich auch Zugang zu Wasser. Dazu hat der Verein eine Wasserleitung zum Gemeinschaftsgarten hinter der Hundezone im Madame-D’Ora-Park legen lassen. Es werden nach wie vor Mitglieder gesucht – bei Interesse wenden Sie sich an das Stadtteilmanagement.


Die Seestadt und ihre Umgebung ist essbar!

Einreicherin: Silke Hiller
Aufmerksamen SpaziergängerInnen, LäuferInnen und RadfahrerInnen wird es nicht entgangen sein: In der Seestadt und ihrer Umgebung finden sich viele Bäume und Pflanzen, deren Früchte essbar sind. Zwei BewohnerInnen der Seestadt wollen Interessierten diese geheimen Naschorte zeigen, gemeinsam Beeren und Früchte sammeln und sie anschließend zu Gelee und Marmelade verkochen. Haben auch Sie Interesse an einer selbstgemachten Köstlichkeit? Dann bleiben Sie dran – wir informieren hier auf dem Blog, sobald die Idee umgesetzt wird und es an's Sammeln und Kochen geht!


In unserem letzten Teil dieser kleinen Blog-Reihe stellen wir Ihnen nächste Woche drei geförderte Ideen vor, die sich dem Thema Mobilität widmen.

Hier finden Sie auch noch die ersten beiden Teile der Blog-Reihe:
Teil 1: Drei Ideen, die Anlässe für NachbarInnen bieten, um einander kennen zu lernen
Teil 2: Drei Ideen, die kulturelle Impulse für die Seestadt bieten
Lieben Sie die großzügigen Frei- und Grünräume der Seestadt und ihrer Umgebung? Dann werden Ihnen die folgenden drei Ideen gefallen, die dieses Jahr durch das <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/nachbarschaftsbudget">Ich. Du. Wir. Seestadt. Nachbarschaftsbudget</a> gefördert werden. Im dritten Teil unserer kleinen Blog-Reihe stellen wir Ihnen nämlich Ideen vor, die sich auf unterschiedliche Weise mit Freiräumen im Stadtteil auseinandersetzen.<br /><br /><h2>Spontan Grün – Lässt die Seestadt blüh’n.</h2><h5>Einreicherin: Katarina Rimanoczy</h5>Die Seestadt wächst und mit ihr entstehen großzügige Frei- und Grünräume inmitten eines urbanen Stadtteils. Eine Bewohnerin möchte zusätzlich zu einem attraktiven Straßenraum beitragen und eine <a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/schon_gewusst_dass_11">Gestaltungszone</a> in der Seestadt begrünen. So wird der Stadtteil durch Eigen-Engagement aktiv mitgestaltet und mittels entsprechender Begleitinformation NachbarInnen zur Nachahmung eingeladen.<br /><br /><h2>Wasser für den Gemeinschaftsgarten</h2><h5>Einreicher: Verein Kraut und Blüten</h5>Ohne Wasser kein Leben! Der junge Gemeinschaftsgarten <a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/ein_neuer_gemeinschaftsgarten_entsteht_-_es_gibt_noch_freie_plaetze">Kraut und Blüten</a> hat sich im Frühling mit viel Engagement formiert und bestellt bereits das gemeinsame Feld nach CMA-Prinzip. CMA steht für „Community Made Agriculture“ und bedeutet, dass die GärtnerInnen eine Fläche gemeinsam bewirtschaften und die Ernte teilen. Damit es zu einer Ernte kommt, braucht es natürlich auch Zugang zu Wasser. Dazu hat der Verein eine Wasserleitung zum Gemeinschaftsgarten hinter der Hundezone im Madame-D’Ora-Park legen lassen. Es werden nach wie vor Mitglieder gesucht – bei Interesse <a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info?subject=Interesse%20an%20Gemeinschaftsgarten%20Kraut%20und%20Bl%C3%BCten">wenden Sie sich an das Stadtteilmanagement</a>.<br /><br /><br /><h2>Die Seestadt und ihre Umgebung ist essbar!</h2><h5>Einreicherin: Silke Hiller</h5>Aufmerksamen SpaziergängerInnen, LäuferInnen und RadfahrerInnen wird es nicht entgangen sein: In der Seestadt und ihrer Umgebung finden sich viele Bäume und Pflanzen, deren Früchte essbar sind. Zwei BewohnerInnen der Seestadt wollen Interessierten diese geheimen Naschorte zeigen, gemeinsam Beeren und Früchte sammeln und sie anschließend zu Gelee und Marmelade verkochen. Haben auch Sie Interesse an einer selbstgemachten Köstlichkeit? Dann bleiben Sie dran – wir informieren hier auf dem Blog, sobald die Idee umgesetzt wird und es an<i>'</i>s Sammeln und Kochen geht!<br /><br /><br />In unserem letzten Teil dieser kleinen Blog-Reihe stellen wir Ihnen nächste Woche drei geförderte Ideen vor, die sich dem Thema <strong>Mobilität </strong>widmen.<br /><br />Hier finden Sie auch noch die ersten beiden Teile der Blog-Reihe:<br /><a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/nachbarschaftsbudget_die_gefoerderten_ideen__teil_1">Teil 1: Drei Ideen, die Anlässe für NachbarInnen bieten, um einander kennen zu lernen</a><br /><a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/nachbarschaftsbudget_die_gefoerderten_ideen_-_teil_2">Teil 2: Drei Ideen, die kulturelle Impulse für die Seestadt bieten</a><br />
Mehr dazu
17
Jul

Mandela-Tag Wien 2018!

Wussten Sie schon, dass der führende südafrikanische Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela heuer seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte?
Aus diesem Grund laden auch heuer wieder SADOCC und FreundInnen herzlichst ein, am weltweiten Nelson-Mandela-Gedenktag gemeinsame Schritte zu setzen!

 

Spaziergang zum Nelson-Mandela-Platz


Treffpunkt für diesen besonderen Spaziergang ist am 18. Juli der Hannah-Arendt-Platz in aspern Seestadt um 18.00 Uhr.

BesucherInnen und BewohnerInnen wandern vom Hannah-Arendt-Platz über mehrere Stationen mit Lesung, Musik und Beiträgen zu Leben und Schaffen von Nelson Mandela zu dem 2016 offiziell benannten Nelson-Mandela-Platz beim URBANEN FELD/ Aspern Nord.
 

Hintergrund

Der jährliche Gedenktag, initiiert von den Vereinten Nationen, ruft am Geburtstag des 2013 verstorbenen Aktivisten dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und die Welt Schritt für Schritt zu verbessern.
Das Motto Tu etwas. Rege zum Wandel an!/Take action. Inspire change! soll dazu bewegen, eine friedliche, nachhaltige und gerechte Welt zu schaffen.

Nelson Rolihlahla Mandela war ein führender südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer sowie von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident seines Landes. Aufgrund seiner Aktivitäten gegen die Apartheidspolitik in seiner Heimat musste Mandela 27 Jahre als politischer Gefangener in Haft verbringen. Er gilt als einer der im 20. Jahrhundert international herausragendsten Vertreter im Kampf für Freiheit, gegen Rassentrennung, Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis.

Das Dokumentations- und Kooperationszentrum Südliches Afrika (SADOCC) unterstützt das freie Südafrika beim Aufbau einer nicht-rassistischen und sozial gerechten Gesellschaft. Der Mandela-Tag Wien soll diesen globalen Gedanken lokal repräsentieren.

 

Treffpunkt

  • 18.00 Uhr, Hannah-Arendt-Platz

Endpunkt

  • ca. 20.30 Uhr, Nelson-Mandela-Platz
     

Weitere Informationen und Kontakte


Weitere Informationen, Flugblatt zum Download:

<p><span>Wussten Sie schon, dass der führende südafrikanische Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela heuer seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte?<br />Aus diesem Grund laden auch heuer wieder SADOCC und FreundInnen herzlichst ein, am weltweiten Nelson-Mandela-Gedenktag gemeinsame Schritte zu setzen!</span></p><h3>&#160;</h3><h2>Spaziergang zum Nelson-Mandela-Platz</h2><br />Treffpunkt für diesen besonderen Spaziergang ist am <strong>18. Juli </strong>der Hannah-Arendt-Platz in <span style="font-weight: 600 !important;">aspern</span>&#160;Seestadt&#160;um <strong>18.00 Uhr.</strong><br /><p>BesucherInnen und BewohnerInnen wandern vom Hannah-Arendt-Platz über mehrere Stationen mit Lesung, Musik und Beiträgen zu Leben und Schaffen von Nelson Mandela zu dem 2016 offiziell benannten Nelson-Mandela-Platz beim URBANEN FELD/ Aspern Nord.<br />&#160;</p><h3>Hintergrund</h3><p><span>Der jährliche Gedenktag, initiiert von den Vereinten Nationen, ruft am Geburtstag des 2013 verstorbenen Aktivisten dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und die Welt Schritt für Schritt zu verbessern.<br />Das Motto <em>Tu etwas. Rege zum Wandel an!/Take action. Inspire change!</em> soll dazu bewegen, eine friedliche, nachhaltige und gerechte Welt zu schaffen.<br /><br />Nelson Rolihlahla Mandela war ein führender südafrikanischer Anti-Apartheid-Kämpfer sowie von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident seines Landes. Aufgrund seiner Aktivitäten gegen die Apartheidspolitik in seiner Heimat musste Mandela 27 Jahre als politischer Gefangener in Haft verbringen. Er gilt als einer der im 20. Jahrhundert international herausragendsten Vertreter im Kampf für Freiheit, gegen Rassentrennung, Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis.<br /><br />Das Dokumentations- und Kooperationszentrum Südliches Afrika (SADOCC) unterstützt das freie Südafrika beim Aufbau einer nicht-rassistischen und sozial gerechten Gesellschaft. Der Mandela-Tag Wien soll diesen globalen Gedanken lokal repräsentieren.</span><br />&#160;</p><h3>Treffpunkt</h3><ul class="plusStyleList green"><li><span>18.00 Uhr, Hannah-Arendt-Platz</span></li></ul><br /><h3>Endpunkt</h3><ul class="plusStyleList green"><li><span>ca. 20.30 Uhr, Nelson-Mandela-Platz</span><br />&#160;</li></ul><h3 style="letter-spacing: normal;">Weitere Informationen und Kontakte</h3><ul class="plusStyleList green"><li><span><a href="https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.sadocc.at%2F&amp;h=AT3OO-KDY2zt51iz8l0uCHtcW_CzEIxqToLJuy_LSW1F0z26fLAiFTCg78g2xKrKL4E5pe7j9tWThhzsHODkislz_foCFNWZPyZqPMVFTMA6kVlCEK9KzarFSWf84bssvfs&amp;s=1" target="_blank">http://www.sadocc.at</a></span></li><li><span><a href="https://www.facebook.com/events/1719784471450867/" target="_blank">https://www.facebook.com/events/1719784471450867</a></span></li></ul><p><br />Weitere Informationen, Flugblatt zum Download:</p><ul class="plusStyleList green"><li><a href="https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.dropbox.com%2Fsh%2Flch6sy3niq1j3kz%2FAADp6V7wWTa3vmD6_DdzqK0da%3Fdl%3D0&amp;h=AT3dqZXb-d7weUKXYuYSdZ4FkrQMSBF5odhuwqNaRoV4r6qeU7prvm7vwkBWu6b0aBp5Vncbo-P-uVZJm3ibpwefOo7JsJKUChzsxshNgf2hq1RGEBrd0FGD-zqdHy3DFjA&amp;s=1" style="background-color: rgb(255, 255, 255); letter-spacing: normal;" target="_blank">https://www.dropbox.com/sh/lch6sy3niq1j3kz/AADp6V7wWTa3vmD6_DdzqK0da?dl=0</a></li></ul>
Veranstaltung am: 18. Juli 2018
Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 1306