meine.seestadt.info Archiv

Hier bist du immer bestens über die Seestadt informiert!
Zu den aktuellen City News
Ladeanimation
Das Stadtteilmanagement wünscht Ihnen besinnliche Feiertage & Prosit Neujahr!
24
Dez

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern wünscht allen:

Frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!
Wir hoffen, Sie können besinnliche und friedfertige Festtage verbringen und anschließend das neue Jahr gebührend begrüßen.

Wir freuen uns schon auf viele gemeinsame Aktivitäten im neuen Jahr und sind ab Montag, den 07. Jänner 2019 wieder für Sie da!

Das gesamte Team des Stadtteilmanagements Seestadt aspern Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> wünscht allen:<p>Frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!<br />Wir hoffen, Sie können besinnliche und friedfertige Festtage verbringen und anschließend das neue Jahr gebührend begrüßen.</p>Wir freuen uns schon auf viele gemeinsame Aktivitäten im neuen Jahr und sind ab Montag, den 07. Jänner 2019 wieder für Sie da!<br /><br />Das gesamte Team des Stadtteilmanagements Seestadt <strong>aspern</strong>
Mehr dazu
Das Stadtteilmanagement macht Winterpause
21
Dez

Das Stadtteilmanagement macht eine Winterpause!

Liebe SeestädterInnen!

Von 24. Dezember 2018 bis inklusive 4. Jänner 2019 bleibt das Stadtteilmanagement Seestadt aspern geschlossen.

Am Montag, 7. Jänner 2019 sind wir für Sie wieder erreichbar!

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an fragen@meine.seestadt.info oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht unter der Telefonnummer 01/ 33 66 00 99. Wir bearbeiten Ihre Anfrage zu unseren nächsten Öffnungszeiten.
 
Besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten:
  • Montag 9.00 -13.00 Uhr
  • Dienstag 9.00 -13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr
  • Mittwoch geschlossen
  • Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr
  • Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr

Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage!Liebe SeestädterInnen!<br /><br />Von 24. Dezember 2018 bis inklusive 4. Jänner 2019 bleibt das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> geschlossen.<br /><br /><strong>Am Montag, 7. Jänner 2019 sind wir für Sie wieder erreichbar!</strong><br /><br />Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an <a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a> oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht unter der Telefonnummer 01/ 33 66 00 99. Wir bearbeiten Ihre Anfrage zu unseren nächsten Öffnungszeiten.<br />&#160;<br /><strong>Besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten:</strong><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Montag 9.00 -13.00 Uhr</li><li>Dienstag 9.00 -13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr</li><li>Mittwoch geschlossen</li><li>Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr</li><li>Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr</li></ul><br />Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage!
Mehr dazu
21
Dez

Ihre Ideen zur Mobilität sind gefragt!

Danke an alle, die bereits Ideen eingereicht haben!!! Reichen Sie heute, 21. Dezember noch Ihre Idee für nachhaltige Mobilität in aspern Seestadt, ein!  Gestalten Sie Mobilität in der Seestadt aspern ganz einfach aktiv mit!

Jetzt mitmachen und die Mobilität in der Seestadt mitgestalten!


Gestalten Sie mit Ihren Ideen das Mobilitätsangebot aktiv mit! Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern und das aspern.mobil LAB laden gemeinsam zum Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" ein. 25.000 Euro werden dazu aus dem aspern Mobilitätsfonds bereitgestellt. Mitmachen können alle Personen, die durch konkrete Ideen die nachhaltige Mobilität in der Seestadt fördern möchten. Die besten Ideen werden von einer Jury ausgewählt und dem aspern  Mobilitätsfonds zur Umsetzung empfohlen.

Ihre Ideen für nachhaltige Mobilität sind gefragt!


Der Bandbreite und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gesucht werden Ideen, die die Mobilität im Stadtteil unterstützen oder einen Mobilitätsaspekt abdecken, in dem man selbst aktiv mitwirken möchte. Die Einreichungen sollen nachhaltige Mobilität fördern, unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und einen Bezug zur Seestadt haben. Dabei ist Mut gefragt: Ideen dürfen ausdrücklich um die Ecke gedacht werden und sich außerhalb des Gewohnten bewegen. Interdisziplinäre Ansätze sind ebenso willkommen – der Ideenwettbewerb ist nicht auf einzelne Disziplinen und Fachbereiche beschränkt.

Gefragt sind Ideen, die...:


  • das bestehende Mobilitätsangebot der Seestadt ergänzen.
  • Wege mit dem Rad oder zu Fuß fördern/erleichtern.
  • die öffentliche Verkehrsanbindung in der Seestadt attraktiver machen.
  • zum Beforschen nachhaltiger Mobilität in der Seestadt anregen.
  • das Tauschen und Teilen von Verkehrsmitteln sympathisch machen.
  • Menschen unterschiedlichen/r Alters und Möglichkeiten ansprechen.
  • tägliche Wege (z.B. Einkaufen) für Sie und andere einfacher machen.
  • Gesundheit und Mobilität verbinden.

Wie funktioniert der Ideenwettbewerb Seestadt nachhaltig mobil?


  • Idee haben
Sie haben eine Idee zur nachhaltigen Mobilität in der Seestadt. Jede und jeder kann einreichen – ob allein, zu zweit oder auch als Gruppe! Sie hätten gerne Unterstützung, um Ihre Idee zu entwickeln? Kommen Sie zu den Ideenwerkstätten am 19. November und 7. Dezember! Näheres erfahren Sie im Kalender.

  • Idee einreichen
Von 5. November bis 21. Dezember 2018 können Ideen eingereicht werden: Online unter https://www.aspern-seestadt.at/ideenwettbewerb oder analog mittels Abrissblatt im Folder zum Ideenwettbewerb Seestadt nachhaltig mobil (erhältlich im Stadtteilmanagement Seestadt aspern). Das Abrissblatt einfach im Stadtteilmanagement oder bei den Ideenwerkstätten abgeben oder in die wandernde, orangefarbene Ideenbox in der Maria-Tusch-Straße bzw. am Hannah-Arendt-Platz einwerfen.

  • Die Jury entscheidet
Eine Jury aus 4 FachexpertInnen und 4 lokalen ExpertInnen wählt im Februar 2019 die Ideen aus, die zur Umsetzung empfohlen werden.

  • Umsetzen
Ausgewählte Ideen werden durch den aspern Mobilitätsfonds finanziell unterstützt. Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern und das aspern.mobil LAB stehen in der Umsetzungsphase beratend zur Seite.


Machen Sie mit und reichen Sie Ihre Idee für nachhaltige Mobilität in der Seestadt ein!
Bei Fragen oder für weitere Informationen unterstützt Sie das Stadtteilmanagement und das aspern.mobil LAB gerne!
Danke an alle, die bereits Ideen eingereicht haben!!! Reichen Sie<strong> heute, 21. Dezember</strong> noch Ihre Idee für nachhaltige Mobilität in<strong> aspern</strong> Seestadt, ein!&#160; Gestalten Sie Mobilität in der Seestadt <strong>aspern</strong> ganz einfach aktiv mit!<br /><br /><h2>Jetzt mitmachen und die Mobilität in der Seestadt mitgestalten!</h2><br />Gestalten Sie mit Ihren Ideen das Mobilitätsangebot aktiv mit! Das<a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement_1"> Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong></a> und das <a href="https://www.mobillab.wien/">aspern.mobil LAB</a> laden gemeinsam zum <strong>Ideen</strong>wettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" ein. 25.000 Euro werden dazu aus dem <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/mobilitaet"><strong>aspern</strong> Mobilitätsfonds</a> bereitgestellt. Mitmachen können alle Personen, die durch konkrete Ideen die nachhaltige Mobilität in der Seestadt fördern möchten. Die besten Ideen werden von einer Jury ausgewählt und dem <strong>aspern&#160; </strong>Mobilitätsfonds zur Umsetzung empfohlen.<br /><br /><h2>Ihre Ideen für nachhaltige Mobilität sind gefragt!</h2><br />Der Bandbreite und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gesucht werden Ideen, die die <strong>Mobilität im Stadtteil unterstützen</strong> oder einen Mobilitätsaspekt abdecken, in dem man <strong>selbst aktiv mitwirken</strong> möchte. Die Einreichungen sollen nachhaltige Mobilität fördern, unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und einen Bezug zur Seestadt haben. Dabei ist Mut gefragt: Ideen dürfen ausdrücklich um die Ecke gedacht werden und sich außerhalb des Gewohnten bewegen. Interdisziplinäre Ansätze sind ebenso willkommen – der Ideenwettbewerb ist nicht auf einzelne Disziplinen und Fachbereiche beschränkt.<br /><br /><h3>Gefragt sind Ideen, die...:</h3><br /><ul class="plusStyleList green"><li>das bestehende Mobilitätsangebot der Seestadt ergänzen.</li><li>Wege mit dem Rad oder zu Fuß fördern/erleichtern.</li><li>die öffentliche Verkehrsanbindung in der Seestadt attraktiver machen.</li><li>zum Beforschen nachhaltiger Mobilität in der Seestadt anregen.</li><li>das Tauschen und Teilen von Verkehrsmitteln sympathisch machen.</li><li>Menschen unterschiedlichen/r Alters und Möglichkeiten ansprechen.</li><li>tägliche Wege (z.B. Einkaufen) für Sie und andere einfacher machen.</li><li>Gesundheit und Mobilität verbinden.</li></ul><br /><h2>Wie funktioniert der <strong>Ideen</strong>wettbewerb Seestadt nachhaltig mobil?</h2><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Idee haben</strong></li></ul>Sie haben eine Idee zur <strong>nachhaltigen Mobilität</strong> in der Seestadt. Jede und jeder kann einreichen – ob allein, zu zweit oder auch als Gruppe! Sie hätten gerne Unterstützung, um Ihre Idee zu entwickeln? Kommen Sie zu den <strong>Ideen</strong>werkstätten am<strong> 19. November</strong> und <strong>7. Dezember</strong>! Näheres erfahren Sie im <a href="https://www.aspern-seestadt.at/kalender">Kalender</a>.<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Idee einreichen</strong></li></ul>Von 5. November bis 21. Dezember 2018 können Ideen eingereicht werden: Online unter <a href="https://www.aspern-seestadt.at/ideenwettbewerb">https://www.aspern-seestadt.at/ideenwettbewerb</a> oder analog mittels Abrissblatt im <a href="/jart/prj3/aspern/releases/de/upload/181025_IdeenWttb_Folder.pdf">Folder zum <strong>Ideen</strong>wettbewerb Seestadt nachhaltig mobil</a> (erhältlich im Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong>). Das Abrissblatt einfach im Stadtteilmanagement oder bei den Ideenwerkstätten abgeben oder in die wandernde, orangefarbene Ideenbox in der Maria-Tusch-Straße bzw. am Hannah-Arendt-Platz einwerfen.<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Die Jury entscheidet</strong></li></ul>Eine Jury aus 4 FachexpertInnen und 4 lokalen ExpertInnen wählt im Februar 2019 die Ideen aus, die zur Umsetzung empfohlen werden.<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Umsetzen</strong></li></ul>Ausgewählte Ideen werden durch den aspern Mobilitätsfonds finanziell unterstützt. Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> und das aspern.mobil LAB stehen in der Umsetzungsphase beratend zur Seite.<br /><br /><br />Machen Sie mit und reichen Sie Ihre Idee für nachhaltige Mobilität in der Seestadt ein!<br />Bei Fragen oder für weitere Informationen unterstützt Sie das <strong><a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement_1">Stadtteilmanagement</a></strong> und das <strong><a href="https://www.mobillab.wien/">aspern.mobil LAB</a></strong> gerne!<br />
Mehr dazu
Silvester in aspern Seestadt
21
Dez

Silvester in der Seestadt

Auch 2018 wird wieder der Jahreswechsel in der Seestadt gefeiert! aspern Seestadt ist nun schon zum vierten Mal Teil des Wiener Silvesterpfades.

Ein buntes und vielfältiges Programm für Jung und Alt!


  • Ab 14.00 Uhr startet das Familienfest mit Schminken, Spielen, Luftballons, Experimenten mit Licht und vielem mehr.
  • Ab 19.00 Uhr können Sie im Impulsraum jot12 (Sonnenallee 26) die Aufführung des Operettenklassikers "Die Fledermaus" per Livestream aus der Staatsoper erleben.

Der Abend steht mit einer musikalischen Reise von Kulthits zu Evergreens ganz im Zeichen von fröhlicher Partyatmosphäre:
  • Ab 20.00 Uhr sorgt der Show Act der "Hitgiganten" für Stimmung,
  • ab 22.00 Uhr liefert die Austropop-Band  "Wiener Wahnsinn" ein weiteres Show-Highlight.

Außerdem garantieren neben dem tollen Bühnenprogramm am Hannah-Arendt-Platz, Gastronomiestände und spektakuläre Projektionen von seeLAB  einen abwechslungsreichen Rutsch ins neue Jahr.

Seien Sie also am 31.12.2018 am Hannah-Arendt-Platz dabei, wenn das neue Jahr begrüßt wird!


Prosit Neujahr!

Auch 2018 wird wieder der Jahreswechsel in der Seestadt gefeiert! <strong>aspern</strong> Seestadt ist nun schon zum vierten Mal Teil des <strong><a href="https://wienersilvesterpfad.at/" target="_blank">Wiener Silvesterpfades</a>.</strong><br /><br /><h2>Ein buntes und vielfältiges Programm für Jung und Alt!</h2><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Ab 14.00 Uhr startet das <strong>Familienfest </strong>mit Schminken, Spielen, Luftballons, Experimenten mit Licht und vielem mehr.</li><li>Ab 19.00 Uhr können Sie im Impulsraum <a href="http://www.seelab.wien/home/">jot12</a> (Sonnenallee 26) die Aufführung des Operettenklassikers "Die Fledermaus" per Livestream aus der Staatsoper erleben.</li></ul><br />Der Abend steht mit einer musikalischen Reise von Kulthits zu Evergreens ganz im Zeichen von fröhlicher Partyatmosphäre:<br /><ul class="plusStyleList green"><li>Ab 20.00 Uhr sorgt der Show Act der "Hitgiganten" für Stimmung,</li><li>ab 22.00 Uhr liefert die Austropop-Band&#160; "Wiener Wahnsinn" ein weiteres Show-Highlight.</li></ul><br />Außerdem garantieren neben dem tollen Bühnenprogramm am Hannah-Arendt-Platz, Gastronomiestände und spektakuläre Projektionen von <a href="http://www.seelab.wien/" target="_blank">seeLAB&#160;</a> einen abwechslungsreichen Rutsch ins neue Jahr.<br /><br />Seien Sie also am 31.12.2018 am Hannah-Arendt-Platz dabei, wenn das neue Jahr begrüßt wird!<h2><br />Prosit Neujahr!</h2>
Veranstaltung am: 31. Dezember 2018
Mehr dazu
Seit 2018 steht den BewohnerInnen ein neuer "Raum für die Nachbarschaft" zur Verfügung!
21
Dez

Das war das Jahr 2018 in aspern Seestadt

In einigen Tagen neigt sich 2018 dem Ende zu. Zeit, sich das vergangene Jahr noch einmal in Erinnerung zu rufen. Es hat sich viel getan im Stadtteilmanagement Seestadt aspern und in der Seestadt: es wurden Feste gefeiert, unzählige Gespräche geführt und es gab viele schöne Erlebnisse in der Seestadt.

Wir haben in unserem Fotoarchiv gestöbert und einige tolle Schnappschüsse entdeckt.
Der Rückblick zeigt es – 2018 war ein erlebnisreiches Jahr. Schön, dass wir alle gemeinsam einen Beitrag dazu geleistet haben!

Wir sagen Danke: allen SeestädterInnen und KooperationspartnerInnen, die mit uns gemeinsam das Zusammenleben in der Seestadt mitgestalten!

Das Team des Stadtteilmanagement Seestadt aspernIn einigen Tagen neigt sich 2018 dem Ende zu. Zeit, sich das vergangene Jahr noch einmal in Erinnerung zu rufen. Es hat sich viel getan im Stadtteilmanagement Seestadt<strong> aspern</strong> und in der Seestadt: es wurden Feste gefeiert, unzählige Gespräche geführt und es gab viele schöne Erlebnisse in der Seestadt.<br /><br />Wir haben in unserem Fotoarchiv gestöbert und einige tolle Schnappschüsse entdeckt.<br />Der Rückblick zeigt es – 2018 war ein erlebnisreiches Jahr. Schön, dass wir alle gemeinsam einen Beitrag dazu geleistet haben!<br /><br /><strong>Wir sagen Danke:</strong> allen SeestädterInnen und KooperationspartnerInnen, die mit uns gemeinsam das Zusammenleben in der Seestadt mitgestalten!<br /><br />Das Team des Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong>
Mehr dazu
Impression vom Eröffnungsfest der MAG ELF in der Seestadt.
20
Dez

Unternehmen des Monats Dezember - MAG ELF

Das Baby schreit schriller als eine Sirene, die Tochter braucht Unterstützung bei den Hausaufgaben und die offenen Rechnungen belasten die Seele. In einer solchen Situation können einem die täglichen Aufgaben in der Familie rasch über den Kopf wachsen. Das Familienzentrum in der Seestadt unterstützt dabei, das Family-Business leichter zu managen.



In Wien gibt es derzeit 18 Regionalstellen der Kinder- und Jugendhilfe und 9 Familienzentren. Dies sind Einrichtungen der MAG ELF der Stadt Wien, die vor mehr als 100 Jahren als „Fürsorge“ gegründet wurden. Eine davon ist seit Anfang des Jahres in der Seestadt zu Hause. „Unser großes Ziel ist es, Kinder zu schützen und dabei intensiv mit den Eltern zusammen zu arbeiten,“ erklärt Claudia Krieglsteiner, diplomierte Sozialarbeiterin und stellvertretende Leiterin der Regionalstelle Soziale Arbeit mit Familien in der Seestadt die Intention der Einrichtung.
 

Familienzentrum: umfassendes Angebot, niederschwellig und vertraulich

Das Familienzentrum in der Seestadt unterstützt Familien bei der Betreuung und Erziehung ihrer Kinder. Angeboten werden Beratungen bei Erziehungsproblemen, Scheidung und Trennung oder finanziellen Problemen. Frau kann auch ihre Mutter-Kind Untersuchungen im Familienzentrum der Seestadt durchführen lassen. Da jedes Kind, das in Wien geboren wurde, auch Anspruch auf einen Wickelrucksack hat und die MAG ELF die zuständige Ausgabestelle ist, kommen viele Familien bereits vor der Geburt ihres Kindes in Kontakt mit dem Familienzentrum.
 
Jeden Dienstag wird im Familienzentrum zusätzlich kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym von 16 bis 19 Uhr psychosoziale und rechtliche Familienberatung in Ehe- und Partnerschaftsfragen, Scheidungs- und Trennungssituationen und zu familienrechtlichen Fragen angeboten. Terminvereinbarung ist unter 01-4000-8011 erforderlich.
 
Einfach vorbei kommen, dies ist bei den Babytreffs und Eltern-Kind-Treffs angesagt. Die Babytreffs bis 7 Monate finden immer Dienstag von 9 bis 11 Uhr statt. Die Eltern-Kind-Treffs, ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern zum Erfahrungsaustausch bis 6 Jahre, finden immer Montag von 9 bis 11 Uhr statt.

 

Soziale Arbeit mit Familien: Hilfe aus der Krise

Die Regionalstelle „Soziale Arbeit mit Familien“ im ersten Stock des Gebäudes, unterstützt Familien in Krisensituationen. Claudia Krieglsteiner: „Hier können Meldungen abgegeben werden, wenn sich jemand Sorge um das Wohl eines Kindes macht.“ Claudia Krieglsteiner betont, dass es das Ziel der Einrichtung ist, gemeinsam mit der Familie das Problem herauszufinden und es auch gemeinsam zu lösen. Erst wenn dies nicht möglich ist und alle gemeinsamen Bemühungen scheitern, müssen Maßnahmen im Sinne des Kinderschutzes gesetzt werden.
 
Claudia Krieglsteiner: „Bei 90-95% der Fälle gelingt es uns gemeinsam mit den Eltern eine neue Sichtweise auf das Problem zu entwickeln und das Thema anzugehen. Bei max. 5% ist dann zum Wohle des Kindes der Gerichtsweg erforderlich.“  Die Themen, die vor Gericht gehen, sind sehr häufig grobe Verwahrlosung des Kindes oder Gewalt gegen ein Kind.
 

Rechtsvertretung: Alles für das Kind

Die Expertinnen und Experten der Rechtsvertretung legen im Namen des Kindes ihren Fokus auf das Berechnen und Durchsetzen von Alimenten, geben aber auch Unterstützung bei Vaterschaftsfeststellungen und sind im 2. Stock des Gebäudes zu finden. Für dieses Service ist eine Terminvereinbarung unbedingt erforderlich.
 

Warum Claudia Krieglsteiner gerne in aspern Seestadt arbeitet...

"Das Gute an unserem Umzug in die Seestadt ist, dass alle Einrichtungen nun in einem Haus sind und das ist für alle praktischer. Außerdem ist das Haus wunderschön und für unsere Angebote sehr geeignet."

Unser extra Tipp für werdende Mütter und Väter

Kommen Sie zum Eltern-Fit-Programm!
Die Themenabende finden immer Montag von 17 bis 19 Uhr statt und bieten Informationen zu allen Themen rund um werdende Eltern und auch ihr Neugeborenes. Die genauen Termine finden Sie online auf dem Stadtteilmanagement Kalender oder auf der Homepage der Stadt Wien

 

Kontaktdaten

MAG ELF der Stadt Wien




Das Baby schreit schriller als eine Sirene, die Tochter braucht Unterstützung bei den Hausaufgaben und die offenen Rechnungen belasten die Seele. In einer solchen Situation können einem die täglichen Aufgaben in der Familie rasch über den Kopf wachsen. Das Familienzentrum in der Seestadt unterstützt dabei, das Family-Business leichter zu managen.<br /><br /><br /><br />In Wien gibt es derzeit 18 Regionalstellen der Kinder- und Jugendhilfe und 9 Familienzentren. Dies sind Einrichtungen der <a href="www.wien.gv.at/menschen/magelf/">MAG ELF</a> der Stadt Wien, die vor mehr als 100 Jahren als „Fürsorge“ gegründet wurden. Eine davon ist seit Anfang des Jahres in der Seestadt zu Hause. „Unser großes Ziel ist es, Kinder zu schützen und dabei intensiv mit den Eltern zusammen zu arbeiten,“ erklärt Claudia Krieglsteiner, diplomierte Sozialarbeiterin und stellvertretende Leiterin der Regionalstelle Soziale Arbeit mit Familien in der Seestadt die Intention der Einrichtung.<br />&#160;<h2 style="color: rgb(51, 51, 51); letter-spacing: normal;"><span style="font-weight: 600 !important;">Familienzentrum: umfassendes Angebot, niederschwellig und vertraulich</span></h2>Das Familienzentrum in der Seestadt unterstützt Familien bei der Betreuung und Erziehung ihrer Kinder. Angeboten werden Beratungen bei Erziehungsproblemen, Scheidung und Trennung oder finanziellen Problemen. Frau kann auch ihre Mutter-Kind Untersuchungen im Familienzentrum der Seestadt durchführen lassen. Da jedes Kind, das in Wien geboren wurde, auch Anspruch auf einen Wickelrucksack hat und die MAG ELF die zuständige Ausgabestelle ist, kommen viele Familien bereits vor der Geburt ihres Kindes in Kontakt mit dem Familienzentrum.<br />&#160;<br />Jeden Dienstag wird im Familienzentrum zusätzlich kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym von 16 bis 19 Uhr psychosoziale und rechtliche Familienberatung in Ehe- und Partnerschaftsfragen, Scheidungs- und Trennungssituationen und zu familienrechtlichen Fragen angeboten. Terminvereinbarung ist unter 01-4000-8011 erforderlich.<br />&#160;<br />Einfach vorbei kommen, dies ist bei den Babytreffs und Eltern-Kind-Treffs angesagt. Die Babytreffs bis 7 Monate finden immer Dienstag von 9 bis 11 Uhr statt. Die Eltern-Kind-Treffs, ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern zum Erfahrungsaustausch bis 6 Jahre, finden immer Montag von 9 bis 11 Uhr statt.<br /><h3 style="letter-spacing: normal;">&#160;</h3><h3 style="letter-spacing: normal;"><span style="font-weight: 600 !important;">Soziale Arbeit mit Familien: Hilfe aus der Krise</span></h3>Die Regionalstelle „Soziale Arbeit mit Familien“ im ersten Stock des Gebäudes, unterstützt Familien in Krisensituationen. Claudia Krieglsteiner: „Hier können Meldungen abgegeben werden, wenn sich jemand Sorge um das Wohl eines Kindes macht.“ Claudia Krieglsteiner betont,&#160;dass es das Ziel der Einrichtung ist, gemeinsam mit der Familie das Problem herauszufinden und es auch gemeinsam zu lösen. Erst wenn dies nicht möglich ist und alle gemeinsamen Bemühungen scheitern, müssen Maßnahmen im Sinne des Kinderschutzes gesetzt werden.<br />&#160;<br />Claudia Krieglsteiner: „Bei 90-95% der Fälle gelingt es uns gemeinsam mit den Eltern eine neue Sichtweise auf das Problem zu entwickeln und das Thema anzugehen. Bei max. 5% ist dann zum Wohle des Kindes der Gerichtsweg erforderlich.“&#160; Die Themen, die vor Gericht gehen, sind sehr häufig grobe Verwahrlosung des Kindes oder Gewalt gegen ein Kind.<br />&#160;<h3 style="letter-spacing: normal;"><span style="font-weight: 600 !important;">Rechtsvertretung: Alles für das Kind</span></h3>Die Expertinnen und Experten der Rechtsvertretung legen im Namen des Kindes ihren Fokus auf das Berechnen und Durchsetzen von Alimenten, geben aber auch Unterstützung bei Vaterschaftsfeststellungen und sind im 2. Stock des Gebäudes zu finden. Für dieses Service ist eine Terminvereinbarung unbedingt erforderlich.<br />&#160;<br /><h2 style="color: rgb(51, 51, 51); letter-spacing: normal;"><span style="font-weight: 600 !important;">Warum Claudia Krieglsteiner gerne in aspern Seestadt arbeitet...</span></h2>"Das Gute an unserem Umzug in die Seestadt ist, dass alle Einrichtungen nun in einem Haus sind und das ist für alle praktischer. Außerdem ist das Haus wunderschön und für unsere Angebote sehr geeignet."<br /><br /><h3 style="letter-spacing: normal;"><span style="font-weight: 600 !important;">Unser extra Tipp für werdende Mütter und Väter</span></h3>Kommen Sie zum Eltern-Fit-Programm!<br />Die Themenabende finden immer Montag von 17 bis 19 Uhr statt und bieten Informationen zu allen Themen rund um werdende Eltern und auch ihr Neugeborenes. Die genauen Termine finden Sie online auf dem Stadtteilmanagement Kalender oder auf der <a href="https://www.wien.gv.at/menschen/kind-familie/baby/eltern-fit-programm.html">Homepage der Stadt Wien</a>.&#160;<br /><br />&#160;<h3 style="letter-spacing: normal;"><span style="font-weight: 600 !important;">Kontaktdaten</span></h3><strong>MAG ELF der Stadt Wien</strong><ul class="plusStyleList"><li>Simone-de-Bauvoir-Platz 6, Seestadt, 1220 Wien</li><li>Familienzentrum: Erdgeschoss</li><li>Soziale Arbeit mit Familien: 1. Stock</li><li>Rechtsvertretung: 2. Stock (nur mit Termin)</li><li>T +43 1 4000-22 360</li><li>E&#160;<a href="mailto:kanzlei-rah@ma11.wien.gv.at">kanzlei-rah@ma11.wien.gv.at</a></li><li><span style="font-weight: 600 !important;">W<a href="http://www.double-p.at">&#160;</a></span><a href="www.wien.gv.at/menschen/magelf/">www.wien.gv.at/menschen/magelf/</a></li></ul><br /><br /><br /><br /><br />
Mehr dazu
Besuchen Sie die Ada Lovelace Ausstellung
14
Dez

Lernen Sie Ada Lovelace kennen

Die meisten von uns können wohl nicht selbst programmieren, doch ohne Programmiersprache ist unser Leben kaum noch vorstellbar. In jedem kleinen technischen Hilfsmittel ist Programmier-Arbeit enthalten. Aber wissen Sie, von wem das erste Computerprogramm überhaupt geschrieben wurde? Falls nicht, dürfen Sie sich über eine weitere Ausstellung einer Seestädter Namenspatronin freuen: Ada Lovelace.

Ada Lovelace Austellung im Yella Yella!


Am 10. Dezember war der Geburtstag von Ada Lovelace. Seitdem kann man auch die Ausstellung im Nachbar*innentreff Yella Yella! besuchen. Schauen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über das spannende Leben der Wissenschaftlerin!

Die Ausstellung wurde im Rahmen des Ich.Du.Wir.Seestadt.Nachbarschaftsbudget gefördert und von einer Bewohnerin der Seestadt organisiert.

  • Wann: jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr und an den Terminen des Sonntagbrunch ab 10.00 Uhr
  • Wo: Nachba*innentreff Yella Yella! (Maria-Tusch-Straße 2/1, 1220 Wien)
Die meisten von uns können wohl nicht selbst programmieren, doch ohne Programmiersprache ist unser Leben kaum noch vorstellbar. In jedem kleinen technischen Hilfsmittel ist Programmier-Arbeit enthalten. Aber wissen Sie, von wem das erste Computerprogramm überhaupt geschrieben wurde? Falls nicht, dürfen Sie sich über eine weitere Ausstellung einer Seestädter Namenspatronin freuen: Ada Lovelace.<br /><br /><h2>Ada Lovelace Austellung im Yella Yella!</h2><br />Am 10. Dezember war der Geburtstag von Ada Lovelace. Seitdem kann man auch die Ausstellung im <a href="https://www.yellayella.at/">Nachbar*innentreff Yella Yella!</a> besuchen. Schauen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über das spannende Leben der Wissenschaftlerin!<br /><br />Die Ausstellung wurde im Rahmen des <a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/nachbarschaftsbudget_die_gefoerderten_ideen_-_teil_2">Ich.Du.Wir.Seestadt.Nachbarschaftsbudget </a>gefördert und von einer Bewohnerin der Seestadt organisiert.<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wann: </strong>jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr und an den Terminen des Sonntagbrunch ab 10.00 Uhr</li><li><strong>Wo: </strong>Nachba*innentreff Yella Yella! (Maria-Tusch-Straße 2/1, 1220 Wien)</li></ul>
Mehr dazu
Holen Sie sich eine kostenlose VR-Brille der VHS ab!
13
Dez

Holen Sie sich Ihre kostenlose VR-Brille ab!

Oh du fröhliche! Weihnachten kommt dieses Jahr eine Woche früher in die Seestadt! Besuchen Sie das Stadtteilmanagement Seestadt aspern und holen Sie sich eine der kostenlosen VR-Brillen der Wiener Volkshochschulen für SeestädterInnen ab!

VHS +VR in der Seestadt!


Wussten Sie schon, dass die VHS 2020 einen Standort im Seeparkquartier eröffnen – und zwar im „sirius“ an der Janis-Joplin-Promenade?
Aber schon davor gibt es ein vielfältiges Programm. Und neu ab dem Sommersemester 2019 einen Kurs rund um digitale Medienkunst mit den Multimedia-ExpertInnen von seeLAB im Jot12 (Sonnenallee 26).
 

Zur Einstimmung gibt es schon jetzt VR-Brillen für SeestädterInnen!


Mit den Zeiss VR One Plus-Brillen und einem passenden Smartphone können Sie zum Beispiel eine schwindelerregende Achterbahnfahrt im Seoul Grand Park erleben, einen Blick hinter die Kulissen und in den Large Hadron Collider, dem Teilchenbeschleuniger des Forschungsinstituts CERN in Genf, werfen, einen computergenerierten Spaziergang durch den menschlichen Körper machen und die Geheimnisse der Anatomie entdecken oder mit einem Ballon in die Stratosphäre aufsteigen und in Salvador Dalis Gemälde eintauchen.

Was steckt dahinter?

 
Die VHS experimentiert mit dieser neuen Technologie und den Möglichkeiten, diese im Kursangebot einzusetzen. Denn der Auftrag der VHS als größter Anbieter für Erwachsenenbildung in Österreich geht weit über die Vermittlung von Inhalten hinaus. Ihr Ziel ist es, Wienerinnen und Wiener früh mit den Möglichkeiten der Weiterbildung in der digitalen Welt vertraut zu machen.

Nähere Infos finden Sie auch im Kursprogramm der VHS Donaustadt.

Wie bekommen Sie Ihre VR-Brille?

SeestädterInnen können sich ab 17. Dezember 2018 11 Uhr im Stadtteilmanagement zu den Öffnungszeiten ihre Brille abholen.
Wichtig: Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren. Pro Person wird nur eine VR-Brille ausgegeben. Solange der Vorrat reicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So kontaktieren Sie das Stadtteilmanagement Seestadt aspern:

Adresse: Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien
T: +43 1 33 66 00 99
E: fragen@meine.seestadt.info

Öffnungszeiten:

  • Montag 9.00 -13.00 Uhr
  • Dienstag 9.00 -13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr
  • Mittwoch geschlossen
  • Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr
  • Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr

Kommen Sie vorbei und holen Sie sich Ihre VR-Brille und ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung ab! In diesem Sinne: Merry Christmas and a happy VR!Oh du fröhliche! Weihnachten kommt dieses Jahr eine Woche früher in die Seestadt! Besuchen Sie das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> und holen Sie sich eine der kostenlosen VR-Brillen der Wiener Volkshochschulen für SeestädterInnen ab!<br /><br /><h2>VHS +VR in der Seestadt!</h2><br />Wussten Sie schon, dass die <u><a href="https://www.vhs.at/de">VHS</a></u> 2020 einen Standort im <u><a href="https://www.aspern-seestadt.at/wirtschaftsstandort/quartiere__stadtraeume/seeparkquartier">Seeparkquartier</a></u> eröffnen – und zwar im „sirius“ an der Janis-Joplin-Promenade?<br />Aber schon davor gibt es ein vielfältiges Programm. Und neu ab dem Sommersemester 2019 einen Kurs rund um digitale Medienkunst mit den Multimedia-ExpertInnen von <a href="http://www.seelab.wien/">seeLAB</a> im Jot12 (Sonnenallee 26).<br />&#160;<h3>Zur Einstimmung gibt es schon jetzt VR-Brillen für SeestädterInnen!</h3><br />Mit den Zeiss VR One Plus-Brillen und einem passenden Smartphone können Sie zum Beispiel eine schwindelerregende Achterbahnfahrt im Seoul Grand Park erleben, einen Blick hinter die Kulissen und in den Large Hadron Collider, dem Teilchenbeschleuniger des Forschungsinstituts CERN in Genf, werfen, einen computergenerierten Spaziergang durch den menschlichen Körper machen und die Geheimnisse der Anatomie entdecken oder mit einem Ballon in die Stratosphäre aufsteigen und in Salvador Dalis Gemälde eintauchen.<br /><br /><h3>Was steckt dahinter?</h3>&#160;<br />Die VHS experimentiert mit dieser neuen Technologie und den Möglichkeiten, diese im Kursangebot einzusetzen. Denn der Auftrag der VHS als größter Anbieter für Erwachsenenbildung in Österreich geht weit über die Vermittlung von Inhalten hinaus. Ihr Ziel ist es, Wienerinnen und Wiener früh mit den Möglichkeiten der Weiterbildung in der digitalen Welt vertraut zu machen.<br /><br />Nähere Infos finden Sie auch im Kursprogramm der <a href="https://www.vhs.at/de/e/donaustadt">VHS Donaustadt.</a><br /><br /><h3>Wie bekommen Sie Ihre VR-Brille?</h3>SeestädterInnen können sich ab 17. Dezember 2018 11 Uhr im <strong><u><a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement">Stadtteilmanagement</a></u></strong> zu den Öffnungszeiten ihre Brille abholen.<br /><strong>Wichtig: </strong>Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren. Pro Person wird nur eine VR-Brille ausgegeben. Solange der Vorrat reicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br /><br /><strong>So kontaktieren Sie das Stadtteilmanagement Seestadt aspern:</strong><br /><br /><strong>Adresse: </strong>Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien<br /><strong>T:</strong> +43 1 33 66 00 99<br /><strong>E: <u><a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a></u><br /><br />Öffnungszeiten:</strong><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Montag 9.00 -13.00 Uhr</li><li>Dienstag 9.00 -13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr</li><li>Mittwoch geschlossen</li><li>Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr</li><li>Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr</li></ul><br />Kommen Sie vorbei und holen Sie sich Ihre VR-Brille und ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung ab! In diesem Sinne: Merry Christmas and a happy VR!
Veranstaltung am: 17. Dezember 2018
Mehr dazu
Das Stadtteilmanagement bleibt am 14. Dezember geschlossen.
13
Dez

Das Stadtteilmanagement ist am 14.12. geschlossen

Liebe SeestädterInnen!

Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern bleibt am Freitag, den 14. Dezember geschlossen.

Am Montag, den 17. Dezember 2018 sind wir für Sie wieder erreichbar!

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an fragen@meine.seestadt.info oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht unter der Telefonnummer 01/ 33 66 00 99. Wir bearbeiten Ihre Anfrage gerne ab Montag wieder.
 
Besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten:
  • Montag 9.00 -13.00 Uhr
  • Dienstag 9.00 -13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr
  • Mittwoch geschlossen
  • Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr
  • Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr

Das Team des Stadtteilmanagement Seestadt aspernLiebe SeestädterInnen!<br /><br />Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> bleibt am Freitag, den 14. Dezember geschlossen.<br /><br /><strong>Am Montag, den 17. Dezember 2018 sind wir für Sie wieder erreichbar!</strong><br /><br />Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an <a href="mailto:fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a> oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht unter der Telefonnummer 01/ 33 66 00 99. Wir bearbeiten Ihre Anfrage gerne ab Montag wieder.<br />&#160;<br /><strong>Besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten:</strong><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Montag 9.00 -13.00 Uhr</li><li>Dienstag 9.00 -13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr</li><li>Mittwoch geschlossen</li><li>Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr</li><li>Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr</li></ul><br />Das Team des Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong>
Mehr dazu
Herzliche Einladung zum Kulturvernetzungstreffen!
11
Dez

Seestadt.Kultur.vernetzt

Sie sind an Kunst und Kultur interessiert? Sie haben eine Idee für ein Kulturprojekt im Kopf und suchen noch nach MitstreiterInnen? Sie würden gerne Menschen kennenlernen, die das Kulturleben in und rund um die Seestadt aktiv gestalten? Am 11. Dezember 2018 gibt es die Gelegenheit sich zu allen Themen rund um Kunst und Kultur auszutauschen!

Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern lädt zum Themenabend Kultur


KünstlerInnen, Kulturfördernde, Kunstgenießende, Profis, Laien, Interessierte, SeestädterInnen, Nicht-SeestädterInnen, Menschen aus der Umgebung oder anderen Bezirken: Sie und viele Personen mehr gestalten das kulturelle Leben in der Seestadt mit! Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern macht das Kulturleben in der Seestadt und alle Menschen, die damit verbunden sind, zum Thema eines Abends und lädt zum Kennenlernen und Austauschen ein.

Gemeinsam wird das Kulturleben der Seestadt beleuchtet:
  • Was bedeutet Seestadt-Kultur für mich selber?
  • Wer ist in der Seestadt-Kultur aktiv?
  • Was ist bis jetzt passiert? Welche Ideen gibt es?


Kommen Sie zum Themenabend Seestadt.Kultur.vernetzt.
  • 11. Dezember 2018, 18.30 Uhr
  • Raum für Nachbarschaft (Sonnenallee 26, 1220 Wien)


Auf Ihr Kommen freut sich das Team des Stadtteilmanagement Seestadt aspern.Sie sind an Kunst und Kultur interessiert? Sie haben eine Idee für ein Kulturprojekt im Kopf und suchen noch nach MitstreiterInnen? Sie würden gerne Menschen kennenlernen, die das Kulturleben in und rund um die Seestadt aktiv gestalten? Am 11. Dezember 2018 gibt es die Gelegenheit sich zu allen Themen rund um Kunst und Kultur auszutauschen!<br /><br /><h2>Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> lädt zum Themenabend Kultur</h2><br />KünstlerInnen, Kulturfördernde, Kunstgenießende, Profis, Laien, Interessierte, SeestädterInnen, Nicht-SeestädterInnen, Menschen aus der Umgebung oder anderen Bezirken: Sie und viele Personen mehr gestalten das kulturelle Leben in der Seestadt mit! Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern </strong>macht das Kulturleben in der Seestadt und alle Menschen, die damit verbunden sind, zum Thema eines Abends und lädt zum Kennenlernen und Austauschen ein.<br /><br /><strong>Gemeinsam wird das Kulturleben der Seestadt beleuchtet:</strong><ul class="plusStyleList green"><li>Was bedeutet Seestadt-Kultur für mich selber?</li><li>Wer ist in der Seestadt-Kultur aktiv?</li><li>Was ist bis jetzt passiert? Welche Ideen gibt es?</li></ul><br /><br /><strong>Kommen Sie zum Themenabend Seestadt.Kultur.vernetzt.</strong><ul class="plusStyleList green"><li>11. Dezember 2018, 18.30 Uhr</li><li>Raum für Nachbarschaft (Sonnenallee 26, 1220 Wien)</li></ul><br /><br />Auf Ihr Kommen freut sich das Team des Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong>.
Veranstaltung am: 11. Dezember 2018
Mehr dazu
10
Dez

Schon gewusst, dass...

...es auch heuer wieder heimische Weihnachtsbäume in aspern  Seestadt zu kaufen gibt?

Der Christbaumverkauf findet von 12. Dezember bis 24. Dezember statt.
Thomas Birbaumer verkauft auch in diesem Jahr wieder frische, heimische Nordmanntannen aus dem südlichen Waldviertel 
am Hannah-Arendt-Platz.

Wann?

  • ab 12. Dezember, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

Wo?

  • Hannah-Arendt-Platz

Auch einzelne Weihnachtsbäume können bestellt werden unter: thomas.birbaumer@gmx.at
Eine Lieferung innerhalb der Seestadt ist gegen eine Gebühr ebenfalls möglich. Die 
Weihnachtsbaumkreuzmontage wird kostenfrei, direkt vor Ort angeboten. 

Das Team des Stadtteilmanagements wünscht eine schöne Adventszeit!
<span style="font-size: 16px;">...es auch heuer wieder heimische Weihnachtsbäume in <strong>aspern</strong>&#160; Seestadt zu kaufen gibt?</span><br /><br /><span style="font-size: 16px;">Der Christbaumverkauf findet von <strong>12. Dezember bis 24. Dezember</strong> statt.<br />Thomas Birbaumer verkauft auch in diesem Jahr wieder frische, heimische Nordmanntannen aus dem südlichen Waldviertel&#160;</span><span style="font-size: 16px;">am Hannah-Arendt-Platz</span><span style="font-size: 16px;">.</span><br /><br /><h3><strong><span style="font-size: 16px;">Wann?</span></strong></h3><ul class="plusStyleList green"><li><span style="font-size: 16px;">ab 12. Dezember, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr</span></li></ul><br /><h3><strong><span style="font-size: 16px;">Wo?</span></strong></h3><ul class="plusStyleList green"><li><span style="font-size: 16px;">Hannah-Arendt-Platz</span></li></ul><br /><span style="font-size: 16px;">Auch einzelne Weihnachtsbäume können bestellt werden unter: <a href="mailto:thomas.birbaumer@gmx.at">thomas.birbaumer@gmx.at</a><br />Eine Lieferung innerhalb der Seestadt ist gegen eine Gebühr ebenfalls möglich. Die&#160;</span><span style="font-size: 16px;">Weihnachtsbaumkreuzmontage wird kostenfrei, direkt vor Ort angeboten.&#160;</span><br /><br /><span style="font-size: 16px;">Das Team des Stadtteilmanagements wünscht eine schöne Adventszeit!</span><br />
Mehr dazu
2. Ideenwerkstatt zum Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil"
10
Dez

Bei der 2. Ideenwerkstatt wurde an Ideen für nachhaltige Mobilität gefeilt!

Auf der Suche nach nachhaltigen Lösungen für bestehende Mobilitäts-Probleme in der Seestadt: Bei der 2. Ideenwerkstatt unterstützte das aspern.mobil LAB gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement beim Entwicklen von Ideen für nachhaltige Mobilität in der aspern Seestadt!

 

Ein ideenreicher Tag ging am Freitag zu Ende: An spannenden Ideen rund um das Thema "Mobilität" in der Seestadt wurde gefeilt, sie wurden durchdacht und schlussendlich eingereicht! So ging es beispielsweise um autofreie Zonen in besonders sensiblen Bereichen oder um Nutzungmöglichkeiten von Mobilitätsdaten.
Wir bedanken uns für einen produktiven Arbeitsprozess bei allen TeilnehmerInnen!

 

Noch zwei Wochen Ideen einreichen - der Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" läuft noch bis 21. Dezember!


Dabei kann der Begriff "Mobilität" ausdrücklich breit gedacht werden! Beim Wettbewerb sind der Kreativität wenige Grenzen gesetzt, denn "Mobilität" beinhaltet vieles: Von Öffi- und PKW-Verkehr; über Lastentransporte, Verkehrssicherheit oder auch der Verteilung von öffentlichem Straßenraum. Noch bis 21. Dezember haben Sie die Gelegenheit, eine Idee, die Sie beschäftigt, einzureichen! Insgesamt 25.000 € Umsetzungsbudget warten!


Kommen Sie ins OPEN.mobil LAB!


Holen Sie sich Unterstützung bei der Einreichung Ihrer Idee für nachhaltige Mobilität! Das aspern.mobil LAB unterstützt Sie am:

  • 11. Dezember und 18. Dezember
  • jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Wo? 22., Sonnenallee 26
<span class="avtext">Auf der Suche nach nachhaltigen </span><span class="avtext">Lösungen für bestehende Mobilitäts-Probleme in der Seestadt: </span><span class="avtext">Bei der <strong>2. Ideenwerkstatt</strong> unterstützte das aspern.mobil LAB gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement beim Entwicklen von Ideen für nachhaltige Mobilität in der </span><strong class="avtext"><span class="avtext">aspern</span></strong><span class="avtext"> Seestadt! </span><br /><h2>&#160;</h2><p><span class="avtext">Ein ideenreicher Tag ging am Freitag zu Ende: An spannenden Ideen rund um das Thema "Mobilität" in der Seestadt wurde gefeilt, sie wurden durchdacht und schlussendlich eingereicht! So ging es beispielsweise um autofreie Zonen in besonders sensiblen Bereichen oder&#160;um Nutzungmöglichkeiten von Mobilitätsdaten.<br />Wir bedanken uns für einen produktiven Arbeitsprozess bei allen TeilnehmerInnen!</span><span class="avtext"><strong> </strong></span><br />&#160;</p><h2><span class="avtext"><strong>Noch zwei Wochen</strong> Ideen einreichen - </span>der <strong>Ideen</strong>wettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" läuft noch bis <strong>21. Dezember</strong>!</h2><br /><p>Dabei kann der Begriff "Mobilität" ausdrücklich breit gedacht werden! Beim Wettbewerb sind der Kreativität wenige Grenzen gesetzt, denn "Mobilität" beinhaltet vieles: Von Öffi- und PKW-Verkehr; über Lastentransporte, Verkehrssicherheit oder auch der Verteilung von öffentlichem Straßenraum. Noch bis 21. Dezember haben Sie die Gelegenheit, eine Idee, die Sie beschäftigt, einzureichen! Insgesamt 25.000 € Umsetzungsbudget warten!</p><br /><h3>Kommen Sie ins <strong>OPEN.mobil LAB</strong>!</h3><br />Holen Sie sich Unterstützung bei der Einreichung Ihrer Idee für nachhaltige Mobilität! Das <a href="https://www.mobillab.wien/">aspern.mobil LAB </a>unterstützt Sie am:<br /><br /><ul class="plusStyleList green"><li><strong>11. Dezember</strong> und <strong>18. Dezember</strong></li><li>jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr</li><li><strong>Wo?</strong> 22., Sonnenallee 26</li></ul>
Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 1374