meine.seestadt.info Archiv

Hier bist du immer bestens über die Seestadt informiert!
Zu den aktuellen City News
Ladeanimation
Wochenmarkt
16
Apr

Einkaufen am Seestädter Wochenmarkt

Sind Sie auf der Suche nach regionalen Produkten, frischem Obst und Gemüse oder süßen Schmankerln? Dann kommen Sie zum Seestädter Wochenmarkt, freitags ab 13 Uhr am Hannah-Arendt-Platz!

Seit mittlerweile drei Jahren präsentieren und verkaufen die StandlerInnen ihre Waren in aspern Seestadt. Es gibt ein wöchentlich wechselndes Sortiment an regionalen Köstlichkeiten, sowie frische Crepes. Für Groß und Klein ist etwas dabei! Sehen Sie selbst.

StandlerInnen, Produkte und Highlights auf einen Blick

Josef's Seewinkel

Josef und seine Tochter stehen seit 3 Jahren wöchentlich mit Ihren Köstlichkeiten am Wochenmarkt der Seestadt. Bekannt ist er für seine Kiwis aus dem eigenen Garten und seine erlesene Auswahl an Obst und Gemüse, sowie Milchprodukte, Eier und weitere Spezialitäten - Alles von ausgewählten, regionalen und "fairen" ProduzentInnen. Auf Bestellung werden auch Fisch sowie Biofleisch von Rind, Huhn und saisonal sogar vom Wasserbüffel, direkt zum Markt geliefert.

Tipp: Folgen Sie der Facebook-Seite von Josef's Seewinkel um über die aktuellen Produkte und Angebote am Laufenden zu bleiben!

Seecrepe bei Hamayun

Seit Dezember 2018 erfreut Hamayun mit seinen beliebten Palatschinken nicht nur Kinderherzen, sondern auch jene der Erwachsenen: "Die Kinder jagen die Eltern aus der Wohnung und umgekehrt - meine Crepes bringen die Leute an die frische Luft", erzählt Hamayun über seine stetig wachsende Crepe-Fan-Community. Auf seinem selbstgebauten Fahrrad-Crepe-Stand bereitet Hamayun gemeinsam mit seiner Frau ganz frisch nicht nur süße, sondern auch salzige Crepes zu. Seit neuestem ist auch eine Kaffeemaschine mit an Board!

Tipp: Informieren Sie sich über die neuesten Infos auf der Facebook-Seite von Seecrepe bei Hamayun

Der Schweinebaron

"Bäuerliche Produkte wie zu Großmutter's Zeiten nach alten traditionellen Rezepten", so lautet das Konzept des Spezialisten für Wurst- und Speckköstlichkeiten. Seit Anbeginn des Wochenmarkts bietet der Schweinebaron seine Produkte von bekannten Kärntner Betrieben an. Als besonderes Highlight gibt es selbergemachten Liptauer sowie andere Aufstriche.

Tipp: Über weitere Termine des Schweinebarons informieren Sie sich auf seiner Homepage.


Seestädter Wochenmarkt

  • Jeden Freitag ab 13 Uhr (auch bei Schlechtwetter)
  • Am Hannah-Arendt-Platz, 1220 Wien
Sind Sie auf der Suche nach regionalen Produkten, frischem Obst und Gemüse oder süßen Schmankerln? Dann kommen Sie zum Seestädter Wochenmarkt, freitags ab 13 Uhr am Hannah-Arendt-Platz!<br /><br />Seit mittlerweile drei Jahren präsentieren und verkaufen die StandlerInnen ihre Waren in <strong>aspern</strong> Seestadt. Es gibt ein wöchentlich wechselndes Sortiment an regionalen Köstlichkeiten, sowie frische Crepes. Für Groß und Klein ist etwas dabei! Sehen Sie selbst.<br /><br /><h2>StandlerInnen, Produkte und Highlights auf einen Blick</h2><h3>Josef's Seewinkel</h3>Josef und seine Tochter stehen seit 3 Jahren wöchentlich mit Ihren Köstlichkeiten am Wochenmarkt der Seestadt. Bekannt ist er für seine Kiwis aus dem eigenen Garten und seine erlesene Auswahl an Obst und Gemüse, sowie Milchprodukte, Eier und weitere Spezialitäten - Alles von ausgewählten, regionalen und "fairen" ProduzentInnen. Auf Bestellung werden auch Fisch sowie Biofleisch von Rind, Huhn und saisonal sogar vom Wasserbüffel, direkt zum Markt geliefert.<br /><br />Tipp: Folgen Sie der <a href="https://www.facebook.com/JosefsSeeWinkelMarktSeestadt/">Facebook-Seite von Josef's Seewinkel</a> um über die aktuellen Produkte und Angebote am Laufenden zu bleiben!<br /><br /><h3>Seecrepe bei Hamayun</h3>Seit Dezember 2018 erfreut Hamayun mit seinen beliebten Palatschinken nicht nur Kinderherzen, sondern auch jene der Erwachsenen: <em>"Die Kinder jagen die Eltern aus der Wohnung und umgekehrt - meine Crepes bringen die Leute an die frische Luft"</em>, erzählt Hamayun über seine stetig wachsende Crepe-Fan-Community. Auf seinem selbstgebauten Fahrrad-Crepe-Stand bereitet Hamayun gemeinsam mit seiner Frau ganz frisch nicht nur süße, sondern auch salzige Crepes zu. Seit neuestem ist auch eine Kaffeemaschine mit an Board!<br /><br />Tipp: Informieren Sie sich über die neuesten Infos auf der <a href="https://www.facebook.com/Seecrepe-by-Hamayun-428206321248438/">Facebook-Seite von Seecrepe bei Hamayun</a><br /><br /><h3>Der Schweinebaron</h3><em>"Bäuerliche Produkte wie zu Großmutter's Zeiten nach alten traditionellen Rezepten"</em>, so lautet das Konzept des Spezialisten für Wurst- und Speckköstlichkeiten. Seit Anbeginn des Wochenmarkts bietet der Schweinebaron seine Produkte von bekannten Kärntner Betrieben an. Als besonderes Highlight gibt es selbergemachten Liptauer sowie andere Aufstriche.<br /><br />Tipp: Über weitere Termine des Schweinebarons informieren Sie sich auf seiner <a href="http://www.schweinebaron.at/">Homepage</a>.<br /><h2><br />Seestädter Wochenmarkt</h2><ul class="plusStyleList green"><li>Jeden Freitag ab 13 Uhr (auch bei Schlechtwetter)</li><li>Am Hannah-Arendt-Platz, 1220 Wien</li></ul>
Mehr dazu
Living Garden wird bezogen - Herzlich Willkommen
16
Apr

Seestadt in Zahlen: 80 neue NachbarInnen

Dieser Tage werden im Seeparkquartier in aspern Seestadt BewohnerInnen einziehen. Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern heißt alle herzlich willkommen!

Hallo neue NachbarInnen!


Das Projekt "Living Garden" ist nun fertig gestellt und über 80 neue BewohnerInnen ziehen demnächst ein. Jene SeestäderInnen, die in den letzten Jahren in die Seestadt gezogen sind, wissen vielleicht noch: Das Stadtteilmanagement begrüßt mit einer Willkommenstasche, in der wertvolle Informationen und Seestadt-Goodies für einen guten Start im neuen Zuhause zu finden sind.

Sie sind neu in der Seestadt? Holen Sie sich Ihre Willkommenstasche im Stadtteilmanagement Seestadt aspern ab:
 

Standort + Kontakt

  • Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien
  • fragen@meine.seestadt.info
  • +43 (1) 33 66 00 99

 

Öffnungszeiten

  • Montag 9 bis 13 Uhr
  • Dienstag 9 bis 13 Uhr 14 bis 18 Uhr
  • Donnerstag 9 bis 13 Uhr 14 bis 19 Uhr
  • Freitag 13 bis 17 Uhr

Das Seeparkquartier als neues Zu Hause


Das Projekt "Living Garden" ist eines von 5 Projekten im Seeparkquartier, die direkt an die Janis-Joplin-Promenade und somit den Seepark angrenzen. Insgesamt werden im Seeparkquartier 16 Bauprojekte von insgesamt 12 Bauträgern realisiert. Darunter sind 9 Gebäude mit vorwiegender Wohnnutzung, 3 Bürohäuser, 2 Hochgaragen mit dem Plus und 2 Studierendenwohnheime. Und eines vereint alle Gebäude: eine gemischt genutzte, lebendige Erdgeschoßzone.
Das zeigt, dass im Seeparkquartier Arbeiten ein wichtiges Thema ist. Es werden dort rund 1000 Arbeitsplätze in über 30 Gewerbebetrieben auf über 30.000 m² Fläche entstehen. In der Einkaufsstraße, im Herzen des Seeparkquartiers, werden 80 Bäume gepflanzt - damit wird voraussichtlich im Herbst begonnen. Abgerundet wird das Ensemble im öffentlichen Raum von 5 Brunnen.

Ein schöner Ausblick auf die Etappe des Seeparkquartiers, also. Das Stadtteilmanagement freut sich auf die neuen NachbarInnen und den neuen Teil von aspern Seestadt.

Dieser Tage werden im Seeparkquartier in <strong>aspern </strong>Seestadt BewohnerInnen einziehen. Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> heißt alle herzlich willkommen!<br /><br /><h2>Hallo neue NachbarInnen!</h2><br />Das Projekt "Living Garden" ist nun fertig gestellt und über 80 neue BewohnerInnen ziehen demnächst ein. Jene SeestäderInnen, die in den letzten Jahren in die Seestadt gezogen sind, wissen vielleicht noch: Das Stadtteilmanagement begrüßt mit einer Willkommenstasche, in der wertvolle Informationen und Seestadt-Goodies für einen guten Start im neuen Zuhause zu finden sind.<br /><br />Sie sind neu in der Seestadt? Holen Sie sich Ihre Willkommenstasche im Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> ab:<br />&#160;<p><strong>Standort + Kontakt</strong></p><ul class="plusStyleList green"><li>Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien</li></ul><ul class="plusStyleList green"><li>fragen@meine.seestadt.info</li><li>+43 (1) 33 66 00 99</li></ul><p>&#160;</p><p><strong>Öffnungszeiten</strong></p><ul class="plusStyleList green"><li>Montag 9 bis 13 Uhr</li><li>Dienstag 9 bis 13 Uhr 14 bis 18 Uhr</li><li>Donnerstag 9 bis 13 Uhr 14 bis 19 Uhr</li><li>Freitag 13 bis 17 Uhr</li></ul><br /><h2>Das Seeparkquartier als neues Zu Hause</h2><br /><p>Das Projekt "Living Garden" ist eines von 5 Projekten im <a href="https://www.aspern-seestadt.at/wirtschaftsstandort/quartiere_entwicklung/seeparkquartier">Seeparkquartier</a>, die direkt an die Janis-Joplin-Promenade und somit den Seepark angrenzen. Insgesamt werden im Seeparkquartier 16 Bauprojekte von insgesamt 12 Bauträgern realisiert. Darunter sind 9 Gebäude mit vorwiegender Wohnnutzung, 3 Bürohäuser, 2 <a href="https://www.aspern-seestadt.at/presse/garagen_mit_dem_plus_fuer_die_nachbarschaft">Hochgaragen mit dem Plus</a> und 2 Studierendenwohnheime. Und eines vereint alle Gebäude: eine gemischt genutzte, lebendige Erdgeschoßzone.<br />Das zeigt, dass im Seeparkquartier Arbeiten ein wichtiges Thema ist. Es werden dort rund 1000 Arbeitsplätze in über 30 Gewerbebetrieben auf über 30.000 m² Fläche entstehen. In der Einkaufsstraße, im Herzen des Seeparkquartiers, werden 80 Bäume gepflanzt - damit wird voraussichtlich im Herbst begonnen. Abgerundet wird das Ensemble im öffentlichen Raum von 5 Brunnen.<br /><br />Ein schöner Ausblick auf die Etappe des Seeparkquartiers, also. Das Stadtteilmanagement freut sich auf die neuen NachbarInnen und den neuen Teil von <strong>aspern </strong>Seestadt.</p>
Mehr dazu
Business BREAK
12
Apr

Arbeiten in der Seestadt – Business-BREAK mit Shiatsu am Arbeitsplatz

Arbeiten Sie in der Seestadt? Wollen Sie andere Menschen, die in der Seestadt arbeiten kennen lernen? Dann kommen Sie zum nächsten Business-BREAK!
 

Business-BREAK diesmal mit Harald Reiter

  • Harald Reiter präsentiert "Shiatsu am Arbeitsplatz". Erfahren Sie mehr über die gesundheitsfördernde Wirkung von Shiatsu am Arbeitsplatz. Lassen Sie sich direkt beim Business-BREAK in einer kleinen Schnuppereinheit von der Wirkung überzeugen.
  • 17.04.2019, 11:00-13:00
    Sie können die ganze Zeit dabei sein, oder auch nur 5 Minuten in Ihrer Mitttagspause.
 

Kommen Sie in Ihrer Mittagspause vorbei, genießen Sie gemeinsam den guten Kaffee und die besonders leckeren Kuchen. Lernen Sie Unternehmen aus der Seestadt und Umgebung kennen. 
 

Der Mehrwert des Treffens für SIE!

Die Seestadt ist ein junger und wachsender Unternehmensstandort. Viel Neues, viel Interessantes, viel Innovatives entsteht hier und kann noch entstehen. Und das gemeinsam mit Ihnen!
 

Kontakt für Rückfragen


Hinweis zum Datenschutz: Wir fertigen bei unseren Veranstaltungen Fotos an. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf unserem Blog meine.seestadt.info, in Social Media Kanälen sowie evtl. in Printmedien veröffentlicht.
<p>Arbeiten Sie in der Seestadt? Wollen Sie andere Menschen, die in der Seestadt arbeiten kennen lernen? Dann kommen Sie zum nächsten Business-BREAK!<br />&#160;</p><h2 style="color: rgb(51, 51, 51); letter-spacing: normal;">Business-BREAK diesmal mit Harald Reiter</h2><ul class="plusStyleList abstandMore"><li class="plusStyle"><a href="https://haraldreiter.com/office-shiatsu/"><span style="letter-spacing: 0px; font-size: 1.5rem; font-weight: 600 !important;">Harald Reiter</span></a><span style="letter-spacing: 0px; font-size: 1.5rem;">&#160;präsentiert "Shiatsu am Arbeitsplatz". Erfahren Sie mehr über die gesundheitsfördernde Wirkung von Shiatsu am Arbeitsplatz. Lassen Sie sich direkt beim Business-BREAK in einer kleinen Schnuppereinheit von der Wirkung überzeugen.</span></li></ul><ul class="plusStyleList abstandMore"><li>17.04.2019, 11:00-13:00<br />Sie können die ganze Zeit dabei sein, oder auch nur 5 Minuten in Ihrer Mitttagspause.</li></ul><ul class="plusStyleList"><li class="plusStyle"><a href="https://www.unitedincycling.com/">United in Cycling: </a>Sonnenallee 35, 1220 Wien</li></ul><div class="plusStyle">&#160;</div><p>Kommen Sie in Ihrer Mittagspause vorbei, genießen Sie gemeinsam den guten Kaffee und die besonders leckeren Kuchen. Lernen Sie Unternehmen aus der Seestadt und Umgebung kennen.&#160;<br />&#160;</p><h2 style="color: rgb(51, 51, 51); letter-spacing: normal;">Der Mehrwert des Treffens für SIE!</h2><p>Die Seestadt ist ein junger und wachsender Unternehmensstandort. Viel Neues, viel Interessantes, viel Innovatives entsteht hier und kann noch entstehen. Und das gemeinsam mit Ihnen!<br />&#160;</p><p class="plusStyle"><span style="font-weight: 600 !important;">Kontakt für Rückfragen</span></p><ul class="plusStyleList"><li class="plusStyle">Anita Stix,</li><li class="plusStyle">01/4 676 8118 65 128,</li><li class="plusStyle"><a href="mailto:anita.stix@meine.seestadt.info">anita.stix@meine.seestadt.info</a></li></ul><div class="plusStyle" style="letter-spacing: normal;"><br /><span style="font-weight: 600 !important;">Hinweis zum Datenschutz:&#160;</span>Wir fertigen bei unseren Veranstaltungen Fotos an. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf unserem Blog&#160;<a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/meine_seestadt_info">meine.seestadt.info</a>, in Social Media Kanälen sowie evtl. in Printmedien veröffentlicht.</div>
Veranstaltung am: 17. April 2019
Mehr dazu
11
Apr

Seestadt in Bildern: Der Fühling ist da!

Im Frühling verwandelt sich aspern Seestadt wieder in eine Blütenstadt. Das Stadtteilmanagement machte sich daher in die Parks und Freiflächen in der Seestadt auf und sammelte einige der schönsten Bilder dieses Frühjahrzaubers!

Genießen auch Sie schöne Stunden in den Parks und Freiflächen in und rund um die Seestadt aspern.
Inspiration für Entdeckungstouren und Ausflüge finden Sie unter Anderem hier und im Stadtteilplan.Im Frühling verwandelt sich <strong>aspern</strong> Seestadt wieder in eine <strong>Blütenstadt</strong>. Das Stadtteilmanagement machte sich daher in die Parks und Freiflächen in der Seestadt auf und sammelte einige der schönsten Bilder dieses Frühjahrzaubers!<br /><br />Genießen auch Sie schöne Stunden in den <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/gesundheit_und_freizeit/see_und_parks">Parks und Freiflächen</a> in und rund um die Seestadt <strong>aspern</strong>.<br />Inspiration für Entdeckungstouren und Ausflüge finden Sie unter Anderem <a href="https://www.aspern-seestadt.at/wirtschaftsstandort/planung__wirklichkeit/oeffentliche_raeume">hier</a> und im <a href="https://www.aspern-seestadt.at/jart/prj3/aspern/data/downloads/2018_Stadtteilplan_aspernSeestadt_2018-10-07_0910480.pdf">Stadtteilplan</a>.
Mehr dazu
Frühlingsfest der Religionen am 28. April
10
Apr

Frühlingsfest der Religionen

Haben Sie schon einmal vom "Campus der Religionen" gehört? Er wird in den nächsten Jahren nördlich des Sees in aspern Seestadt  errichtet werden. Am 28. April 2019 haben Sie die Möglichkeit im Rahmen des Frühlingsfests der Religionen schon jetzt in die Welt des Campus der Religionen einzutauchen.
 

Herzliche Einladung zum Frühlingsfest der Religionen

Beim Frühlingsfest der Religionen werden alle Religionsgemeinschaften vertreten sein, die am Campus der Religionen in Zukunft einen gemeinsamen Ort beziehen werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Fest teilzunehmen.
 

  • Wann? 28. April 2019, ab 17.00 Uhr
  • Wo? Bei den Fahnen direkt  an der U-Bahn-Station Seestadt (Nördlicher Abgang von der U2 Station Seestadt)
 

Von allen acht teilnehmenden Religionsgemeinschaften werden kurze Gebete, Texte, musikalische Beiträge im Zusammenhang mit Frühling, Aufblühen und Wachstum vorgetragen. Dabei erlebt man die Vielfalt des Lobpreises und zugleich die Einheit in den Gedanken dazu.

Entdecken Sie eine ganz besondere Seite unserer Stadt - das Wachstum am „Campus der Religionen“.  Gemeinsam weiterhin den Boden bereiten für die gemeinsame Vision des „Campus der Religionen“, das tun die Vertreterinnen und Vertreterinnen der acht Religionen am 28. April buchstäblich.
Schauen Sie sich um und feiern Sie mit, wenn die Saat aufgeht! Sie pflanzen um 17 Uhr Blumen auf dem Fahnenplatz. Ein lebendiges Zeichen für das friedvolle Miteinander und den guten Austausch, den die Religionen pflegen.

 

Ort des Miteinanders

In den nächsten Jahren entsteht im Zentrum der Seestadt ein von der Stadt Wien unterstützter Campus der Religionen. Der Campus der Religionen wird ein Ort des friedlichen Miteinanders und Dialogs aller Glaubensrichtungen in Wien. So sind die römisch-katholische, evangelische, neuapostolische und griechisch-orientalische Kirchen, die israelitische und der österreichisch-buddhistische Religionsgemeinschaft sowie die islamischen und Sikh-Glaubensgemeinschaft an diesem Ort vertreten.
Auf 10.000 Quadratmetern entsteht in aspern Seestadt  eine interreligiöse Begegnungs- und Ausbildungsstätte. Der Spatenstich ist für das Jahr 2020 und die Fertigstellung für 2022 geplant.

Am 26. Februar 2019 wurden die Details bei einem Mediengespräch im Rathaus präsentiert.

Informationen zum Campus der Religionen unter:

 

<p><span class="avtext">Haben Sie schon einmal vom "Campus der Religionen" gehört? Er wird in den nächsten Jahren nördlich des Sees in <span class="avtext"><strong>aspern </strong></span>Seestadt&#160;<strong> </strong>errichtet werden. Am 28. April 2019 haben Sie die Möglichkeit im Rahmen des Frühlingsfests der Religionen schon jetzt in die Welt des Campus der Religionen einzutauchen. </span><br />&#160;</p><h2>Herzliche Einladung zum Frühlingsfest der Religionen</h2><p><span class="avtext">Beim Frühlingsfest der Religionen werden alle Religionsgemeinschaften vertreten sein, die am Campus der Religionen in Zukunft einen gemeinsamen Ort beziehen werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Fest teilzunehmen.</span><br />&#160;</p><ul class="plusStyleList green"><li class="avtext"><span class="avtext">Wann?</span> 28. April 2019, ab 17.00 Uhr</li><li class="avtext"><span class="avtext">Wo?</span> Bei den Fahnen direkt&#160; an der U-Bahn-Station Seestadt (Nördlicher Abgang von der U2 Station Seestadt)</li></ul><div class="avtext">&#160;</div><p><span class="avtext">Von allen acht teilnehmenden Religionsgemeinschaften werden kurze Gebete, Texte, musikalische Beiträge im Zusammenhang mit Frühling, Aufblühen und Wachstum vorgetragen. Dabei erlebt man die Vielfalt des Lobpreises und zugleich die Einheit in den Gedanken dazu.<br /><br />Entdecken Sie eine ganz besondere Seite unserer Stadt - das Wachstum am „Campus der Religionen“.&#160; Gemeinsam weiterhin den Boden bereiten für die gemeinsame Vision des „Campus der Religionen“, das tun die Vertreterinnen und Vertreterinnen der acht Religionen am 28. April buchstäblich.<br />Schauen Sie sich um und feiern Sie mit, wenn die Saat aufgeht! Sie pflanzen um 17 Uhr Blumen auf dem Fahnenplatz. Ein lebendiges Zeichen für das friedvolle Miteinander und den guten Austausch, den die Religionen pflegen. </span><br />&#160;</p><h2>Ort des Miteinanders</h2><p><span class="avtext">In den nächsten Jahren entsteht im Zentrum der Seestadt ein von der Stadt Wien unterstützter Campus der Religionen. Der Campus der Religionen wird ein Ort des friedlichen Miteinanders und Dialogs aller Glaubensrichtungen in Wien. So sind die römisch-katholische, evangelische, neuapostolische und griechisch-orientalische Kirchen, die israelitische und der österreichisch-buddhistische Religionsgemeinschaft sowie die islamischen und Sikh-Glaubensgemeinschaft an diesem Ort vertreten.<br />Auf 10.000 Quadratmetern entsteht in <span class="avtext"><strong>aspern </strong></span>Seestadt&#160;<strong> </strong>eine interreligiöse Begegnungs- und Ausbildungsstätte. Der Spatenstich ist für das Jahr 2020 und die Fertigstellung für 2022 geplant.<br /><br />Am 26. Februar 2019 wurden die Details bei einem Mediengespräch im Rathaus präsentiert.<br /><br /><iframe allowfullscreen="" frameborder="0" height="350" name="wien.at Video" scrolling="auto" src="https://www.wien.gv.at/video/embed/index.html?mid=2242" style="overflow: auto; border:none;" title="wien.at Video" width="500"><a href="https://www.wien.gv.at/video/embed/index.html?mid=2242">wien.at Video</a></iframe></span></p><h2><span class="avtext">Informationen zum Campus der Religionen unter:</span></h2><p>&#160;</p><ul class="plusStyleList green"><li><a href="https://www.wien.gv.at/kultur-freizeit/campus-der-religionen.html">www.wien.gv.at</a></li><li><a href="https://www.erzdioezese-wien.at/site/home/nachrichten/article/72425.html">www.erzdioezese-wien.at</a></li></ul>
Veranstaltung am: 28. April 2019
Mehr dazu
MACHMIT! im Seepark
08
Apr

Stadtteilmanagement unterwegs im Seepark

Der Frühling ist da - und er lockt die Menschen nach draußen, ins Grüne - in die Parks. Das saftige Grün der Wiesen und das zarte Blätterkleid der Sträucher und Bäume lädt zum draußen Entspannen ein. Der Seepark ist einer der wichtigsten Erholungsorte in der Seestadt, umso wichtiger ist es, dass sich alle miteinander hier wohlfühlen. Deshalb besucht das Team des Stadtteilmanagements nach Ostern – am Beginn der warmen Jahreszeit – den Seepark!
 

Ein gutes Miteinander im Seepark

Das Stadtteilmanament will mit den Menschen im Park sprechen und so herausfinden, was sie erwarten und wie sie die Stimmung im Seepark empfinden. Wie funktioniert das Miteinander im Park? Wann ist es am angenehmsten hier? Was stört? Was erwarten sich die NutzerInnen von der kommenden Saison? Wie können Spaß, Sport, Erholung und Ruhe am besten kombiniert werden?
 

Gebrauchsanweisung für einen angenehmen Sommer im Seepark

Die bestehenden Nutzungsregeln bilden die Grundlage für ein gelingendes Zusammenleben im Seepark. Manchmal werden diese aber vergessen und müssen wieder ins Bewusstsein gerückt werden. Wie können ParknutzerInnen noch besser motiviert werden, die Nutzungsregeln einzuhalten – z.B. das bestehende Hundeverbot, die Schonung der Pflanz-Bereiche am Ufer?
 
Geben Sie Ihre Tipps für ein gutes Miteinander beim MACHMIT! im Seepark! Das Stadtteilmanagement freut sich auf spannende Gespräche!

Wenn Sie uns etwas zum Seepark mitteilen möchten, uns aber nicht im Park antreffen, dann kommen Sie gerne entweder direkt im Stadtteilmanagement vorbei oder schreiben uns eine Mail!
 
Adresse: Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien
T: +43 1 33 66 00 99
E: fragen@meine.seestadt.info
 

Öffnungszeiten

Montag 9.00–13.00 Uhr
Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr
Freitag 13.00–17.00 UhrDer Frühling ist da - und er lockt die Menschen nach draußen, ins Grüne - in die Parks. Das saftige Grün der Wiesen und das zarte Blätterkleid der Sträucher und Bäume lädt zum draußen Entspannen ein. Der Seepark ist einer der wichtigsten Erholungsorte in der Seestadt, umso wichtiger ist es, dass sich alle miteinander hier wohlfühlen. Deshalb besucht das Team des Stadtteilmanagements nach Ostern –&#160;am Beginn der warmen Jahreszeit –&#160;den Seepark!<br />&#160;<h2>Ein gutes Miteinander im Seepark</h2>Das Stadtteilmanament will mit den Menschen im Park sprechen und so herausfinden, was sie erwarten und wie sie die Stimmung im Seepark empfinden. Wie funktioniert das Miteinander im Park? Wann ist es am angenehmsten hier? Was stört? Was erwarten sich die NutzerInnen von der kommenden Saison? Wie können Spaß, Sport, Erholung und Ruhe am besten kombiniert werden?<br />&#160;<h2>Gebrauchsanweisung für einen angenehmen Sommer im Seepark</h2>Die bestehenden Nutzungsregeln bilden die Grundlage für ein gelingendes Zusammenleben im Seepark. Manchmal werden diese aber vergessen und müssen wieder ins Bewusstsein gerückt werden. Wie können ParknutzerInnen noch besser motiviert werden, die Nutzungsregeln einzuhalten –&#160;z.B. das bestehende Hundeverbot, die Schonung der Pflanz-Bereiche am Ufer?<br />&#160;<br />Geben Sie Ihre Tipps für ein gutes Miteinander beim MACHMIT! im Seepark! Das Stadtteilmanagement freut sich auf spannende Gespräche!<br /><br />Wenn Sie uns etwas zum Seepark mitteilen möchten, uns aber nicht im Park antreffen, dann <span class="avtext">kommen Sie gerne entweder direkt im Stadtteilmanagement vorbei oder schreiben uns eine Mail!</span><br /><div class="avtext"><span class="avtext">&#160;</span></div><div class="avtext"><span class="avtext">Adresse: Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien</span><br /><span class="avtext">T: +43 1 33 66 00 99</span><br /><span class="avtext">E: </span><a class="avtext" href="mailto:fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a><br /><span class="avtext">&#160;</span></div><h4 class="avtext"><span class="avtext">Öffnungszeiten</span></h4><span class="avtext">Montag 9.00–13.00 Uhr</span><br /><span class="avtext">Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr</span><br /><span class="avtext">Mittwoch geschlossen</span><br /><span class="avtext">Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr</span><br /><span class="avtext">Freitag 13.00–17.00 Uhr</span>
Mehr dazu
05
Apr

Schon gewusst, dass aspern Seestadt auch Unistandort ist?

Die Privatuniversität Schloss Seeburg hat im Herbst 2017 nach Wien expandiert und im Technologiezentrum Seestadt einen zweiten Standort eröffnet. Am 12. April 2019 sind alle Interessierten eingeladen, beim Tag der offenen Tür vorbeizuschauen!

Tag der offenen Tür

Alle Jahre wieder öffnet die Privatuniversität Schloss Seeburg ihr Tor für InteressintInnen und StudienanfängerInnen, sowie Allen, die einmal hinter die Kulissen blicken möchten.

Um eine bestmögliche Vorstellung des Studiums zu gewährleisten, stehen am Tag der offenen Tür ProfessorInnen zur Verfügung und stellen die jeweiligen Studiengänge vor.
Außerdem werden aktuelle Studierende sowie AbsolventInnen anwesend sein, um aufkommenden Fragen bestmöglich zu beantworten, wodurch sich Studieninteressierte über das semi-virtuelle Studienkonzept, die einzelnen Studiengänge und über den Studienalltag informieren lassen können.
 

Programm


  • 14:00 Uhr – 15:00 Uhr Vorstellung des Studienganges Sport- & Eventmanagement (B.Sc./M.Sc.),
    Optional mit Fokus auf Digital Business
    Optional mit Fokus auf Immobilienwirtschaft

  • 15:00 Uhr – 16:00 Uhr Vorstellung des Studienganges Wirtschaftspsychologie (B.Sc./M.Sc.),
    Univ.-Prof. Dr. Reinhard Grohs

  • 16:00 Uhr – 17:30 Uhr Vorstellung des Studienganges Betriebswirtschaftslehre (B.Sc./ M.Sc.),
    Univ.-Prof. Dr. Gunnar Mau

 

Über die Privatuniversität Schloss Seeburg

Rund 900 Studierende (auf beiden Standorten) kommen in den Genuss eines österreichweit einzigartigen semi-virtuellen Lernkonzepts sowie individueller Betreuung. Angeboten werden sowohl Universitäts- als auch Diplomlehrgänge.
 

Mehr Info und Kontakt

Campus Wien
Seestadtstraße 27
1220 Wien
Tel: +43 1 361 5900-0
Web: https://www.uni-seeburg.at/studienorte/campus-wien-seestadt/
Mail: infowien@uni-seeburg.at
<p>Die Privatuniversität Schloss Seeburg hat im Herbst 2017 nach Wien expandiert und im Technologiezentrum Seestadt einen zweiten Standort eröffnet. Am 12. April 2019 sind alle Interessierten eingeladen, beim Tag der offenen Tür vorbeizuschauen!</p><h2>Tag der offenen Tür</h2><p>Alle Jahre wieder öffnet die Privatuniversität Schloss Seeburg ihr Tor für InteressintInnen und StudienanfängerInnen, sowie Allen, die einmal hinter die Kulissen blicken möchten.<br /><br />Um eine bestmögliche Vorstellung des Studiums zu gewährleisten, stehen am Tag der offenen Tür ProfessorInnen zur Verfügung und stellen die jeweiligen Studiengänge vor.<br />Außerdem werden aktuelle Studierende sowie AbsolventInnen anwesend sein, um aufkommenden Fragen bestmöglich zu beantworten, wodurch sich Studieninteressierte über das <a href="https://www.uni-seeburg.at/universitaet/studienkonzept/">semi-virtuelle Studienkonzept</a>, die einzelnen<a href="https://www.uni-seeburg.at/studium/"> Studiengänge</a> und über den Studienalltag informieren lassen können.<br />&#160;</p><h3>Programm</h3><br /><ul class="plusStyleList green"><li>14:00 Uhr – 15:00 Uhr Vorstellung des Studienganges Sport- &amp; Eventmanagement (B.Sc./M.Sc.),<br />Optional mit Fokus auf Digital Business<br />Optional mit Fokus auf Immobilienwirtschaft</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>15:00 Uhr – 16:00 Uhr Vorstellung des Studienganges Wirtschaftspsychologie (B.Sc./M.Sc.),<br />Univ.-Prof. Dr. Reinhard Grohs</li></ul><br /><ul class="plusStyleList green"><li>16:00 Uhr – 17:30 Uhr Vorstellung des Studienganges Betriebswirtschaftslehre (B.Sc./ M.Sc.),<br />Univ.-Prof. Dr. Gunnar Mau</li></ul><p>&#160;</p><h2>Über die Privatuniversität Schloss Seeburg</h2><p>Rund 900 Studierende (auf beiden Standorten) kommen in den Genuss eines österreichweit einzigartigen semi-virtuellen Lernkonzepts sowie individueller Betreuung. Angeboten werden sowohl Universitäts- als auch Diplomlehrgänge.<br />&#160;</p><h2>Mehr Info und Kontakt</h2>Campus Wien<br />Seestadtstraße 27<br />1220 Wien<br />Tel: +43 1 361 5900-0<br />Web: <a href="https://www.uni-seeburg.at/studienorte/campus-wien-seestadt/">https://www.uni-seeburg.at/studienorte/campus-wien-seestadt/</a><br />Mail: <a href="mailto:infowien@uni-seeburg.at">infowien@uni-seeburg.at </a><br />
Veranstaltung am: 12. April 2019
Mehr dazu
Gemeinsam genutzer Kühlschrank Fair-Teiler mit Personen rundherum.
04
Apr

Lebensmittel retten in aspern Seestadt! Der Fair-Teiler macht's möglich!

Retten Sie Lebensmittel – bringen Sie noch essbare Lebensmittel in den offenen Kühlschrank im Stadtteilmanagement oder holen Sie welche ab! Lebensmittel teilen, statt wegwerfen!

 


Lebensmittel bringen, mitnehmen, retten:

Alle Menschen sind eingeladen, zu den Öffnungszeiten des Stadtteilmanagements, übriggebliebene Lebensmittel aus dem eigenen Kühlschrank, zu große Erntemengen von Balkon und Garten oder Reste nach Parties weiterzugeben. So können sich andere Menschen kostenlos versorgen und Sie tun dabei etwas Gutes.

Fair-Teiler Seestadt

  • zugänglich zu den Öffnungszeiten des Stadttteilmanagements Seestadt aspern
  • aktivieren Sie die Email-Verständigung, so wissen Sie immer, was es aktuell im Kühlschrank zu finden gibt!
  • Standort: Hannah-Arendt-Platz 1/EG

Machen Sie mit und werden Sie in ein paar Schritten zum foodsaver!

  • Um bei foodsharing.at als Foodsaver selbst aktiv zu werden, melden Sie sich zuerst auf der Website an.
  • Sie werden bald von BotschafterInnen aus der Region kontaktiert und in die Gepflogenheiten, etwa bezüglich der Essensabholungen oder der Kontaktaufnahme mit neuen Unternehmen, eingeführt.
  • Daraufhin erhalten Sie einen Foodsaverausweis und können sich ab diesem Zeitpunkt online für „Lebensmittelrettungsaktionen“ eintragen.
  • Bei den Abholungen handelt es sich je nach Betrieb um die unterschiedlichsten Produkte. Von Brot über Gemüse, Obst, Käse, Tee bis zu Säften und Gewürzen. Sollte die gerettete Lebensmittelmenge den üblichen Verbrauch eines Haushalt überschreitet können diese einfach in den Fair-Teiler gebracht werden!

Der Fair-Teiler wird von der Initiative verwaltet, befüllt und gewartet. Weitere helfende Hände sind herzlich Willkommen! Haben Sie Interesse dabei zu unterstützen!? Oder haben Sie eine Idee für potentielle Fair-Teiler KooperationspartnerInnen? Dann melden Sie sich bei Otto Milowiz, E-Mail: otto.milowiz@gmx.at

Hier geht es zu weiteren Seestadt-Initiativen:

Informieren Sie sich über weitere Seestadt-Initiativen im Stadtteilmanagement oder auf der Website unter: https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/seestadt-initiativen!

 <p>Retten Sie Lebensmittel – bringen Sie noch essbare Lebensmittel in den offenen Kühlschrank im Stadtteilmanagement oder holen Sie welche ab! Lebensmittel teilen, statt wegwerfen!</p><div style="page-break-after: always;"><span style="display: none;">&#160;</span></div><h2><br />Lebensmittel bringen, mitnehmen, retten:</h2>Alle Menschen sind eingeladen, zu den <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement">Öffnungszeiten</a> des Stadtteilmanagements, <strong>übriggebliebene Lebensmittel </strong>aus dem eigenen Kühlschrank, zu große Erntemengen von Balkon und Garten oder <strong>Reste nach Parties</strong> weiterzugeben. So können sich andere Menschen kostenlos versorgen und Sie tun dabei etwas Gutes.<br /><br /><h3>Fair-Teiler Seestadt</h3><ul class="plusStyleList green"><li>zugänglich zu den <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement" target="_blank">Öffnungszeiten</a> des Stadttteilmanagements Seestadt <strong>aspern</strong></li><li>aktivieren Sie die Email-Verständigung, so wissen Sie immer, was es aktuell im Kühlschrank zu finden gibt!</li><li>Standort: Hannah-Arendt-Platz 1/EG</li></ul><br /><h2>Machen Sie mit und werden Sie in ein paar Schritten zum <strong>foodsaver</strong>!</h2><ul class="plusStyleList green"><li>Um bei <a href="https://foodsharing.at/" target="_blank">foodsharing.at</a> als <a href="https://foodsharing.at/?page=content&amp;sub=joininfo" target="_blank">Foodsaver</a> selbst aktiv zu werden, melden Sie sich zuerst auf <a href="https://foodsharing.at/?page=content&amp;sub=joininfo" target="_blank">der Website </a>an.</li><li>Sie werden bald von BotschafterInnen aus der Region kontaktiert und in die Gepflogenheiten, etwa bezüglich der Essensabholungen oder der Kontaktaufnahme mit neuen Unternehmen, eingeführt.</li><li>Daraufhin erhalten Sie einen Foodsaverausweis und können sich ab diesem Zeitpunkt online für „Lebensmittelrettungsaktionen“ eintragen.</li><li>Bei den Abholungen handelt es sich je nach Betrieb um die unterschiedlichsten Produkte. Von Brot über Gemüse, Obst, Käse, Tee bis zu Säften und Gewürzen. Sollte die gerettete Lebensmittelmenge den üblichen Verbrauch eines Haushalt überschreitet können diese einfach in den Fair-Teiler gebracht werden!</li></ul><br />Der Fair-Teiler wird von der Initiative verwaltet, befüllt und gewartet. Weitere helfende Hände sind herzlich Willkommen! Haben Sie Interesse dabei zu unterstützen!? Oder haben Sie eine Idee für potentielle Fair-Teiler KooperationspartnerInnen? Dann melden Sie sich bei Otto Milowiz, E-Mail: <a href="mailto:otto.milowiz@gmx.at?subject=Fair-Teiler">otto.milowiz@gmx.at</a><br /><br /><h2>Hier geht es zu weiteren Seestadt-Initiativen:</h2>Informieren Sie sich über weitere Seestadt-Initiativen im Stadtteilmanagement oder auf der Website unter: <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/seestadt-initiativen">https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/seestadt-initiativen</a>!<br /><br />&#160;
Mehr dazu
10 Ideen wurden von der Jury zur Umsetzung ausgewählt!
03
Apr

Ideen- und Ergebnispräsentation - das sind die 10 ausgewählten Ideen!

Seestadt ist das was wir gemeinsam daraus machen ­– der Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" ist wieder ein leuchtendes Beispiel dafür! 10 Ideen aus den 51 Einreichungen wurden von der Jury ausgewählt und werden nun umgesetzt. Im Raum für Nachbarschaft und im OPEN.mobil LAB in der Sonnenallee 26 wurden diese Ideen am 29. März der Öffentlichkeit vorgestellt und gemeinsam gefeiert. Wien 3420 aspern Development AG, das Stadtteilmanagement Seestadt aspern und das aspern.mobil LAB hatten zur Ideen- und Ergebnispräsentation eingeladen.
 

Vielfalt der Ideen – maßgeschneidert für die Seestadt

Von ganz konkreten Verbesserungsvorschlägen für bestimmte Orte und Situationen im Straßenraum über Bewusstseinsbildung, Dialog und Information bis zu innovativen Fahrzeugen und Angeboten reichen die Ideen. Etwa die Hälfte der Ideen kam von BewohnerInnen der Seestadt, aber auch Menschen aus Donaustadt, Wien, Niederösterreich und Burgenland brachten ihre Innovationskraft ein.

Ausstellung der 51 Ideen für eine nachhaltige Mobilität in aspern Seestadt!

  • Sehen Sie selbst! Alle eingereichten Ideen können Sie jeden Dienstag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr im OPEN.mobil LAB (Sonnenallee 26) des aspern.mobil LABs bestaunen!

 

Und das sind die ausgewählten Ideen:


Mit der „Kids cycling academy“ will Julian Walkowiak vom Seestädter Fahrradgeschäft „United in Cycling“ die Jüngsten radfit machen – Radfahren will schon im Kindergarten gelernt sein! Burgi Linnau will mit „Kursen für potentielle RadfahrerInnen“ alle Altersgruppen ansprechen und die Umgebung der Seestadt befahren.
Jakob Kastner will mit seiner Idee „Das Seeblatt“ die aktuellsten Grätzlnews als Wandzeitung im Stadtteil verteilen und den SeestädterInnen das Warten verkürzen. Mit den „Seestadt-Gschichtln“ will er darüber hinaus die Geschichte der Seestadt hörbar, sichtbar und erfahrbar machen.
„Mein starker Schulweg“ ist Thomas Mayerhofer ein besonderes Anliegen: Kinder sollen den Seestadt Campus sicher und eigenständig erreichen. Störende Austos sollen in Zukunft in sicherer Entfernung warten.
Gregor Lauermann und "Schulterblick - Die Wiener Radfahrschule" greifen die Idee einer „Schulradwoche statt einer Wintersportwoche“ auf und werden ein Pilotprojekt mit einer Seestädter Schulklasse umsetzen.
Ein „Street Gym“ soll die Bewegungsvielfalt in der Seestadt bereichern – Laufen und Radfahren ist schon gut in der Seestadt etabliert, nun wird das Angebot für Krafttraining auch im öffentlichen Raum installiert!
Bettina Wagner will mit ihrem „Seeseiten-Buchboot“ die Südseite und die Nordseite des Sees symbolisch und kulturell verbinden. Das Buchboot bringt Informationen und Literatur in Fluss.
Schließlich träumt Jörg Meier von einem „mobilen Carrier für Radiosendungen“. Er will mit "Seelab" und der "Selbermacherei", beide ansässig in der Seestadt, diese Idee realisieren.
Mit "Bewegen und Erleben“ spricht Tom Brandstetter vor allem Menschen mittleren und höheren Alters an: Entlang einer Erlebnisroute sollen spezielle Angebote für diese Zielgruppen den Sonntagsspaziergang durch die Seestadt noch attraktiver machen.
Und last but not least wird der Seestadt.bot von Philipp Naderer-Puiu erweitert, damit alle relevanten Verkehrsinfos auf kürzestem Weg bei den BewohnerInnen landen.

 

Wie geht’s weiter?

Lukas Lang, Manager des aspern Mobilitätsfonds, freut sich auf eine rasche Umsetzung der Ideen: „Gemeinsam mit  aspern.mobil LAB und dem Stadtteilmanagement Seesatdt aspern werden wir nicht nur die prämierten Ideen umsetzen, sondern auch viele andere Themen und Aspekte aufgreifen, die uns von den EinreicherInnen mitgegeben wurden!“
Bereits am Buffet wurden erste Vereinbarungen mit den IdeengeberInnen getroffen. 25.000 EUR stehen für die Umsetzung der Ideen bereit. Bereits 2019 wird es erste Ergebnisse geben.

Wir halten Sie auf unserem Blog auf dem Laufenden!Seestadt ist das was wir gemeinsam daraus machen ­–&#160;der <strong>Ideen</strong>wettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" ist wieder ein leuchtendes Beispiel dafür! 10 Ideen aus den 51 Einreichungen wurden von der Jury ausgewählt und werden nun umgesetzt. Im Raum für Nachbarschaft und im OPEN.mobil LAB in der Sonnenallee 26 wurden diese Ideen am 29. März der Öffentlichkeit vorgestellt und gemeinsam gefeiert. Wien 3420&#160;<strong>aspern</strong>&#160;Development AG, das Stadtteilmanagement Seestadt&#160;<strong>aspern</strong>&#160;und das aspern.mobil LAB hatten zur Ideen- und Ergebnispräsentation eingeladen.<br />&#160;<h2>Vielfalt der Ideen –&#160;maßgeschneidert für die Seestadt</h2>Von ganz konkreten Verbesserungsvorschlägen für bestimmte Orte und Situationen im Straßenraum über Bewusstseinsbildung, Dialog und Information bis zu innovativen Fahrzeugen und Angeboten reichen die Ideen. Etwa die Hälfte der Ideen kam von BewohnerInnen der Seestadt, aber auch Menschen aus Donaustadt, Wien, Niederösterreich und Burgenland brachten ihre Innovationskraft ein.<br /><br /><h3>Ausstellung der 51 Ideen für eine nachhaltige Mobilität in aspern Seestadt!</h3><ul class="plusStyleList green"><li>Sehen Sie selbst! Alle eingereichten Ideen können Sie <strong>jeden Dienstag zwischen 14.00 und 18.00</strong> <strong>Uhr</strong> <strong>im OPEN.mobil</strong> LAB (Sonnenallee 26) des aspern.mobil LABs bestaunen!</li></ul><br />&#160;<h2>Und das sind die ausgewählten Ideen:<strong> </strong></h2><br />Mit der <strong>„Kids cycling academy“</strong> will Julian Walkowiak vom Seestädter Fahrradgeschäft „United in Cycling“ die Jüngsten radfit machen – Radfahren will schon im Kindergarten gelernt sein! Burgi Linnau will mit „<strong>Kursen für potentielle RadfahrerInnen“</strong> alle Altersgruppen ansprechen und die Umgebung der Seestadt befahren.<br />Jakob Kastner will mit seiner Idee <strong>„Das Seeblatt“</strong> die aktuellsten Grätzlnews als Wandzeitung im Stadtteil verteilen und den SeestädterInnen das Warten verkürzen. Mit den „<strong>Seestadt-Gschichtln“</strong> will er darüber hinaus die Geschichte der Seestadt hörbar, sichtbar und erfahrbar machen.<br /><strong>„Mein starker Schulweg“</strong> ist Thomas Mayerhofer ein besonderes Anliegen: Kinder sollen den Seestadt Campus sicher und eigenständig erreichen. Störende Austos sollen in Zukunft in sicherer Entfernung warten.<br />Gregor Lauermann und "Schulterblick - Die Wiener Radfahrschule" greifen die Idee einer <strong>„Schulradwoche statt einer Wintersportwoche“</strong> auf und werden ein Pilotprojekt mit einer Seestädter Schulklasse umsetzen.<br />Ein „<strong>Street Gym“</strong> soll die Bewegungsvielfalt in der Seestadt bereichern – Laufen und Radfahren ist schon gut in der Seestadt etabliert, nun wird das Angebot für Krafttraining auch im öffentlichen Raum installiert!<br />Bettina Wagner will mit ihrem „<strong>Seeseiten-Buchboot“</strong> die Südseite und die Nordseite des Sees symbolisch und kulturell verbinden. Das Buchboot bringt Informationen und Literatur in Fluss.<br />Schließlich träumt Jörg Meier von einem <strong>„mobilen Carrier für Radiosendungen“.</strong> Er will mit "Seelab" und der "Selbermacherei", beide ansässig in der Seestadt, diese Idee realisieren.<br />Mit <strong>"Bewegen und Erleben“</strong> spricht Tom Brandstetter vor allem Menschen mittleren und höheren Alters an: Entlang einer Erlebnisroute sollen spezielle Angebote für diese Zielgruppen den Sonntagsspaziergang durch die Seestadt noch attraktiver machen.<br />Und last but not least wird der <strong>Seestadt.bot</strong> von Philipp Naderer-Puiu erweitert, damit alle relevanten Verkehrsinfos auf kürzestem Weg bei den BewohnerInnen landen.<br /><br />&#160;<h2>Wie geht’s weiter?</h2>Lukas Lang, Manager des aspern Mobilitätsfonds, freut sich auf eine rasche Umsetzung der Ideen: „Gemeinsam mit&#160; aspern.mobil LAB und dem Stadtteilmanagement Seesatdt aspern werden wir nicht nur die prämierten Ideen umsetzen, sondern auch viele andere Themen und Aspekte aufgreifen, die uns von den EinreicherInnen mitgegeben wurden!“<br />Bereits am Buffet wurden erste Vereinbarungen mit den IdeengeberInnen getroffen. 25.000 EUR stehen für die Umsetzung der Ideen bereit. Bereits 2019 wird es erste Ergebnisse geben.<br /><br /><strong>Wir halten Sie auf unserem Blog auf dem Laufenden!</strong>
Mehr dazu
02
Apr

Seestadt für Kinder: von Felix Hase bis Osterratschen

In aspern Seestadt gibt es für Kinder viel zu erleben! Egal ob einer Hasengeschichte lauschen, gemeinsam Osterratschen basteln oder mitten in der Seestadt Ostereier suchen: Aktivitäten für Kinder gibt’s genug in der Seestadt und Umgebung.
 

Lesung über den reiselustigen Kuschelhasen Felix 

Ein/e BuchhändlerIn der „Seeseiten“ liest aus dem Buch „Briefe von Felix. Ein kleiner Hase auf Weltreise“ vor. Für Kinder ab 3 Jahren mit Begleitperson. Eintritt frei!

  • Wann? Samstag, 6.4.2019, 11 Uhr
  • Wo? Seeseiten Buchhandlung: 22., Janis-Joplin-Promenade 6/5/1
  • Anmeldung? nicht notwendig, aber hilfreich: buchhandlung@seeseiten.at

 

Hochbeete und Osterratschen bauen leicht gemacht – mit der Selbermacherei

In aspern Seestadt gibt es bereits an mehreren Stellen Hochbeete. Wie man Hochbeete und Osterratschen ganz leicht selbst herstellen kann, vermittelt die Initiative „Selma – die Selbermacherei“:

  • Wann? Samstag, 6.4.2019, 14.00 - 17.00 Uhr: Hochbeete bauen bzw. Sonntag, 7.4.2019, 10.00 - 15.00 Uhr:  Osterratschen basteln
  • Wo? Raum für Nachbarschaft: 22., Sonnenallee 26
  • Anmeldung? bis 4. April 12 Uhr: selbermacherei22@gmail.com


Werkzeuge und Schrauben gibt’s vor Ort. Das Holz besorgt die Selbermacherei. Bei der Anmeldung einfach die gewünschten Beetmaße angeben. Die Kosten werden je nach Maß berechnet und vorab mitgeteilt. Zu bezahlen ist vor Ort.
 

Ostereiersuche mitten in der Seestadt

Ostereiersuche für Kinder bis 14 Jahre auf 100 m2 im Hannah-Arendt-Park: Es gibt  Schokoeier- und haserl solange der Vorrat reicht.
Weitere Highlights: Besuch des Osterhasen & Kinderschminken
Ein Event von aspern shopping.

  • Wann? Samstag, 13.4.2019, 10.00 bis 14.00 Uhr
  • Wo? 22., Hannah-Arendt-Park
  • Anmeldung? direkt vor Ort


Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung nicht statt.
 

Stadtteilmanagement und Kinderbücher

Das Stadtteilmanagement Seestadt aspern ist kinderfreundlich: es ist barrierefrei mit dem Kinderwagen erreichbar. Während Mama, Papa oder eine andere Begleitperson ihre Fragen oder Anliegen an MitarbeiterInnen des Stadtteilmanagements richten, können die jüngsten BesucherInnen bei den Kinderbüchern stöbern und sich die Zeit vertreiben.

Das Nachbarschaftsregal vor dem Stadtteilmanagement steht ganz im Zeichen von „teilen, tauschen und schenken“: Auch Kinderbücher, die Sie nicht mehr brauchen, aber noch in Ordnung sind, können hier für andere Kinder hinterlassen werden. Nehmen Sie dafür gerne etwas anderes aus dem Regal mit.

In diesem Sinne wünschen wir zum internationalen Kinderbuchtag oder Andersentag viel  Freude beim  Entdecken von Kinderliteratur.
 

Inspirationen aus dem Seestadt-Kalender:

Für Ideen rund um Aktivitäten mit Kindern werfen Sie einen Blick in den Seestadt-Kalender. Hier gibt’s laufend Angebote in der Seestadt und Umgebung zu entdecken: Von Taekwondo über Spielen am Mittwoch im Yella Yella! Nachbar_innentreff und vielem mehr.
 

Ihr Freizeittipp für Kinder

Sie haben Freizeittipps  und Veranstaltungstermine für Kinder in der Seestadt und Umgebung? Nehmen Sie mit dem Stadtteilmanagement Kontakt auf. Wir stellen ihren Beitrag gerne in den Seestadt-Kalender oder auf den Stadtteilblog.
 

<p>In <strong>aspern</strong> Seestadt gibt es für Kinder viel zu erleben! Egal ob einer Hasengeschichte lauschen, gemeinsam Osterratschen basteln oder mitten in der Seestadt Ostereier suchen: Aktivitäten für Kinder gibt’s genug in der Seestadt und Umgebung.<br />&#160;</p><h2>Lesung über den reiselustigen Kuschelhasen Felix&#160;</h2><p>Ein/e BuchhändlerIn der „Seeseiten“ liest aus dem Buch „Briefe von Felix. Ein kleiner Hase auf Weltreise“ vor. Für Kinder ab 3 Jahren mit Begleitperson. Eintritt frei!</p><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wann?</strong> Samstag, 6.4.2019, 11 Uhr</li><li><strong>Wo?</strong> Seeseiten Buchhandlung: 22., Janis-Joplin-Promenade 6/5/1</li><li><strong>Anmeldung? </strong>nicht notwendig, aber hilfreich: <a href="buchhandlung@seeseiten.at">buchhandlung@seeseiten.at</a></li></ul><p>&#160;</p><h2>Hochbeete und Osterratschen bauen leicht gemacht – mit der Selbermacherei</h2><p>In <strong>aspern</strong> Seestadt gibt es bereits an mehreren Stellen Hochbeete. Wie man Hochbeete und Osterratschen ganz leicht selbst herstellen kann, vermittelt die Initiative „Selma – die Selbermacherei“:</p><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wann?</strong> Samstag, 6.4.2019, 14.00 - 17.00 Uhr: Hochbeete bauen bzw. Sonntag, 7.4.2019, 10.00 - 15.00 Uhr:&#160; Osterratschen basteln</li><li><strong>Wo?</strong> Raum für Nachbarschaft: 22., Sonnenallee 26</li><li><strong>Anmeldung?</strong> bis 4. April 12 Uhr: <a href="mailto:selbermacherei22@gmail.com" target="_blank">selbermacherei22@gmail.com</a>.&#160;</li></ul><p><br />Werkzeuge und Schrauben gibt’s vor Ort. Das Holz besorgt die Selbermacherei. Bei der Anmeldung einfach die gewünschten Beetmaße angeben. Die Kosten werden je nach Maß berechnet und vorab mitgeteilt. Zu bezahlen ist vor Ort.<br />&#160;</p><h2>Ostereiersuche mitten in der Seestadt</h2><p>Ostereiersuche für Kinder bis 14 Jahre auf 100 m<sup>2</sup> im Hannah-Arendt-Park: Es gibt &#160;Schokoeier- und haserl solange der Vorrat reicht.<br />Weitere Highlights: Besuch des Osterhasen &amp; Kinderschminken<br />Ein Event von <strong>aspern</strong> shopping.</p><ul class="plusStyleList green"><li><strong>Wann? </strong>Samstag, 13.4.2019, 10.00 bis 14.00 Uhr</li><li><strong>Wo?</strong> 22., Hannah-Arendt-Park</li><li><strong>Anmeldung?</strong> direkt vor Ort</li></ul><p><br />Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung nicht statt.<br />&#160;</p><h2>Stadtteilmanagement und Kinderbücher</h2><p>Das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> ist kinderfreundlich: es ist barrierefrei mit dem Kinderwagen erreichbar. Während Mama, Papa oder eine andere Begleitperson ihre Fragen oder Anliegen an MitarbeiterInnen des Stadtteilmanagements richten, können die jüngsten BesucherInnen bei den Kinderbüchern stöbern und sich die Zeit vertreiben.<br /><br />Das Nachbarschaftsregal vor dem Stadtteilmanagement steht ganz im Zeichen von „teilen, tauschen und schenken“: Auch Kinderbücher, die Sie nicht mehr brauchen, aber noch in Ordnung sind, können hier für andere Kinder hinterlassen werden. Nehmen Sie dafür gerne etwas anderes aus dem Regal mit.<br /><br />In diesem Sinne wünschen wir zum internationalen Kinderbuchtag oder Andersentag viel &#160;Freude beim&#160; Entdecken von Kinderliteratur.<br />&#160;</p><h2>Inspirationen aus dem Seestadt-Kalender:</h2><p>Für Ideen rund um Aktivitäten mit Kindern werfen Sie einen Blick in den <a href="https://www.aspern-seestadt.at/kalender">Seestadt-Kalender</a>. Hier gibt’s laufend Angebote in der Seestadt und Umgebung zu entdecken: Von Taekwondo über Spielen am Mittwoch im Yella Yella! Nachbar_innentreff und vielem mehr.<br />&#160;</p><h2>Ihr Freizeittipp für Kinder</h2><p>Sie haben Freizeittipps&#160; und Veranstaltungstermine für Kinder in der Seestadt und Umgebung? Nehmen Sie mit dem <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement_1">Stadtteilmanagement</a> Kontakt auf. Wir stellen ihren Beitrag gerne in den Seestadt-Kalender oder auf den Stadtteilblog.<br />&#160;</p>
Mehr dazu
Das Initiativendorf beim Straßenfest 2018
01
Apr

Vernetzungstreffen der Initiativen

Die Initiativen aus der Seestadt und Umgebung treffen sich regelmäßig, um sich auszutauschen und gemeinsame Ideen zu entwickeln. Am 2. April 2019 um 18.30 Uhr findet das nächste Vernetzungstreffen im OPEN.mobil LAB statt. Machen Sie mit!


Seestadt-Initiativen


Was Sie am Straßenfest 2018 gesehen haben, ist ein Netzwerk von Initiativen, das über mehrere Jahre gewachsen ist und immer noch wächst: Sie haben vielleicht bei der Selbermacherei gebastelt, sich bei der Vienna Lakeside Music Academy über das Kursangebot informiert, bei der Vienna Transition-Base Strohballen mit Lehm verputzt oder die Gerichte der Wastcooking-Initiative gekostet? So, und noch viel bunter ist die Welt der Seestädter Initiativen.
Sehen Sie selbst, welche Initiativen in der Seestadt aktiv sind.

Ob Chorstunde, Kräuterstammtisch oder Gartentreffen, mit unserem Kalender haben Sie alle Termine rund um die Seestadt-Initiativen im Blick.


Initiative starten + Stadtteil mitgestalten


Sie wollen sich kreativ austoben, Ihre Talente mit anderen teilen und sich mit NachbarInnen vernetzen? Dann wenden Sie sich mit Ihrer Idee an das Stadtteilmanagement Seestadt aspern! Das Team begleitet Sie bei der Vorbereitung und Umsetzung Ihrer Ideen.
 

Details zum Vernetzungstreffen


 

 <p>Die Initiativen aus der Seestadt und Umgebung treffen sich regelmäßig, um sich auszutauschen und gemeinsame Ideen zu entwickeln. Am 2. April 2019 um 18.30 Uhr findet das nächste Vernetzungstreffen im <a href="https://www.mobillab.wien/">OPEN.mobil LAB</a> statt. Machen Sie mit!</p><h2><br />Seestadt-Initiativen</h2><br /><p>Was Sie am <a href="https://www.aspern-seestadt.at/city-news/die_seestadt_feierte_strassenfest">Straßenfest 2018 </a>gesehen haben, ist ein Netzwerk von Initiativen, das über mehrere Jahre gewachsen ist und immer noch wächst: Sie haben vielleicht bei der Selbermacherei gebastelt, sich bei der Vienna Lakeside Music Academy über das Kursangebot informiert, bei der Vienna Transition-Base Strohballen mit Lehm verputzt oder die Gerichte der Wastcooking-Initiative gekostet? So, und noch viel bunter ist die Welt der Seestädter Initiativen.<br />Sehen Sie selbst, welche<a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/seestadt-initiativen"> Initiativen in der Seestadt</a> aktiv sind.</p>Ob Chorstunde, Kräuterstammtisch oder Gartentreffen, mit unserem <a href="https://www.aspern-seestadt.at/kalender">Kalender </a>haben Sie alle Termine rund um die Seestadt-Initiativen im Blick.<br /><br /><br /><h2>Initiative starten + Stadtteil mitgestalten</h2><br /><p>Sie wollen sich kreativ austoben, Ihre Talente mit anderen teilen und sich mit NachbarInnen vernetzen? Dann wenden Sie sich mit Ihrer Idee an das <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/stadtteilmanagement">Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong></a>! Das Team begleitet Sie bei der Vorbereitung und Umsetzung Ihrer Ideen.<br />&#160;</p><h2>Details zum Vernetzungstreffen</h2><br /><ul class="plusStyleList green"><li>Wann: 2. April, 18.30 Uhr</li><li>Wo: OPEN.mobil LAB, Sonnenallee 26, neben dem Raum für Nachbarschaft</li><li>Kontakt: <a href="https://fragen@meine.seestadt.info">fragen@meine.seestadt.info</a></li></ul><h2>&#160;</h2>&#160;
Veranstaltung am: 02. April 2019
Mehr dazu
Jurysitzung Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil"
29
Mär

Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil": 10 Ideen werden prämiert!

Seestadt ist das, was wir gemeinsam daraus machen ­– der Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil"  ist wieder ein leuchtendes Beispiel dafür! Wie angekündigt wühlte sich am 1. März 2019 eine bunt gemischte Jury durch die vielen spannenden Ideen des Ideenwettbewerbs. Sie wählte jene Ideen aus, die nun aus den Mitteln des aspern Mobilitätsfonds umgesetzt werden sollen.

Die Vielfalt der Ideen – maßgeschneidert für aspern Seestadt


Die Jury hatte es nicht einfach, denn die Qualität der eingereichten Ideen ist durchwegs sehr hoch und die Ideen sind sehr vielfältig. Von ganz konkreten Verbesserungsvorschlägen für bestimmte Orte und Situationen im Straßenraum über Bewusstseinsbildung, Dialog und Information bis zu innovativen Fahrzeugen und Angeboten reichen die eingereichten Beiträge. Etwa die Hälfte der Ideen kam von BewohnerInnen der Seestadt, aber auch Menschen aus der Donaustadt, anderen Teilen Wiens, Niederösterreich und dem Burgenland brachten ihre Innovationskraft ein.
 

Bunte Jury sorgt für sinnvolle Auswahl


Die achtköpfige Jury bestand aus vier BewohnerInnen und vier FachexpertInnen. Die vier BewohnerInnen der Seestadt waren im Zuge des Ich.Du.Wir.Nachbarschaftsbudgets per Zufallsauswahl eingeladen worden. Die vier Fachexperten kamen von der Wien 3420 aspern Development AG, der TU Wien, dem aspern Beirat und der Bezirksvorstehung Donaustadt.

Die Jury einigte sich darauf, dass 10 Ideen nun umgesetzt werden sollen! Die ausgewählten Ideen bilden die vielfältigen Einreichungen sehr gut ab. Aus den anderen 40 Ideen werden Anregungen für die weitere Entwicklung der Seestadt mitgenommen. Verraten können wir die konkreten Ideen hier noch nicht, aber am 29. März 2019 ist es so weit!
 

Ideenpräsentation und Prämierung


Die Wien 3420 aspern Development AG, das Stadtteilmanagement Seestadt aspern und das aspern.mobil LAB laden herzlich zur Prämierungsveranstaltung ein!
  • Wann: Am Freitag, den 29. März um 18.00 Uhr
  • Wo: Raum für Nachbarschaft und  OPEN.mobil LAB in der Sonnenallee 26/EG.
  • Anmeldung zur Veranstaltung per E-Mail: ideenwettbewerb@meine.seestadt.info
 
Alle eingereichten Ideen werden hier ausgestellt, die von der Jury ausgewählten Ideen werden vorgestellt und die IdeengeberInnen werden vor den Vorhang gebeten. Bei einem gemütlichen Ausklang mit kleinem Buffet
gibt es Gelegenheit zum Plaudern und Fachsimpeln.
 
Hinweis zum Datenschutz: Wir fertigen bei unseren Veranstaltungen Fotos an. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf unserem Blog meine.seestadt.info, in Social Media Kanälen sowie evtl. in Printmedien veröffentlicht.Seestadt ist das, was wir gemeinsam daraus machen ­–&#160;der Ideenwettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil"&#160; ist wieder ein leuchtendes Beispiel dafür! Wie angekündigt wühlte sich am 1. März 2019 eine bunt gemischte Jury durch die vielen spannenden Ideen des Ideenwettbewerbs. Sie wählte jene Ideen aus, die nun aus den Mitteln des <strong>aspern</strong> Mobilitätsfonds umgesetzt werden sollen.<br /><br /><h2>Die Vielfalt der Ideen –&#160;maßgeschneidert für aspern Seestadt</h2><br />Die Jury hatte es nicht einfach, denn die Qualität der eingereichten Ideen ist durchwegs sehr hoch und die Ideen sind sehr vielfältig. Von ganz konkreten Verbesserungsvorschlägen für bestimmte Orte und Situationen im Straßenraum über Bewusstseinsbildung, Dialog und Information bis zu innovativen Fahrzeugen und Angeboten reichen die eingereichten Beiträge. Etwa die Hälfte der Ideen kam von BewohnerInnen der Seestadt, aber auch Menschen aus der Donaustadt, anderen Teilen Wiens, Niederösterreich und dem Burgenland brachten ihre Innovationskraft ein.<br />&#160;<h2>Bunte Jury sorgt für sinnvolle Auswahl</h2><br />Die achtköpfige Jury bestand aus vier BewohnerInnen und vier FachexpertInnen. Die vier BewohnerInnen der Seestadt waren im Zuge des Ich.Du.Wir.Nachbarschaftsbudgets per Zufallsauswahl eingeladen worden. Die vier Fachexperten kamen von der Wien 3420 <strong>aspern</strong> Development AG, der TU Wien, dem <strong>aspern</strong> Beirat und der Bezirksvorstehung Donaustadt.<br /><br />Die Jury einigte sich darauf, dass <strong>10 Ideen</strong> nun <strong>umgesetzt</strong> werden sollen! Die ausgewählten Ideen bilden die vielfältigen Einreichungen sehr gut ab. Aus den anderen 40 Ideen werden Anregungen für die weitere Entwicklung der Seestadt mitgenommen. Verraten können wir die konkreten Ideen hier noch nicht, aber am 29. März 2019 ist es so weit!<br />&#160;<h2>Ideenpräsentation und Prämierung</h2><br />Die Wien 3420 <strong>aspern</strong> Development AG, das Stadtteilmanagement Seestadt <strong>aspern</strong> und das aspern.mobil LAB laden herzlich zur Prämierungsveranstaltung ein!<br /><ul class="plusStyleList green"><li>Wann: Am <strong>Freitag, den 29. März um 18.00 Uhr</strong></li><li>Wo: Raum für Nachbarschaft und&#160; OPEN.mobil LAB in der Sonnenallee 26/EG.</li><li>Anmeldung zur Veranstaltung per E-Mail: <a href="mailto:ideenwettbewerb@meine.seestadt.info?subject=Anmeldung%20Pr%C3%A4mierung%20Ideenwettbewerb">ideenwettbewerb@meine.seestadt.info</a></li></ul>&#160;<br />Alle eingereichten Ideen werden hier ausgestellt, die von der Jury ausgewählten Ideen werden vorgestellt und die IdeengeberInnen werden vor den Vorhang gebeten. Bei einem gemütlichen Ausklang mit kleinem Buffet<br />gibt es Gelegenheit zum Plaudern und Fachsimpeln.<br />&#160;<br /><span style="font-weight: 600 !important;">Hinweis zum Datenschutz:&#160;</span>Wir fertigen bei unseren Veranstaltungen Fotos an. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf unserem Blog <a href="https://www.aspern-seestadt.at/lebenswelt/nachbarschaft/meine_seestadt_info" target="_blank">meine.seestadt.info</a>, in Social Media Kanälen sowie evtl. in Printmedien veröffentlicht.
Veranstaltung am: 29. März 2019
Mehr dazu
Eintrag 1 bis 12 von 1444