IBA-Talk: Räume, die Klima schaffen

24
Mai
19:00 - 21:00 | Bildung + KulturSonstiges
Flederhaus
U2-Station Seestadt/Ausgang Seestadtpromenade, 1220 Wien

Diskussionsveranstaltung in Kooperation mit Wien 3420 aspern Development AG

Mit dem Quartier "Am Seebogen" wächst nördlich des Sees in aspern Seestadt ein Viertel für 2.500 Seestädterinnen und Seestädter. Nutzungsvielfalt abseits von Wohnen zeichnet dieses Quartier besonders aus.
Ein zweiter Bildungscampus, eine Bücherei, vier Kindergärten und zahlreiche Vereins- und Multifunktionsräume sorgen für beste soziale Infrastruktur und Lebendigkeit. Und die ganze Vielfalt modernen Arbeitens zeigt sich auf den mehr als 5.000 m² Büronutzfläche, mit Microbüros, Arbeitsateliers, Co-Working-Spaces, bis hin zu gemischten Wohn- und Arbeitsmaisonetten und extra zur Wohnung zumietbaren Arbeitsräumen. Die Internationale Bauausstellung 2022 (IBA_Wien) begleitet dieses vielseitige Quartier. Dabei geht es um neue Wege der Nutzungsmischung, um Beiträge des Wohnbaus zur lebendigen Quartiersentwicklung, um Gemeinschafts- und Sozialeinrichtungen und generell um eine Verlagerung von der Bauplatz- hin zur Quartiersentwicklung.

Der IBA-Talk bringt all jene aufs Podium, die auf unterschiedlichster Weise zum Gelingen des Stadtteils beitragen und aufgrund ihrer Tätigkeit maßgeblich am Schaffen von Räumen und deren Bespielung beteiligt sind. All jene, die den Grundstein für Räume legen und gutes Klima schaffen – sowohl aufgrund eines nachhaltigen Ressourceneinsatzes, als auch mit nachbarschaftlichen Möglichkeitsräumen.
 

Moderation: Amila Širbegovi? | IBA_Wien

Am Podium:

  • Freya Brandl | Verein kolokation: KOLOK-AS: Kolokation am Seebogen
  • Michael Stangl | Wiener Wohnen: Gemeindebau NEU
  • Heribert Wolfmayr | heri & salli: Forum am Seebogen
  • Liz Zimmermann | ARGE Simma Zimmermann: Forum am Seebogen



IBA-Talk 01 - Räume, die Klima schaffen

Wo? Flederhaus - Seestadt Aspern 1220 Wien (bei Schlechtwetter: Veranstaltungspavillon FABRIK, direkt an der U2-Station Seestadt/Ausgang Baulogistik-Center)
 

© Verein Architekturtage