Park Am Seebogen: Grün, lebendig, sportlich und vielfältig

14
Dez
Das von der wien 3420 aspern development AG ausgelobte Wettbewerbsverfahren für die Gestaltung der Parkflächen im Quartier Am Seebogen ist abgeschlossen. Das Siegerprojekt stammt von dem Schweizer Landschaftsarchitekturbüro Hager Partner AG. Der fünf Hektar große Park im Norden der Seestadt wird sich besonders durch Sport- und Freizeitangebote für Jugendliche und Erwachsene, weitläufige Grünflächen und wettergeschützte Aufenthaltsbereiche unterhalb der U-Bahntrasse auszeichnen. Neben innovativer Gestaltungsideen wurden auch die Ergebnisse aus einer Befragung von Seestädterinnen und Seestädtern zum Park Am Seebogen im April 2017 eingearbeitet.

Heinrich Kugler, Vorstand der Seestädter Entwicklungsgesellschaft wien 3420 aspern development AG, ist vom vielfältigen Entwurf überzeugt: „Für uns war von Anfang an wichtig, dass die Grundstruktur des Parks so robust und flexibel sein soll, dass auch auf zukünftige Nutzungsansprüche reagiert werden kann. Es soll ein Nachbarschaftspark für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem ansprechenden Angebot geschaffen werden. Das Team von Hager Partner AG hat mit seinem Entwurf diese Anforderungen am besten umgesetzt. Auch der Raum unterhalb der U-Bahn wurde sehr gut im Gesamtkonzept mitgedacht und lässt daher viele zukünftige Sport- und Freizeitnutzungen in der Seestadt zu.“

Insgesamt wurden 17 Entwürfe von verschiedenen Landschaftsarchitekturbüros für das zweistufige Wettbewerbsverfahren eingereicht. Als Ausloberin trat hier die wien 3420 AG auf. Nach der Fertigstellung wird der dreiteilige Park an die Wiener Stadtgärten übergeben. Welchen Namen der Park in Zukunft tragen wird, ist derzeit noch offen: Aktuell läuft ein City-Naming-Prozess für die Benennung der Parks, Plätze und Straßen im Norden der Seestadt.
 

Umfangreiche Befragung der Bevölkerung

Von März bis April 2017 wurden Seestädterinnen und Seestädter aufgerufen, ihre Meinungen, Wünsche und Anregungen zur Gestaltung des Parks Am Seebogen zu äußern. Das Stadtteilmanagement aspern Seestadt führte dazu im Auftrag der wien 3420 AG eine Befragung durch. Das Ergebnis war eindeutig: Die Befragungsteilnehmerinnen und -teilnehmer wünschten sich großräumige Grünflächen, schattenspendende Bäume und Schwerpunktangebote für Fitness und Trendsport für Jugendliche und Erwachsene.
Weniger anzeigen
Pressekit downloaden

Ladeanimation

Presseaussendungen 2018

11
Dez

Warten auf Vögel VII/2: Diese Nistkästen regen zum Nachdenken an

Drei überdimensionale Nistkästen aus Holz, die vor rund einem Jahr plötzlich entlang der Seestadtstraße standen, beschäftigten über die vergangenen Monate viele. Sie haben eine Botschaft und sind das Werk des Künstlers Josef Bernhardt, dessen Langzeitprojekt „Warten auf Vögel“ zum Nachdenken anregt.
Mehr dazu
05
Okt

Zwischenresümee: 10 Jahre nach dem Markenlaunch

Im Herbst 2008 wurde die Marke aspern Die Seestadt Wiens im Rahmen der EXPO REAL in München vorgestellt. Schon im Jahr davor verabschiedete die Stadt Wien den Masterplan für einen neuen Stadtteil im Nordosten Wiens auf 2,4 Millionen m² Fläche. Bis 2028 entsteht hier Wohnraum für über 20.000 Menschen und bis zu 20.000 Arbeitsplätze.
Mehr dazu
Den VCÖ-Mobilitätspreis Wien nahmen DI Robert Luger von Arge 3:0 Landschaftsarchitektur, DI Georg Corazza von Stoik & Partner ZT GmbH und Heinrich Kugler, Vorstand der Wien 3420 aspern Development AG entgegen.
19
Sep

VCÖ-Mobilitätspreise für zukunftsweisende Konzepte in der Seestadt

Der VCÖ zeichnete die Straßengestaltung im Quartier „Am Seebogen“ mit dem Mobilitätspreis Wien aus. Beim bundesweiten Mobilitätspreis holten sich gleich zwei weitere Projekte mit Seestadtbezug Preise ab: Der Seestadt.bot und das Konzept für Radspielplätze.
Mehr dazu
03
Aug

UVP für aspern Seestadt Nord bestätigt: Vorbereitungen für nächste Etappe beginnen

In aspern Die Seestadt Wiens fällt demnächst der Startschuss für die nächste Entwicklungsetappe. Mit der Bestätigung des UVP-Bescheids für den Straßen- und Städtebau im Norden durch das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) werden im nächsten Schritt die Vorbereitungen zum Bau des vielfältigen Quartiers „Am Seebogen“ beginnen.
Mehr dazu
27
Jun

Projekte im neuen Quartier „Am Seebogen“ sind Teil der IBA_Wien 2022

Mit dem Quartier „Am Seebogen“ entsteht ein weiteres Viertel, das auch Teil der Internationalen Bauausstellung IBA_Wien 2022 sein wird. Ein Schlüsselprojekt des Quartiers ist das „Forum Am Seebogen“. In einer Ausstellung werden die Ergebnisse des Wettbewerbs für das nutzungsoffene Stadthaus präsentiert, in einer anderen die Pläne für den öffentlichen Raum im neuen Quartier.
Mehr dazu
21
Jun

Garagen mit dem Plus für die Nachbarschaft

aspern Die Seestadt Wiens wächst und mit ihr der Bedarf an neuen Freiräumen: Ab sofort öffnen daher die ersten Räume für nichtkommerzielle Zwecke in der Sockelzone des Parkdecks Seepark ihre Türen. Inspirationen für ihre neueste Innovation holt sich die Wien 3420 AG unter anderem vom New York der 1960er.
Mehr dazu
Eintrag 1 bis 6 von 36