Seestadtlauf 2017 – 10 Startplätze zu vergeben!

Kategorien: Gesundheit + Sport
Postet am: 12.09.2017
von Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Kinder an der Startlinie beim Seestadtlauf 2016
Kids Run 2016 © Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Am 1. Oktober heißt es Sportschuhe anziehen, gut aufwärmen und los geht’s. Der mittlerweile dritte Seestadtlauf des ASKÖ Wien bietet mit neuem 5km Rundkurs schöne Ausblicke auf See und Seestadt – eine abwechslungsreiche Mischung aus Stadt und Land. Das Team des Stadtteilmanagement läuft nicht nur mit, sondern vergibt auch 10 Gratis-Startplätze für SeestädterInnen.
 

So kommen Sie zu Ihrem Gratis-Startplatz

Kommen Sie ins Büro des Stadtteilmanagements oder schreiben Sie uns ein E-Mail! Wir freuen uns auch über persönliche Tipps zum Laufen oder Walken in der Seestadt, die Sie uns mitteilen möchten. Die 10 ersten TeilnehmerInnen erhalten einen Anmeldecode und können sich dann auf www.seestadtlauf.at für den Lauf anmelden.
Anmeldeschluss ist der 26. September 2017. Übrigens: auch heuer gibt es wieder eine gesonderte Seestadtwertung. Geben Sie daher bei der Anmeldung an, ob Sie in der Seestadt wohnen und/oder arbeiten!
 

Die Strecke – in der Stadt und doch am Land

Start und Ziel der Hauptläufe ist in der Janis-Joplin-Promenade, danach durchqueren die Hobby-AthletInnen den Seepark, umrunden den See im Osten, steuern dann geradewegs über die Felder bei Aspern Nord überqueren die Mayrederbrücke mit Blick auf den zukünftigen Norbert Scheed Wald. Nach dem Wendepunkt geht’s wieder zurück zum See, durch den Yella Hertzka Park und die Sonnenallee hinein in die Agnes-Primocic-Gasse und schließlich durchs Ziel.
Weitere Infos zu den Startzeiten und den Walking- und Laufbewerben finden Sie auf www.seestadtlauf.at


Ökologische Zeitmessung

Erstmals wird es eine Zeitmessung ohne externen Strom geben. Die benötigte Energie wird von AthletInnen erzeugt, die vor Ort auf Ergometern in die Pedale treten. Eine eigene Technik sorgt dafür, dass die Energie in die Timing-Hardware eingespeist wird. Überschüssige Energie wird in Lithium-Ionen Akkupacks gespeichert und bei Bedarf darauf zurückgegriffen.
Eine Anzeige warnt die AthletInnen bei zu niedrigem Energiestand - dann muss schneller in die Pedale getreten werden. Ein Backup mit einer externen Stromversorgung ist nicht vorgesehen. Diese Art der Zeitmessung wird weltweit erstmals in der Seestadt von MaxFun Timing verwendet.

 

Kommen Sie vorbei + holen Sie sich Ihren Code zur Anmeldung!

Hannah-Arendt-Platz 1 (Erdgeschoß), 1220 Wien
fragen@meine.seestadt.info
T: +43 (1) 33 66 00 99

 

Öffnungszeiten:

Montag 9.00–13.00 Uhr
Dienstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9.00–13.00 Uhr und 14.00–19.00 Uhr
Freitag 9.00–13.00 Uhr