Notfall „Family-Buddy“ werden!

Postet am: 30.03.2021
von Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Sie möchten einen wertvollen Beitrag leisten und Ihre Zeit für die Betreuung von Kindern zur Verfügung stellen, wenn es in den Familien einen Bedarf (Krankheitsfall, Job, Homeoffice, Freizeit) gibt? Und gleichzeitig die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben in der Seestadt fördern?
 
„Um ein Kind aufzuziehen, braucht man ein ganzes Dorf.“ So lautet ein afrikanisches Sprichwort und gerade Eltern wissen, was damit gemeint ist. Auch wenn man versucht, alles bestmöglich zu organisieren, gibt es immer wieder Ausnahmesituationen, die den gewohnten Tagesablauf gehörig durcheinanderbringen. 

KiB bildet ein NETZ, das bereits Österreich weit ausgebaut ist und nun auch in die Seestadt kommt:

KiB pflegt ein Netzwerk von engagierten Personen, die flexibel und stundenweise Kinder zu Hause betreuen. Diese bilden ein NETZ, somit einen Rückhalt, damit Eltern bei einem „Notfall“ in der Familie bei der Betreuung der Kinder gut unterstützt werden können. Dieses Netz benötigt laufend Verstärkung – Menschen, die Zeit haben und diese Zeit den Kindern widmen möchten.
 
Für aspern Seestadt soll es ein erweitertes Netzwerk geben, dass sich auch flexibel um Kinder kümmert, die nicht krank sind. Dazu benötigen wir ehrenamtliche Personen oder jene, die sich zusätzlich etwas verdienen möchten – Frauen und Männer, Mütter, Väter, Student*innen und alle, die sich sinnvoll beschäftigen und einen wertvollen Beitrag zu einer guten Nachbarschaft leisten wollen. 

Anforderungen an die Notfall „Family-Buddies“:

Aktueller Strafregisterauszug, Erste Hilfe - Kindernotfallkurs (falls noch kein Kurs belegt wurde, werden Infos zur Abhaltung der Kurse weitergegeben), Ausbildung im Kinderbetreuungsbereich und/oder Erfahrung im Umgang mit Kindern, persönliche Eignung (persönliche Vorstellung bei der Projektleitung), sowie 
  • Freude am Umgang mit Kindern
  • Geduld
  • Einwandfreier Leumund
  • Zeitliche Verfügbarkeit
  • Höfliches und ordentliches Auftreten

Organisation einer zeitlich flexiblen Kinderbetreuung:

Familien aus aspern Seestadt können sich rund um die Uhr an KiB wenden, wenn sie eine kurzfristige Betreuung für ihr Kind benötigen. Innerhalb von 24 Stunden wird eine Kinderbetreuung organisiert, indem Kontakt zu den Notfall „Family-Buddies“ aufgenommen wird. 
 
Eine Nachtbetreuung, sowie eine langfristige Betreuung (mehr als 3 Tage) ist nicht vorgesehen. Für die Vergütung an die Betreuer*innen werden Honorarnoten, der Dienstleistungsscheck, oder das neue Zeitgutschriftenmodell „Zeitpolster“ eingesetzt. Die Notfall „Family-Buddies“ erhalten von der Familie für die Betreuung ca. 8 Euro in der Stunde.
KiB organisiert die Betreuer*innen für die Einsätze bei den Familien und steht den Familien als Ansprechperson zur Verfügung.

Weniger anzeigen