Lebensmittel bringen, mitnehmen, retten! Der "Fair-Teiler" macht's möglich!

Kategorien: Nachbarschaft + Mitmachen
Postet am: 09.08.2017
von Stadtteilmanagement Seestadt aspern

Wohin mit überschüssigen Lebensmitteln nach einer Party? Wohin mit übriggebliebenem Essen vor dem Urlaub? Bringen Sie Lebensmittel in den Fair-Teiler, einen offenen Kühlschrank in der Seestadt. Er steht seit Anfang Juli im Stadtteilmanagement Seestadt aspern. So viel sei schon verraten, retten macht Spaß und fühlt sich gut an!

 
 

Lebensmittel bringen, mitnehmen, retten:

So funktioniert es: Zu den Öffnungszeiten des Stadtteilmanagements sind alle eingeladen, übriggebliebene Lebensmittel aus dem eigenen Kühlschrank, zu große Erntemengen von Balkon und Garten oder Reste nach Sommerparties weiterzugeben. So können andere statt einkaufen zu gehen sich kostenlos versorgen und dabei etwas Gutes tun.


Wer steckt hinter der Initiative?

Drei SeestädterInnen hatten die Idee den offenen Kühlschrank zu initiieren. Gesagt getan: Der Verein foodsharing und das Ökosoziale Forum Wien wurden als KooperationspartnerInnen gewonnen. Sie stellten Expertise sowie Webplattform zur Verfügung und finanzierten den Kühlschrank.
Das Stadtteilmanagement unterstützt die Initiative bei organisatorischen Fragen und Anliegen. Es stellte einen Platz im Foyer als Standort für den Kühlschrank zur Verfügung.

Der Fair-Teiler wird von der Initiative verwaltet, befüllt und gewartet. Weitere helfende Hände sind herzlich Willkommen! Haben Sie Interesse dabei zu unterstützen!? Dann melden Sie sich bei Otto Milowiz, E-mail: otto.milowiz@gmx.at
 

Hier gehts zu weiteren Seestadt-Initiativen:

Informieren Sie sich über weitere Seestadt-Initiativen im Stadtteilmanagement oder auf aspern-seestadt.at!