Die Seestadt-Saga: Spannung bis zum Staffel-Finale!

Kategorien: Kunst + Kultur
Postet am: 06.11.2017
von Stadtteilmanagement Seestadt aspern
Wussten Sie schon, dass die vierte und damit letzte Serienwoche der „Seestadt-Saga“ – der weltweit ersten begehbaren Social-Media-Serie – begonnen hat? Die interaktive Saga vom Schauspielhaus Wien nähert sich dem Staffel-Finale!
 

Seestadt-Saga: Staffel 1

Die erste Staffel des Kunstprojektes startete am 19.10. und endet kommenden Sonntag, den 12.11. um 18.00 Uhr. Sie können die Serie über drei verschiedene Online-Kanäle verfolgen: via Facebook, Instagram und Twitter. Die Figuren der Serie veröffentlichen auf diesen drei Kanälen täglich Beiträge, wodurch Sie die Seestadt-Saga rund um die Uhr in Echtzeit verfolgen können. Wenn Sie sich mit den Social-Media-Profilen der Figuren online verbinden, ermöglicht Ihnen das sogar eine direkte Kommunikation mit den ProtagonistInnen.
Zusätzlich wird jeden Sonntag eine Wochenzusammenfassung auf https://seestadt-saga.at/ veröffentlicht.
 

Die Hauptfiguren der Seestadt-Saga:

  • Nora Kinski – eine junge Filmstudentin aus Hamburg – dreht eine Dokumentation über die Seestadt. Für ihr Projekt „Nora and the See“ ist sie nicht nur tagsüber unterwegs, sondern dreht auch nachts ihre Beiträge.
 
  • Sebastian Schindegger und Vera Schindegger arbeiten als SchauspielerInnen am Schauspielhaus Wien und sind aus Ottakring in die Seestadt gezogen. Vera ist mittlerweile begeisterte Zumba-Tänzerin, Sebastian hat bei Versicherungsmakler Timur Ylmaz bereits eine Haushaltsversicherung für die neue Wohnung abgeschlossen.

  • Kathi, die 16-jährige Tochter von Sebastian Schindegger, hält ihr Leben in der Seestadt auf ihrem Instagram-Kanal fest. Hier gewährt sie auch Live-Einblicke in ihre letzte Geburtstagsfeier.
 
  • Der Student Marko Herz – ein motivierter Politiker – gründete die „Liste Seestadt“ und lud bereits zum ersten Stammtisch in das Lokal ÖEINS ein. Der Jungpolitiker ist aber aktuell untergetaucht und nicht erreichbar. 
 
  • Der Versicherungsmakler Timur Ylmaz bezog sein eigenes Büro in der Seestadt und ist ständig bemüht, seinen KundInnenstamm zu vergrößern. Derzeit steht sein Büro jedoch unter Wasser, er trifft seine KundInnen nur auswärts.

  •  Jonas „Jelly“ Jellinek, wohnt in Hirschstetten, joggt 3- bis 4-mal pro Woche um den See und bereitet sich auf einen Wettbewerb vor. Dabei wird er auch von Nora Kinski interviewt.

  • Greta Tauber genießt ihren Ruhestand in Italien und besucht derzeit ihre Enkeltochter, die in der Seestadt lebt. 
 
 

Der Serienplot der Seestadt-Saga: Es wird mysteriös!

Eines Tages hängen in der ganzen Seestadt Plakate, auf denen das Bild einer verschwundenen Frau zu sehen ist. Filmemacherin Nora lässt das keine Ruhe, sie sichtet ihr gedrehtes Filmmaterial. Und tatsächlich: bei der Gründungsversammlung der „Liste Seestadt“ saß eine Frau in Weiß. Als diese plötzlich aufstand und die Veranstaltung verließ, folgte ihr eine zweite Gestalt.
 
Für ihr Doku-Projekt „Nora and the See“ dreht die Filmemacherin in den Nachtstunden und macht dabei seltsame Begegnungen. Nora bekommt es mit der Angst zu tun, möchte das Projekt schon abbrechen, als ihr „Jelly“, der unermüdlich seine Runden dreht, einen wichtigen Hinweis gibt. Er hat am See einen Schuh gefunden. Gehört er der verschwundenen Frau?
 
Das fragt sich auch die Schülerin Kathi. Sie stürzt sich voll Eifer in das Rätsel um die „Frau in Weiß“.
Und natürlich kümmert sich auch Jungpolitiker Marko Herz um den Fall: Er ruft zu einer großen Suchaktion am Sonntag Nachmittag in der Seestadt auf.
 
Dabei wird jede Menge gefunden, leider nichts, was in direktem Zusammenhang zur Verschwundenen steht. Bis einer der Helfer plötzlich ein blutverschmiertes Sakko präsentiert. Schock: Es gehört Marko Herz! Der taucht daraufhin unter ist nicht mehr erreichbar.
 
 

Das Staffelfinale der Seestadt-Saga:

Die erste Staffel der Seestadt-Saga bleibt spannend bis zu Letzt: Wer ist die verschwundene Frau und was mit ihr passiert? Zum Schluss der Saga wird ein Cliffhanger stehen – das Ende der Serie bleibt also offen. Im Frühjahr 2018 wird die Serie dann mit einer zweiten Staffel fortgeführt.
 
 
 
Die Seestadt-Saga ist eine Produktion des Schauspielhauses Wien, gefördert im Rahmen von SHIFT. Sie entsteht in Zusammenarbeit mit BewohnerInnen und lokalen Initiativen in aspern Seestadt. Ein siebenköpfiges AutorInnen-Team arbeitet im Writers Room live an Handlung und Inhalten, entwirft im Austausch mit den mitwirkenden DarstellerInnen, die Online-Postings, Beiträge und Szenen.
 
Seestadt-Saga: Die erste begehbare Social-Media-Serie der Welt.
von Tomas Schweigen, Bernhard Studlar & Lorenz Langenegger
URAUFFÜHRUNG
1. Staffel: 19. Oktober - 12. November 2017
http://seestadt-saga.at/